https://www.faz.net/-gy9-a8m9h

Raspberry Pi 400 im Test : Raspi geht in die Schule

Fürs Büro und Peripherigeräte: Raspberry Pi 400 im Einsatz Bild: Raspberry Pi Foundation

Hier steckt der Rechner einfach in der Tastatur: Der Raspberry Pi 400 eignet sich nicht nur zum Basteln, sondern ist ein ordentlicher Linux PC.

          3 Min.

          Wie Schüler möglichst gut und möglichst schnell den Einstieg ins digitale Leben finden, dazu gibt es unterschiedliche Wege und Meinungen. Die einen setzen darauf, dass sich der Nachwuchs am besten an den Erfordernissen der Arbeitswelt orientiere und folglich den Umgang mit Windows, Word, Excel und Kollegen erlerne. Das sei ja das, worauf es später ankomme.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Wer indes eher auf das Studium der Grundlagen pocht, mag an den Erwerb von Programmierkenntnissen denken und den Fokus darauf richten, dass Jugendliche an erster Stelle wissen sollten, wie ein Computer grundsätzlich funktioniert. Also lieber mit den Basisstrukturen beginnen, tiefes Wissen statt schneller Mausklicks, wäre dann die Maxime.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.

          Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

          Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.