https://www.faz.net/-gy9-9aakv

Dashcams im Auto : Die Kamera fährt mit

  • -Aktualisiert am

Nutzen noch wenige Autofahrer: Dashcams Bild: Imago

Ein Gerichtsurteil aus Karlsruhe schreckt auf: Die Aufnahmen aus Dashcams sind fortan verwertbar. Was ist jetzt wirklich erlaubt?

          4 Min.

          Lange Zeit war umstritten, ob die Verwertung von Videoaufnahmen des Verkehrsgeschehens einer in einem Fahrzeug angebrachten Kamera rechtlich zulässig ist. Sogenannte Dashcams zeichnen kontinuierlich das Verkehrsgeschehen regelmäßig vor einem Auto auf. Die Kamera wird meist am Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe befestigt. Als Befestigungsmaterial werden oft Saugnapfhalterungen oder Klebepads verwendet. Nach Ablauf einer programmierbaren Zeit oder bei Erreichen des Limits des Speichermediums werden ältere Aufnahmen überschrieben.

          Sollte es während dieser Zeit zu einem Verkehrsunfall oder Fehlverhalten anderer im Straßenverkehr kommen, wird das Bildmaterial digital gespeichert. Typischerweise unterstützt werden SD Memory Cards und MicroSD-Karten bis zu 32GB (SDHC) und bei neueren Dashcams bis zu 64 GB (SDXC) Speicherkapazität. Überwiegend werden die Videodaten nach dem H.264-Standard gespeichert, so dass sich die Aufnahmen auf den meisten handelsüblichen Computersystemen betrachten lassen. Viele Kameras besitzen einen Beschleunigungssensor (G-Sensor), der im Falle eines Unfalls das aktuelle Video mit einem Schreibschutz versieht. Damit wird sichergestellt, dass das Video nicht überschrieben wird. Durch Vorlage im Schadenersatzprozess vor Gericht kann Schuld oder Unschuld bewiesen werden. Nach einer Anzeige kann man sich entlasten oder ein Anzeigeerstatter kann seine Angaben beweisen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wo geht es lang? Wegweiser zu einer kommunalen Zulassungsstelle

          Warten aufs Nummernschild : Chaos in der Zulassungsstelle

          Wer sein Auto zulassen will, muss wegen der Corona-Einschränkungen teils wochenlang auf einen Termin beim Amt warten. Bürger verzweifeln, Händler und Industrie toben. Was läuft da schief? Ein Ortstermin.