https://www.faz.net/-gy9-12xh9

Ab nach Italien? : Billiger zum neuen iPhone

Ein „S” kam hinzu und alle wollen wieder ein neues: das iPhone 3GS Bild: AFP

Apples neues iPhone kann mehr als das alte. Es kann vor allen Dingen schneller. Doch an das 3GS günstig dran zu kommen, ist gar nicht so einfach. Die T-Mobile-Tarife sind jedenfalls sehr teuer. Wir haben nachgerechnet - und Alternativen gefunden.

          Das ist schon ärgerlich: Gerade vor einigen Wochen haben sich viele ein schickes iPhone gekauft, und dann bringt Apple ein neues Modell auf den Markt. Mit Kompass, so dass die Landkarten auf dem iPhone immer in die richtige Richtung zeigen. Mit einem Akku, der endlich eineinhalb Tage hält statt nur einem oder noch weniger. Und schneller soll es auch noch sein, nicht nur beim Surfen, sondern auch in der Benutzung.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Doch wer vom alten „iPhone 3G“ auf das neue „iPhone 3G S“ umsteigen will, der muss zahlen. Bis zu 250 Euro kostet das Telefon beim deutschen Monopolisten T-Mobile - und der Kunde muss zudem einen teuren neuen Handyvertrag abschließen, denn das iPhone mit Prepaid-Karte gibt es frühestens im September wieder, und auch dann nur das alte „3G“.

          Das kostet 25 Euro für jeden Monat

          Wer jetzt aber schon ein iPhone inklusive Vertrag hat, der muss ein neues anderswo kaufen. Nur falls der Vertrag schon länger als ein Jahr läuft, lässt er sich bei der Telekom auslösen: Das kostet 25 Euro für jeden Monat, den der Vertrag noch dauert. Vier Monate vor Ende des Vertrags darf man sich das neue iPhone wieder zum gleichen Preis holen wie die Neukunden; das betrifft aber nur die Kunden, die sich das erste iPhone gleich nach Marktstart holten.

          Das neue iPhone wird für die meisten Leute also teuer. Aber es lockt mit seinen Funktionen. Die Kamera kann jetzt auch Videos aufnehmen, und wenn das Gerät verloren geht, sind auch die Daten künftig besser geschützt. Darum denken wieder viele iPhone-Fans darüber nach, sich das Telefon aus dem Ausland zu holen. In Tschechien ist das neue „3G S“ zwar noch nicht auf dem Markt, aber in Belgien wird es von Freitag an zu kaufen sein, in Italien sogar jetzt schon. Doch bei der italienischen Vodafone-Niederlassung kostet die kleinere Variante des neuen Handys mit 16-GB-Speicher 619 Euro, die große sogar 719.

          Jeder sollte sich den Kauf gut überlegen

          Eine Vergleichsrechnung zeigt: Das lohnt sich kaum, nicht einmal für die iPhone-Fans, die noch keinen Vertrag haben und statt T-Mobile einen billigen Discounter nutzen wollen. T-Mobiles Flatrates mit Namen wie „Complete XS“ oder „Complete L“ sind zwar teurer. Aber die Minutenpakete mit Wochenend-Flatrate, die „Complete 60“ oder „Complete 240“ heißen, kosten am Ende auch nicht mehr als das Discounter-Modell. Wer die Ablösesumme zahlen darf, kommt damit am günstigsten weg. Obwohl die Kosten allein für Handy und Ablösezahlung sich schnell auf 500 Euro summieren.

          Da sollte sich jeder gut überlegen, ob das alte Telefon es nicht auch noch tut. Denn viele Funktionen des neuen Geräts kommen kostenlos auch auf das alte iPhone 3G. Dazu müssen die Nutzer nur die neue Ausgabe des Betriebssystems „iPhone OS 3.0“ per iTunes laden und auf dem Handy installieren. Dann kann auch das alte iPhone Textbausteine aus einer Mail in eine andere kopieren. Und auch das alte kann dann im Internet hinterlassen, wo es gerade ist - für den Fall, dass sein Besitzer es verloren hat.

          Wer sich bei T-Mobile jetzt für einen ganz neuen Vertrag entscheidet, kann noch das alte iPhone kaufen. Das ist bis zu 100 Euro günstiger als das neue. Aber diese Ersparnis ist klein, schließlich kostet ein iPhone die meisten Nutzer in den 24 Vertragsmonaten ohnehin insgesamt mehr als 1000 Euro.

          Weitere Themen

          Dacia Duster Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : Dacia Duster

          Kein SUV bietet mehr fürs Geld. Das merken immer mehr Kunden, und mit dem neuen Turbo-Benziner ist der Dacia Duster sogar richtig flott.

          Automat tauscht alte Handys ein

          Media Markt : Automat tauscht alte Handys ein

          Millionen Handys verstauben in Schubladen. Dabei gibt’s für funktionierende Altgeräte gutes Geld - im Laden, im Internet und jetzt sogar am Automaten. Und aus den restlichen holen die Experten noch tonnenweise Kupfer, Kobalt und sogar Gold.

          Topmeldungen

          Emmanuel Macron am Dienstag bei einer Veranstaltung im Elysée-Palast

          Frankreich : Der Präsident entdeckt das einfache Volk

          Emmanuel Macron will in der zweiten Hälfte seiner Amtszeit stärker auf die Ängste ärmerer Franzosen vor Migranten eingehen – und stößt damit auf Widerstand.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.