https://www.faz.net/-gy9-9eiwj

Neue Apple-Produkte : iPhone XS und Apple Watch im Test

Bild: FAZ.NET

Verbesserte Kamera, schnellerer Prozessor und Dual Sim: Die neuen iPhones XS und XS Max sind leistungsfähiger denn je, aber auch deutlich teurer. Die Apple Watch kann Leben retten.

          5 Min.

          Am Freitag kommen sie in den Handel, wir haben sie bereits ausprobiert. Die beiden neuen iPhones XS und XS Max mit verbesserter Kamera, schnellerem Prozessor und Dual Sim. Mit dem neuen A12-Bionic-Prozessor ist die jüngste Generation des Apple-Smartphone so leistungsfähig wie ein Notebook – und so teuer, denn die Preise reichen von 1150 bis sage und schreibe 1650 Euro. Wie schnell der A12 tatsächlich ist, das merkt man bei Spielen oder beim Einsatz von Anwendungen für Augmented Reality, AR. Da ist etwa die Einkaufs-App von Magnolia, man sucht zum Beispiel eine Reisetasche aus und lässt sie virtuell auf dem Couchtisch platzieren. Nun wandert man mit dem Handy in der Hand um das angezeigte Objekt herum und kann jedes einzelne Detail, bis hin zur Güte der Nähte beurteilen. Das alles wird in Echtzeit berechnet, man staunt. Ob der geballten Rechenkraft stellt sich gleich die Frage, wann Apple eine Option für den Anschluss von Monitor und Tastatur präsentiert, die es bei Samsung und Huawei bereits gibt. Das Smartphone wird zum Laptop-Ersatz, an der Leistung scheitert diese Idee jedenfalls nicht.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Dass XS und XS Max, mit Ausnahme der Größe technisch identisch, auch gefühlt schneller sind als ein iPhone X, merkt man aber auch an flinkeren Reaktionen und einem besseren Face ID-Identifizierungssystem. Ein aufwendiges Programm wie die „Face App“ benötigt auf dem iPhone X rund 30 Sekunden, um einem bestens rasierten Mann einen verblüffend echt aussehenden Bart anzusetzen. Mit dem XS und XS Max ist der gleiche Schritt in weniger als fünf Sekunden erledigt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ganz in Schwarz: Sicherheitskräfte eskortieren zwei mutmaßliche Ehefrauen von IS-Kämpfern durch ein Lager im Nordosten Syriens.

          Prozess für IS-Rückkehrerin : Sarah war im Krieg

          Sie lebte im beschaulichen Konstanz und war eine gute Schülerin. Dann machte sich die 15 Jahre alte Gymnasiastin auf den Weg zum „Islamischen Staat“ in Syrien – nun steht sie vor Gericht.