https://www.faz.net/-gy9-9qzjf

Neuigkeiten von Apple : Drei iPhones, eine Apple Watch und ein iPad

iPhone 11 Pro, Erhältlich ab 20.09. Bild: F.A.Z.

Apple zeigte in Kalifornien seine neuen Produkte und Dienste. Tim Cook präsentierte nicht nur neue iPhones und iPads. Es gab auch eine Überraschung.

          Drei neue iPhone-Modelle, neue Apple Uhren und weitere spannende Details: Der amerikanische Konzern hat am Dienstag in Kalifornien seine modernisierte Produktpalette mobiler Geräte vorgestellt. Leitgedanke der diesjährigen Show: Die Smartphones erhalten bessere Foto- und Videofähigkeiten, mit Abo-Diensten für Filme und Spiele setzt Cupertino stärker denn je auf Services und will sich von der Hardware-Abhängigkeit lösen. Erstmals erhält das iPad ein eigenes Betriebssystem und soll damit als Notebook-Ersatz dienen.

          Apple Arcade

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Marco Dettweiler

          Mit Apple Arcade startet im Herbst ein Abo-Service für Spiele auf Mobilgeräten und Rechnern. Die Apps können im App Store heruntergeladen werden. Auf der Bühne gab es einige Demos von Spielen zu sehen. Arcade kommt vom 19. September an in mehr als 100 Ländern für fünf Euro pro Monat. Das ist verblüffend günstig. Aber die während der Show gezeigten Spiele haben nicht jeden begeistert.

          Apple TV+

          Apple TV + steht ebenfalls in den Startlöchern. Es handelt sich um einen Video-on-Demand-Service, der mit Netflix und Amazon Prime Video konkurrieren will und vor allem eigenproduzierte Serien und Filme bietet. Wie bei der Konkurrenz gibt es einige „Original“-Produktionen. Für die neueste zeigte Tim Cook einen Trailer auf der Bühne: „See“. Am 1. November startet Apple TV + in mehr als 100 Ländern. Auch hier ist der Preis klein: Nur fünf Euro pro Monat werden für das Familien-Abo verlangt. Beim Kauf eines Produktes von Apple ist das Abo ein Jahr kostenlos.

          Neues iPad

          Das neue Einsteiger-iPad kommt mit einem 10,2 Zoll großen Bildschirm und einer Auflösung von 3,5 Millionen Pixel. Das iPad der 7. Generation darf man nicht an den Maßstäben der Pro-Modelle messen. Es bleiben die breiten Ränder an den Seiten sowie die Home-Button zur Steuerung und biometrischen Identifizierung. Dennoch hat das neue iPad alle Vorteile von iPad OS sowie einen USB-Typ-C-Anschluss. Die Kamera verwendet eine Auflösung von 8 Megapixel. Das iPad kann mit dem Apple Pencil genutzt werden. Der Akku soll 10 Stunden durchhalten, und der Preis beginnt bei 380 Euro für die Variante mit W-Lan und 32 Gigabyte Speicher. Das neue iPad kommt am 30. September in den Handel.

          Apple Watch Series 5

          Nur ein Jahr nach der Series 4 kommt bereits eine Apple Watch Series 5. Äußerlich kaum von ihrem Vorgänger zu unterscheiden, gibt es jedoch eine wichtige Änderung: Das Always-on-Display. Die Anzeige bleibt also immer eingeschaltet, man muss nicht den Arm heben, um neue Nachrichten zu sehen. Ungeachtet der verbesserten Anzeige hält der Uhrenakku bis zu 18 Stunden durch. Ferner ist jetzt ein Kompass eingebaut, der sofort die Richtung anzeigt, in die man schaut. Eine eigene Kompass-App ist ebenfalls neu. Die Notfall-Funktionen der Apple Watch rund um Sturzerkennung und Alarmierung der Rettungskräfte wurden ausgebaut, nun wird Hilfe in aller Welt gerufen, unabhängig davon, in welchem Land man sich gerade aufhält. Das Gehäuse ist nicht nur in Aluminium oder Edelstahl gehalten, es kommen auch zwei vermutlich teure Varianten in Titan und Keramik dazu. Die Preise für die Series 5 beginnen ab 450 Euro. Am 20. September startet der Verkauf.

          Weitere Themen

          Apple-Event Video-Seite öffnen

          Livestream : Apple-Event

          Tim Cook stellt heute Abend neue Varianten seines Vorzeigeprodukts vor, das iPhone. Verfolgen Sie die Präsentation hier im Livestream ab 19 Uhr.

          Topmeldungen

          Klimapaket der Regierung : Worauf sich die Koalition geeinigt hat

          Die Spitzen der Koalition haben sich auf eine Klimastrategie geeinigt. Künftig müssen für CO2-Ausstoß Zertifikate gekauft werden, der Plan einer CO2-Steuer ist dafür vom Tisch. Für Bürger sollen im Gegenzug einige Entlastungen kommen.
          Millionen Zuschauer wollen die Fußball-Nationalmannschaft spielen sehen. Doch auf welchem Sender können sie das künftig?

          Telekom kauft alle Live-Rechte : Fußball-EM 2024 erstmals ohne ARD und ZDF

          Die Telekom hat sich die Live-Rechte an allen 51 Spielen der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland im Jahr 2024 gesichert. Das hat die F.A.Z. exklusiv erfahren. Damit gehen die Öffentlich-Rechtlichen Sender ARD und ZDF erstmals leer aus.

          Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

          Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.
          In einem Bierzelt wie diesem kam es auf der Münchner Wiesn zum sexuellen Übergriff.

          Übergriff auf dem Oktoberfest : Wiesn-Grabscher zu Geldstrafe verurteilt

          Im vergangenen Jahr kam es auf dem Münchner Oktoberfest zu einem sexuellen Übergriff, bei dem ein Mann einer Frau an Brust und Gesäß griff. Kurz vor Beginn des diesjährigen Fest ist nun das Strafmaß verkündet worden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.