https://www.faz.net/-gy9-9j5ce

Achim Reichel wird 75 : Krautrock in der dritten Dimension

  • -Aktualisiert am

Die Elphie im Studio: Achim Reichel und Syrinx-Tonmeister Marcus Herzog lauschen dem 3-Mix des Konzerts. Bild: Syrinx

Musiker Achim Reichel hat seine legendäre „Grüne Reise“ in der Hamburger Elbphilharmonie aufgeführt. Neu abgemischt, kommt die Inszenierung jetzt als Mehr-Kanal-Ereignis auf Bluray.

          3 Min.

          Die Jugend links der Nordsee lebte im Eldorado: Sie hatten die Beatles, die Stones, die Yardbirds und die Kinks, kurzum alles, was die frühe Pop-Kultur hergab, direkt vor der Nase. Und was hatten wir? Na ja, wir hatten immerhin Achim Reichel und seine Hamburger Beat-Combo „The Rattles“, die anno 1965 den legendären Beatclub von Radio Bremen aufmischte, ein Jahr später als lokale Vorgruppe mit den Beatles durch Deutschland tourte und fortan den Nachweis erbrachte: Pop geht auch im Land der Dichter und Denker. Letzteren fühlte sich Reichel in späteren Phasen seines langen, facettenreichen Musikerlebens besonders verbunden – als er sich mit deutschsprachiger Lyrik beschäftigte und mit verrockten Balladen wie Theodor Fontanes „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ Steilvorlagen für interdisziplinären Literaturunterricht ablieferte.

          Reif fürs Feuilleton aber war Reichel schon eher, in den frühen siebziger Jahren nämlich, als er sich in einer eigentümlichen Formation aus Mensch und Gerätschaften namens „A.R. & Machines“ aufs Terrain elektronischer Experimentalmusik wagte, um nach und nach fünf Alben mit dem Sammelnamen „Die Grüne Reise“ einzuspielen. Die Kritik tat sich mit ihrer Einordnung schwer. Eine Kategorie für diesen Sound war noch nicht erfunden, und so half die internationale Perspektive kurzerhand weiter: Alles, was in dieser Zeit an unorthodoxen Tönen über die Landesgrenzen wehte, bekam das Etikett „Krautrock“ verpasst, ganz ohne Rücksicht auf Stil und sonstige Details.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+