https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/digital/iphone-12-im-praxistest-17019643.html

iPhone 12 im Praxistest : Die Tempomacher

iPhone 12 und iPhone 12 Pro sind die ersten Smartphones von Apple mit 5G. Bild: Hersteller

Mit den neuen iPhones 12 bringt Apple 5G aufs Smartphone. Zum Test mit dem 12 Pro waren wir mit einer Sim-Karte der Telekom unterwegs. Einige der ersten Messungen in der Praxis waren überraschend.

          2 Min.

          Seit Freitag sind das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro im Handel, die ersten Smartphones von Apple mit 5G. Es folgen im November das iPhone 12 Mini und das 12 Pro Max. Wir konnten einige Tage das 12 Pro ausprobieren. Die erste Überraschung stellt sich beim Auspacken ein: Die Verpackung hat nur noch die Hälfte des Volumens der Vorgängermodelle, weil weder ein Netzteil noch ein Ohrhörer beiliegen. Jetzt muss man sich selbst um ein Ladegerät kümmern und beachten, dass das wie gehabt beiliegende Lightning-Kabel auf der anderen Seite nicht mehr den großen USB-A-Anschluss hat, sondern den modernen neuen USB Typ-C, den freilich im Haushalt herumliegende Ladegeräte vermutlich nicht unterstützen werden.

          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Zum 5G-Test mit dem 12 Pro waren wir mit einer Sim-Karte der Telekom unterwegs, des Vorreiters des Netzausbaus. O2 Telefonica ist gerade erst an den Start gegangen, und Vodafone liegt in der Mitte. Der eigene Tarif muss 5G unterstützen, und wenn eine zweite E-Sim im iPhone arbeitet, funktioniert 5G nicht. 5G kann man in den Einstellungen des iPhones abschalten, und in der Standardeinstellung wird 5G „automatisch“ nur dann aktiviert, wenn die Anforderung nach hoher Bandbreite gegeben ist. Das ist sozusagen eine Start-Stopp-Automatik, um Strom zu sparen. Wer es wissen will, wählt „5G aktiviert“, dann wird das neue Netz immer verwendet, sobald es verfügbar ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Trotz Kuschellaune: Diese beiden sollten auch an den Güterstand, den Haushalt und den Nachlass denken.

          Gütertrennung in jungen Ehen : Liebe vergeht, Vermögen besteht!

          Wie können junge Leute, die zusammenleben, ihre Finanzen regeln? Was passiert mit dem Vermögen, wenn die Beziehung scheitert oder einer der beiden stirbt? Nur ein ganzheitlicher Blick auf das „Paket“ hilft weiter.
          AllesBeste
          Testberichte & Kaufberatung
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage