https://www.faz.net/-gy9-7v39g

Neues Smartphone und Tablet : Google stellt Nexus 6 und 9 vor

  • Aktualisiert am

In zwei unterschiedlichen Designs präsentiert Google das neue Nexus 6 Bild: Screenshot/google.de

Alles neu bei Google: Mit dem Smartphone Nexus 6, dem Tablet Nexus 9 und dem Betriebssystem Android Lollipop präsentiert der Internetkonzern eine ganze Reihe neuer Produkte.

          1 Min.

          Google frischt sein mobiles Betriebssystem Android auf und bringt ein neues Smartphone und Tablet der Nexus-Serie heraus. Die neue Android-Version heißt Lollipop - entsprechend der Unternehmenstradition, die Varianten nach Süßigkeiten zu benennen.

          Das neue Smartphone Nexus 6 wurde gemeinsam mit Motorola entwickelt. In den Vereinigten Staaten soll es ab Ende Oktober bestellbar sein und könnte somit im November ausgeliefert werden. Das 5,96 Zoll große Display hat eine Auflösung von 1440x2560 Pixeln (493 ppi). Der Prozessor hat vier Kerne mit jeweils 2,7 Gigahertz Leistung. Die Kamera nimmt 13 Megapixel auf. Die Speicherkapazität beträgt wahlweise 32 oder 64 Gigabyte. Der Akku soll nach Angaben von Google selbst bei dauerhafter Nutzung bis zu 24 Stunden halten.

          Die Displaygröße beim Nexus 9 beträgt 8.9“

          Das Tablet Nexus 9 wurde gemeinsam mit HTC entwickelt. Es soll ab 17. November vorbestellt werden können. Die Bildschirmgröße beträgt 8,9 Zoll. Die Kamera auf der Rückseite nimmt 8 Megapixel auf, die auf der Vorderseite 1,6 Megapixel. Verbaut ist ein 64-Bit-Prozessor mit 2,3 Gigahertz Leistung.

          Beide Geräte sind für die neue Android-Version Lollipop entwickelt worden

          Android Lollipop soll auf Smartphones, Tablets und Fernsehern gleichermaßen flüssig laufen, kündigte Google-Manager Sundar Pichai am Mittwoch in einem Blogeintrag an. Suchanfragen, Apps und Musik sollen nahtlos auf mehreren Geräten genutzt werden können. Lollipop soll auf den neuen Nexus-Geräten laufen, sowie Anfang November auch auf früheren Nexus-Generationen.

          Weitere Themen

          Blitzer erkennt Handys am Steuer Video-Seite öffnen

          Sydney : Blitzer erkennt Handys am Steuer

          Wer in Australien am Steuer telefoniert, wird seit Sonntag geblitzt, denn Kameras erkennen Handys beim Fahrer. Damit soll die Zahl der Verkehrstoten über zwei Jahre um ein Drittel gesenkt werden.

          Topmeldungen

          SPD-Parteitag beginnt : Was ist links?

          Das neue Führungsduo Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken wird die SPD weiter ins Abseits treiben – und die reine linke Lehre die Sozialdemokratie nicht retten. Eine Analyse.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.