https://www.faz.net/-gy9-8800e

Apple iOS 9 im Test : Das sollten Sie über das neue iOS 9 wissen

Das neue iOS 9 kommt mit einigen interessanten Neuerungen. Bild: F.A.Z.

Apples Betriebssystem iOS 9 dürfte mittlerweile schon auf vielen iPhones gelandet sein. Einige Neuerungen fallen auf den ersten Blick auf. Andere interessante Features müssen Sie erst suchen.

          1 Min.

          Seit Mittwoch Abend kann das neue mobile Betriebssystem von Apple kostenlos heruntergeladen werden. iOS 9 steht für iPhones ab der Generation 4s und ab dem iPad 2 aufwärts zur Verfügung. Portale wie MacRumors berichten, dass bereits innerhalb von 24 Stunden 12 Prozent Nutzer das neue Betriebssystem heruntergeladen hätten. In den nächsten Tagen werden es vermutlich sehr viel mehr sein, weil die Update-Quote bei einem neuen iOS meist sehr hoch ist.

          Marco Dettweiler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Es ist auch durchaus sinnvoll, die Version 9 von iOS zu installieren. Wir haben ein Tag lang das neue Betriebssystem ausprobiert und einige praktische und hübsche Funktionen gefunden, die den täglichen Umgang mit dem iPhone und iPad erleichtern können. Hier eine Auswahl.

          Bilderstrecke
          Neue App-Übersicht

          In Kürze wird übrigens ein ausführlicher Test des neuen iPhone 6s von Michael Spehr hier auf FAZ.NET erscheinen.

          Neues iPhone und iPad : Große Show bei Apple

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Schwieriger Besuch: Baerbock bei Lawrow im russischen Außenministerium

          Baerbock bei Lawrow : Frostige Begegnung in Moskau

          Annalena Baerbocks Treffen mit Russlands Außenminister verläuft höflich, aber angespannt. Die beiden tragen einander in erster Linie lange Listen an Differenzen vor. Und Lawrow ist gewohnt listig.
          Manfred Weber (links) applaudiert nach der Wahl Roberta Metsolas zur Präsidentin des  Europäischen Parlaments.

          Neue EU-Parlamentspräsidentin : Webers Deal und seine Folgen

          Roberta Metsola rückt an die Spitze des EU-Parlaments. Zu verdanken hat sie das vor allem dem Strippenzieher Manfred Weber. Die Grünen haben sie nicht gewählt – und zahlen dafür einen hohen Preis.