https://www.faz.net/-gy9-9t620

Tech-Talk : Die Kleinen sterben aus

  • -Aktualisiert am

Fiat will sein Erfolgsmodell 500 einstellen. Wie kann das sein? Schuld daran ist die EU. Kleine Autos werden sich einfach nicht mehr kostendeckend herstellen lassen.

          1 Min.

          Ungläubiges Staunen: Fiat will sein Erfolgsmodell 500 einstellen. Wie kann das sein? Die Ankündigung durch Fiat-Chrysler-Chef Mike Manley steht in einem dramatischen Zusammenhang. Wegen der immer strengeren Abgasvorschriften und steigenden Forderungen an das Vorhandensein von Assistenzsystemen seitens der EU werden sich die kleinen Autos einfach nicht mehr kostendeckend herstellen lassen.

          Und draufzahlen will kein Hersteller. Auch VW hat schon angekündigt, dass die Up-Baureihe samt der Seat- und Škoda-Derivate auslaufen wird. Und Daimlers Smart gibt es fortan nur noch elektrisch, die Verbrenner-Modelle werden zurzeit abverkauft. Mittelfristig wird Autofahren also deutlich teurer, der Einstieg gelingt nur noch in der Polo-Klasse. Ausgerechnet die Fahrzeuge mit Abmessungen um die 3,80 Meter, die, absolut gesehen, am wenigsten zur CO2-Problematik beitrugen, sowohl im Verbrauch als auch während der Herstellung, drohen zu verschwinden.

          Für Fiat stellt sich zusätzlich das Problem, was aus der Marke wird, wenn die Zugpferde abgehalftert werden – der Panda steht auch auf der 500-Plattform. Wie sehr der Rotstift in Turin dominiert, zeigt zudem die Entscheidung, dass der Fiat Spider, das kleine Cabrio auf Basis des Mazda MX-5, vom Markt genommen wird. Fiat und seine kleinen Freunde sind in großer Gefahr.

          Boris Schmidt

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Thunberg setzt Segel-Trend : Per Anhalter über die Weltmeere

          Wie Greta Thunberg die Meere zu besegeln, ist für junge Abenteurer das neue Rucksackreisen. Viele Bootsbesitzer sind von den teils penetranten Anfragen aber schon genervt. Und der Trip über den Ozean kann schnell zur Tortur werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.