https://www.faz.net/-gy9-9uff0

Vergleichstest In-Ear-Ohrhörer : Sennheisers zweiter Angriff auf Platz eins

Im Test: Acht In-Ear-Hörer Bild: Hersteller, Bearbeitung F.A.Z.

Bluetooth-Ohrhörer sind praktisch und klingen auch noch gut. Wir haben uns acht Produkte angeschaut und angehört. Frisch auf den Markt gekommen ist der Momentum True Wireless 2 von Sennheiser.

          8 Min.

          Als „weltabpanzernde Privatsendungsstöpsel“ hat sie der Schriftsteller Rainald Goetz geschmäht, die Rede ist von den kleinen Stöpseln, die immer mehr Menschen rund um die Uhr im Ohr tragen. Als Apple seine kabellosen Airpods 2016 vorstellte, setzte es umgehend Hohn und Spott im Internet. Sie sähen wie Zahnbürstenköpfe aus, Apple-Designer Jony Ive hätte sich von weiß angemalten Pommes inspirieren lassen, und man würde sie sofort verlieren. Dass ein Kabel dazugehört, wenn man sich etwas ins Ohr steckt, galt bis dahin als ausgemacht. Nun schnitt Apple das Kabel ab, war damit aber nicht der erste Hersteller, wohl aber der erste erfolgreiche.

          Marco Dettweiler
          Redakteur in der Wirtschaft.
          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die Zäsur der Airpods bestand in ihrer einfachen Bedienung. Sie sitzen für die meisten Menschen gut, und sie sind mit einem Gewicht von jeweils vier Gramm so leicht, dass man sie gern lange im Ohr belässt, auch dann, wenn man keine Musik hört. Mit den Airpods der zweiten Generation kam die Siri-Integration auf Zuruf. Man kann während des Spaziergangs seine Hände in der Jackentasche behalten und Siri nach dem nächsten Termin oder neuen Nachrichten fragen. Man bekommt Smartphone-Informationen, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Weitere Kommandos erteilt man durch einfaches oder doppeltes Tippen auf die Ohrenstöpsel. Keine Taste muss ertastet und gedrückt werden. Die neuen Airpods Pro hingegen lassen sich an ihrem weißen Steg drücken, aber der Drucksensor ist abermals keine Taste, sondern man hört nur einen Klick, der das Betätigen einer Taste simuliert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          90 Prozent der Polen haben sich in neuen Umfragen für den Verbleib in der EU ausgesprochen.

          Polexit-Pläne : Kampf gegen die „Besatzer“ aus Brüssel

          Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts ist die Lage in Polen ernst. Regierungspolitiker spielen mit der Idee eines unabhängigen Polens, dabei profitiert das Land von der EU.
          Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP, am 15. Oktober in Berlin.

          Regierungsbildung in Berlin : Sieht so der Aufbruch aus?

          Die Spezialität der Sondierer von SPD, Grünen und FDP scheinen bisher vor allem Worte zu sein. Ein Aufbruch verlangt aber Taten.