https://www.faz.net/-gy9-78193

Kopfhörer von Sony : Direktkontakt via Kurzstrecke

  • -Aktualisiert am

Auf die Ohren: Sony MDR-1 RBT Bild: Hersteller

Sony hat die Near Field Communication entdeckt. Wir haben die Technik am Beispiel des neuen Xperia Z und des Funk-Kopfhörers MDR-1RBT ausprobiert.

          2 Min.

          Sony hat die Near Field Communication entdeckt - ein Kurzstrecken-Funksystem, das aus zentimeternahen Distanzen Datentelegramme übermitteln kann. Die Mikro-Konversation, kurz NFC genannt, funktioniert entweder mit zwei Geräten, die beide entsprechende Funkelektronik an Bord haben, oder auch zwischen einer aktiven Funkstation und einem passiven Element, einem RFID-Tag, wie die Fachleute sagen, das zum Beispiel als Kombination von Antenne und Winzig-Chip auf einer Girokarte sitzt, um kontaktloses Zahlen zu unterstützen. Die clevere Technik ist gar nicht so neu, aber ihre Verbreitung hält sich noch in so engen Grenzen, dass Apple es noch nicht für nötig hielt, sie in iPhones und iPads zu integrieren. Die Xperia-Smartphones von Sony aber unterstützen den NFC-Funk - ebenso wie ihre jüngeren Artgenossen von Samsung und Noka.

          Nun ist den Sony-Entwicklern auch gleich noch eine spezielle NFC-Anwendung für die Unterhaltungselektronik eingefallen. Der Hersteller hat eine ganze Reihe drahtloser Lautsprecher und Kopfhörer im Programm, die sich über Bluetooth, eine andere Variante des Kurzstreckenfunks, mit Musik versorgen lassen. Das funktioniert im Großen und Ganzen unkompliziert - nur, wie im richtigen Leben, nicht immer gleich beim ersten Mal. Zunächst nämlich müssen die beteiligten Geräte einander identifizieren, und ihr Besitzer muss ihrer Kontaktaufnahme in einem Bedien-Dialog zustimmen. Später klappt die Verbindung dann ohne nennenswerte Prozeduren. NFC nun soll das Pairing, wie die erste Funk-Anbahnung im Fachjargon heißt, automatisieren und auch später stets den B+Musikfunk einschalten, sobald sich das Smartphone dem Wiedergabegerät auf Berührungsdistanz nähert. Wir haben es am Beispiel des neuen Xperia Z und des Funk-Kopfhörers MDR-1RBT ausprobiert.

          Zunächst galt es, die App „NFC Schnellverbindung“ aus dem Online-Laden Google Play zu installieren, den NFC-Funk auf dem Xperia einzuschalten und auch am Kopfhörer mit einem Winzig-Schalter zu aktivieren. Ist das erledigt, klappt die magische Kontaktaufnahme, wie sie soll - eine wirklich hübsche Idee. Allerdings: Allzu viel umständlicher lief die Funkanbahnung dann auch nicht ab, als wir ein NFC-loses iPhone zum Vergleich heranzogen. Das ging so: Bluetooth am Kopfhörer einschalten, das Hörgerät im Bluetooth-Menü der iPhone-Systemeinstellung finden und auswählen - fertig.

          Und wie schlägt sich der Kopfhörer klanglich? Seiner Statur und seinem Preis nach (350 Euro) handelt es sich, obwohl er auch als Headset zum Telefonieren taugt, eher um ein gehobenes HiFi-Modell mit wunderbar weichen Lederpolstern an den Hörkapseln und am Tragebügel. Er versteht sich nicht nur auf Funkverbindungen: Über ein mitgeliefertes Klinken-Kabel spielt er auch drahtgebunden. Akustisch gehört er zur Spezies der geschlossenen Hörer; er schirmt also gut gegen Außengeräusche ab, was ihn auch für den aushäusigen Einsatz prädestiniert. Die geschlossene Bauweise begünstigt generell, aber auch in diesem Fall, ein eher direktes, kompaktes Klangbild. Bässe wirken besonders druckvoll auf die Trommelfelle ein - auch das kennen wir von Kopfhörern dieses Typs. So klingt gerade Pop- und Rockmusik werktreu - satt und kraftvoll eben, aber auch die feineren Töne kommen nicht zu kurz: Stimmen und Instrumente haben schöne, authentische Klangfarben, Obertöne glitzern und strahlen in angemessener Pracht. So taugt der elegante Hörer nicht nur für Technik-Spielchen: Er holt, wenn er soll, HiFi sogar in die U-Bahn oder ins Straßencafé.

          Weitere Themen

          Das elektrische Wagnis

          Probefahrt Smart EQ : Das elektrische Wagnis

          Der Smart fährt jetzt nur mit Batterie. 160 Kilometer Reichweite müssen genügen. Ebenso eine Geschwindigkeit von 130 km/h auf der Autobahn.

          Ski-Bike

          Elektroräder in der Kälte : Ski-Bike

          Akkus elektrischer Fahrräder mögen Kälte nicht. Im schneereichen Zermatt aber staunt der Tourist: E-Bikes allerorten. Was bedeutet die eiskalt zuschlagende Realität für Batterie und Motor?

          Topmeldungen

          Beliebter denn je: Eintracht Frankfurt hat derzeit viele Rekorde zu vermelden.

          Eintracht Frankfurt : „Das ist eine irre Entwicklung“

          Mitgliederrekorde, Umsatzrekorde, Beliebtheitsrekorde: Die Frankfurter Eintracht wächst über sich hinaus. Sie sieht sich als zweitbeliebtesten Bundesligaklub bei jungen Menschen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.