https://www.faz.net/-gy9-9g8ky

Pixel 3, Stand und Chromecast : Google hat einen leichten Stand

Alles für den Google Assistent: Chromecast, Pixel 3 und Stand Bild: Google

Mit Pixel 3, Stand und Chromecast zeigt Google, wie wichtig dem Konzern kluge Algorithmen und die Verbreitung des Assistenten sind. Dafür braucht Google seine Hardware.

          3 Min.

          Da gibt es ein Detail am neuen Smartphone von Google, das viel über die technische Strategie des Unternehmens verrät. Das Pixel 3 XL für 850 Euro hat nur ein Objektiv für die Kamera auf der Rückseite. Dabei überbietet sich die Konkurrenz gerade mit drei- oder gar vierfacher Ausführung, wie sie Huawei im Mate 20 Pro und Samsung im A9 vor kurzem vorgestellt haben. Ein Doppel-Objektiv ist mittlerweile Standard. Warum setzt also Google weiterhin auf eine einfache Kamera, deren Hardware seit dem ersten Pixel-Smartphone wenig verändert wurde? Weil das Unternehmen zeigen will, dass seine Algorithmen, die maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz nutzen, Teile der Hardware nicht nur ersetzen, sondern es besser als diese machen können.

          Was die Konkurrenz durch mehrere Objektive erreicht, ist im Wesentlichen zweierlei: Zum einen lässt sich ein unscharfer Hintergrund erzeugen und zum anderen optisch zoomen. Huawei schafft im Mate 20 Pro damit einen Tele-Zoom von bis zu 83 Millimeter. Das Pixel 3 hat ebenso beide Funktionalitäten. Die Unschärfe wird mit der Software errechnet, was schon beim ersten Pixel sehr gut gelang. Weit entfernte Objekte lassen sich mit Hilfe des „Super Res Zoom“ heranholen und scharf abbilden. Das Smartphone nutzt dabei das leichte Wackeln der Hand des Nutzers, indem es während des Auslösens mehrere Bilder mit leicht verschobenen Ausschnitten übereinanderlegt und die Software Pixel für Pixel miteinander vergleicht und im Nachhinein schärft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+