https://www.faz.net/-gy9-ac89x

Neuer VW Tiguan Allspace : Nummer zwei für sieben

Lang: VW Tiguan Allspace Bild: Hersteller

Deutschlands Auto Nummer 2 ist der VW Tiguan. Das SUV wurde im Jahr 2020 überarbeitet. Jetzt kommt auch die Langversion, die den Beinamen Allspace trägt, neu dazu.

          1 Min.

          Deutschlands Auto Nummer zwei nach dem Golf? Das ist erstaunlicherweise der VW Tiguan, der zugleich das meistverkaufte SUV ist. 24.966 Einheiten wurden bis April neu zugelassen. Der Golf schaffte nur rund 8000 mehr. Im vergangenen Jahr ist das SUV überarbeitet worden, jetzt schiebt Volkswagen die gut 20 Zentimeter längere Allspace-Variante nach, der ebenfalls ein aufgefrischtes Design, neue Ausstattungen und ein Technologie-Update gegönnt wurden. Im Gegensatz zum 4,51 Meter langen, normalen Tiguan gibt es im Allspace auf Wunsch eine dritte Sitzreihe und somit sieben Sitzgelegenheiten. Das maximale Kofferraumvolumen steigt von 1655 auf 1920 Liter.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die Ausstattungslinien Life, Ele­gance und R-Line wurden aufgewertet. Serienmäßig sind ein neues Multifunktionslenkrad, ein Infotainmentsystem mit mindestens 6,5 Zoll großem Monitor, ein adaptiver Tempomat und ein Notbremsassistent. Zu den Veränderungen im Design gehört ein durchgehendes LED-Leuchtenband vorn.

          Was es nicht gibt, ist eine Plug-in-Hybrid-Version. Ansonsten stehen fünf Triebwerke zur Wahl, drei Ben­ziner (TSI) und zwei Diesel (TDI). Das Einsteigermodell ist der 1.5 TSI mit 150 PS und manuellem Sechs­ganggetriebe für 36.230 Euro. Alle anderen Allspace übertragen die Kraft mit einem ­Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. So auch die beiden 2.0 TSI mit 190 oder 245 PS, die neu im Allspace sind. Bisher gab es nur den 1.5 TSI.

          Im Gegensatz zum 4,51 Meter langen, normalen Tiguan gibt es im Allspace auf Wunsch eine dritte Sitzreihe. Bilderstrecke
          Neuer VW Tiguan Allspace : Nummer zwei für sieben

          Die beiden Diesel mit doppeltem SCR-Katalysator haben 150 oder 200  PS und 360 oder 400 Newtonmeter maximales Drehmoment. Die Benziner bieten maximal 250, 320 oder 370 Nm. Von Haus aus hat der Tiguan Allspace Frontantrieb. Die starken Motorisierungen und die Diesel gibt es auch mit Allradantrieb, der 2.0 TDI kostet als Elegance dann schon 49.000 Euro. Die zulässige Anhängelast für die 4Motion-Modelle beträgt 2,5 Tonnen. Bestellt werden können die langen Tiguane von sofort an.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Josephin Kampmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, steht in einem Zimmer der Corona-Intensivstation des Universitätsklinikums Essen und bereitet eine Infusion vor.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 60,6

          Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 7211 Corona-Neuinfektionen registriert. Tendenziell gehen die Infektionszahlen seit rund zwei Wochen zurück. In den USA müssen Staatsbedienstete nun bis Dezember geimpft sein.
          Bryson DeChambeau vom Team USA am 15. Loch des 43. Ryder Cup.

          43. Ryder Cup : US-Golfstars gegen Europa klar in Führung

          Die Titelverteidiger aus Europa geraten beim Ryder Cup in den USA schon am ersten Tag klar in Rückstand. Bei den US-Golfstars beeindruckt Kraftprotz Bryson DeChambeau mit seinen gewaltigen Abschlägen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.