https://www.faz.net/-gbv

Cebit 2009 : Computermesse wird zum Treff für Firmenkunden

An der Garderobe der Messe Hannover bleiben drei Viertel aller Kleiderhaken leer. Die Cebit verzeichnet weniger Aussteller und weniger Besucher. Dennoch gibt es gute Fachgespräche und die Erkenntnis, dass dies die wichtigste Cebit der vergangenen 20 Jahre ist.

Tech-Talk : Inne Halten

Ausgerechnet im Oktober mit dem Motorrad auf die erste größere Tour des Jahres aufzubrechen, war wohl keine so gute Idee.

Tech-Talk : Verführt

Was es nicht alles fürs E-Bike gibt! Das meiste ist nicht verkehrt und sinnvoll. Belustigend wird es, wenn ein Fahrradsattel „für Pendler und E-Bike-Fahrer“ annonciert, ganz ernsthaft als solcher betrachtet wird.

Magic Mirror : Trikot-Tausch ohne Ausziehen

Frauen werden am Stand vom Fraunhofer-Institut begeistert sein. Der Magic Mirror wechselt die Kleidungsfarbe der Gespiegelten, ohne dass sie sich umziehen müssen. Momentan ist die Innovation eher was für Männer. Ein Cebit-Highlight mit Video.
Das Navigon 7310 ist mit der Spracherkennung Professional Voice Comand ausgerüstet

Cebit: Navigationsgeräte : Das Navi wird zum Mini-PC

Ans Ziel führen sie alle, aber mit welchen zusätzlichen Diensten und Angeboten wird die elektronische Routenführung noch komfortabler? Navigon überzeugt mit Spracherkennung, Clarion bietet Zugriff auf das Fernsehprogramm und E-Mail.
Jetzt wird’s ernst, und wer auf frischer Tat ertappt wird, kommt aus dem Schlamassel kaum heraus.

So wehrt man sich : Wie Sie Bußgelder vermeiden

Wie man sich am besten gegen Vorwürfe wehrt, man sei zu schnell gewesen, habe keinen Abstand gehalten oder sei bei Rot über die Ampel. Nur wer in flagranti erwischt wird, hat wenig Chancen.

Seite 1/2

  • Das E-Book-Lesegerät Txtr - inspired by Kindle?

    E-Books : Txtr - die deutsche Antwort auf Kindle

    Hightech made in Germany - es gibt sie doch. Wizpac heißt das Berliner Unternehmen, das mit seinem elektronischen Lesegerät Txtr gegen Großunternehmen wie Amazon und Sony antreten will. Bei den Verlagen hat die Firma schon einen Stein im Brett.
  • Was können die Navis der Zukunft?

    Cebit 2009 : Wenn das Navi ein Bahnticket bestellt

    „Bitte jetzt links abbiegen“... Immer mehr Kunden verlassen sich auf die Dienste von Navigationsgeräten. Die werden immer günstiger - und immer ausgefeilter. Auf der Cebit wurde viel diskutiert über mögliche Zukunftsmodelle, die Parkplätze vorbestellen, Mietwagen buchen oder Bahntickets kaufen können.
  • Mehr als 90 Prozent der Schadprogramme haben das Ziel sensible Daten zu stehlen

    Cyber-Kriminalität : „Die IT-Sicherheit ist katastrophal“

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Cyber-Kriminellen. Diese gehen immer professioneller und inzwischen sehr gut organisiert vor. Vor allem soziale Netzwerke würden zu Gefahrenquellen.
  • T-Mobile setzt auf Smartphones - darunter allerdings keine neuen Multimediageräte von Nokia

    Mobilfunkmarkt : T-Mobile hofft auf Umsatz aus mobilem Datenverkehr

    Nur 20 Prozent der Kunden nutzen das Internet auf dem Handy. T-Mobile setzt deshalb auf die Wachstumsraten der mobilen Datendienste. Vor allem die Nutzer der multimediafähigen Smartphones sollen dazu beitragen.
  • Timotheus Höttges, Chef der Festnetz-Sparte der Telekom auf der Pressekonferenz zur Cebit

    Internetturbo VDSL : Telekom setzt auf Kooperationen

    Die Telekom will ihre schnellen Datennetze durch Preissenkungen attraktiver machen - und bietet der Konkurrenz die Zusammenarbeit beim Ausbau von VDSL an: „Die Zeiten, in denen wir gegen den Rest der Welt gekämpft haben, sind vorbei.“
  • Eröffnungsrundgang : Die Cebit im Zeichen der Wolke

    Mit dem Messerundgang der Bundeskanzlerin ist die Computermesse Cebit an diesem Dienstag gestartet. Immer an Merkels Seite blieb dabei der kalifornische Gouverneur Schwarzenegger. Das Cebit-Thema schlechthin ist dieses Jahr das so genannte Cloud Computing - denn es spaltet die Technikwelt.
  • Cebit 2009 : Mit Hightech aus der Krise

    Die Informationstechnik sieht sich als Schrittmacher auf dem Weg aus der Krise. Die Branchenriesen geben sich zuversichtlich, weil Sie von der Finanzkrise weniger stark betroffen seien als klassische Industrien wie Stahl, Autobau oder Chemie.
  • Craig Barrett: „Jede große Krise birgt große Chancen”

    Intel-Verwaltungsratschef Barrett : „Wir müssen uns aus der Krise rausinvestieren“

    Der Chiphersteller Intel hält auch in schwierigen Zeiten an seinen Investitionsplänen fest. In den kommenden zwei Jahren würden alleine in den Vereinigten Staaten 7 Milliarden Dollar investiert, sagt Verwaltungsratschef Craig Barrett im F.A.Z.-Interview. Schließlich müsse auch Intel „technisch Schritt halten“.
  • Cebit-Eröffnung : „Hasta la vista, Baby“

    Mit flotten Filmzitaten hat Arnold Schwarzenegger versucht, bei der Cebit-Eröffnung einen Hauch von Hollywood-Stimmung zu erzeugen. Denn die Messe, die Kanzlerin Merkel gemeinsam mit Schwarzenegger eröffnet hat, steht im Zeichen der Krise. Doch der Branchenverband versichert: Die IT-Unternehmen schlagen sich wacker.
  • Cloud Computing : Das Internet in den Wolken

    Auf der Computermesse Cebit heißt das große Schlagwort in diesem Jahr „Cloud Computing“. Das alte Modell, Softwarelizenzen zu verkaufen, funktioniert nicht mehr. Cloud Computing dagegen hat das Zeug, die Softwarewelt auf den Kopf zu stellen.
  • Das Google-Hauptquartier in Mountain View, Kalifornien

    Silicon Valley : Existenzangst statt Gründerfieber

    Die Krise räumt die Branche auf: Existenzgründer finden keine Investoren mehr und Vorzeigefirmen des Silicon Valley entlassen erstmals seit langem wieder Personal. Selbst der Suchmaschinenriese Google musste 100 Stellen streichen. Ein beunruhigendes Signal.
  • Auf der Suche nach dem neuen Job

    Google : Traumjob im Internet

    Ein Job bei Google? Der Traum vieler Informatiker, die auf der Cebit gerne auch mal nach einem neuen Arbeitgeber Ausschau halten. 3000 Bewerbungen am Tag erhält das Unternehmen. „Haben Sie einen Job für mich?“ darf man aber nicht fragen.
  • „Informatik ist mehr als nur der Computer”

    Informatik-Studium : „Uns fehlen die positiven Vorbilder“

    Im Fernsehen sind die Helden immer Juristen, Ärzte oder Manager, Informatiker die „semi-autistischen Hilfskulis“, beklagt der Vorsitzende des Fakultätentags Informatik. Dabei bemühten sich Unternehmen nach wie vor früh, an Absolventen heranzukommen.
  • Wohin wollen sie nur?

    Studie : Lieber ohne Mann als ohne Internet

    Ein Leben ohne Internet? Das kann sich inzwischen die Mehrheit der Deutschen nicht mehr vorstellen. Unter jungen Leuten geben gar mehr als 80 Prozent an, ohne Netz nicht mehr auskommen zu können. Vor die Entscheidung gestellt, auf Lebenspartner oder Web verzichten zu müssen, ist für viele die Sache klar.
  • Unscheinbar und doch begehrt: VDSL-Kabelverzweiger der Telekom

    Neues Datennetz : Telekom öffnet Internet-Turbo VDSL für Konkurrenz

    Die vier Buchstaben VDSL stehen für das Internet der Zukunft: So heißt das neue Datennetz, das rund 25mal schneller ist als ein gewöhnlicher Internet-Anschluss. Drei Milliarden Euro hat die Deutsche Telekom in diesen Datenturbo investiert, den sie jetzt an die Konkurrenz vermietet. Ob dieser Schritt reicht, um einer Regulierung zu entgehen, ist fraglich.
  • Computermesse : Leere Cebit-Hallen

    Die Cebit ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. In diesem Jahr bleibt ein gutes Viertel der Aussteller fern. Vor allem der Vergleich mit dem Boomjahr 2001 zeigt, wie tief es mit der Messe bergab gegangen ist.
  • Cebit 2009 : Eine deutlich kleinere „Größte IT-Messe der Welt“

    Die Cebit kämpft seit Jahren mit sinkenden Aussteller- und Besucherzahlen und ist auf der Suche nach einem neuen Erfolgsrezept. In diesem Jahr kommt es allerdings besonders hart: 25 Prozent weniger Aussteller als 2008.
  • IT-Branche : Augen auf und durch

    Die Fortschritte in der Informationstechnik und Telekommunikation sind enorm. Doch die Branche leidet unter der Zurückhaltung der Verbraucher. Die Zahl der offenen Stellen ist deutlich gesunken.