https://www.faz.net/aktuell/stil/trends-nischen/rote-mauritius-briefmarke-fuer-8-1-millionen-euro-versteigert-17409789.html

Rote Mauritius : Seltene Briefmarke für 8,1 Millionen Euro versteigert

  • Aktualisiert am

Heute viel Wert: Mit der Roten Mauritius wurde erstmals das Porto für den Versand von Einladungen zu einem Kostümball bezahlt. Bild: dpa

Nur drei Umschläge mit der Roten Mauritius soll es noch geben – einer von ihnen hat am Samstag den Besitzer gewechselt. Das Startgebot von vier Millionen Euro wurde in der Auktion weit übertroffen.

          1 Min.

          Die sogenannte Rote Mauritius, eine der berühmtesten und seltensten Briefmarken der Welt, ist in Ludwigsburg für 8,1 Millionen Euro versteigert worden. Der neue Eigentümer ist nach Auskunft des Auktionshauses ein deutschsprachiger Sammler aus Europa.

          Das Exemplar mit dem Titel „1847 Mauritius 1d Ball Cover“ war am Samstagmorgen für einen Startpreis von vier Millionen Euro von einem Privateigentümer angeboten worden. Nach Angaben des Auktionshauses wechselt der historisch wertvolle Umschlag mit der Briefmarke nur alle paar Jahrzehnte seinen Besitzer. Insgesamt hatten sich drei Interessenten beim Bieten am Telefon Hoffnungen gemacht.

          Mit der Roten Mauritius wurde erstmals das Porto für den Versand von Einladungen zu einem Kostümball bezahlt. Noch drei der Umschläge sollen erhalten geblieben sein. „Königin Elisabeth II. besitzt eines der „Ball Cover“ in ihrer Philatelie Sammlung“, erklärte Auktionator Christoph Gärtner. Ein weiteres Exemplar befinde sich in der Philatelic Collection der British Library in London. „Beide können nie verkauft werden.“ Das dritte noch existierende Cover sei das nun versteigerte in Privatbesitz.

          Der bisherige Besitzer hatte sich nach eigenen Worten nur schweren Herzens von der seltenen Briefmarke getrennt. „Ich habe jede Sekunde des prestigeträchtigen Mauritius Ball Cover von 1847 genossen und spürte, dass es nun an der Zeit war, es an jemanden weiterzugeben, der ebenso leidenschaftlich und stolz darauf ist, es zu besitzen“, zitierte das Auktionshaus vor der Versteigerung aus einem Grußwort des Mannes.

          Weitere Themen

          Er war Lagerfelds Vorarbeiter

          Eric Pfrunder gestorben : Er war Lagerfelds Vorarbeiter

          Jahrzehntelang prägte er das Image der Modemarke Chanel, er galt als einer der engsten Mitarbeiter Karl Lagerfelds. Nun ist Eric Pfrunder im Alter von 74 Jahren gestorben.

          Dasselbe in Grün

          Nagellack-Trendfarbe : Dasselbe in Grün

          Grün liegt voll im Trend, nicht nur bei Bloggern, Politikern oder Bio-Marken, sondern auch auf den Fingernägeln. Jede Marke in jeder vorstellbaren Nuance ist dabei. Auch die Traditionshäuser.

          Topmeldungen

          Corona-Kontrolleure klopfen am 2. Dezember 2022 an eine Wohnungstür in einem Pekinger Wohnhaus, das unter Quarantäne steht.

          Zehn-Punkte-Plan : China lockert Corona-Regeln

          In China sollen Bürger mit milden Corona-Fällen künftig die Quarantänezeit zuhause verbringen können. Der Staatsrat legte am Mittwoch einen Zehn-Punkte-Plan mit Erleichterungen vor.
          Mit dem Camper in Südfrankreich: Max Steffens, Systemadministrator des Mittelständlers Inform, hat es genossen, nach Feierabend direkt an einem Urlaubsort zu sein. Besonders wenn der Sonnenuntergang so richtig romantisch war.

          Workation im Ausland : Arbeit im Urlaub

          Einige Unternehmen erlauben ihren Beschäftigten mehr als bloß Homeoffice: Sie dürfen auch ins Ausland reisen und von dort aus ihre Aufgaben erledigen. Klingt traumhaft – aber birgt auch Risiken.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.