https://www.faz.net/aktuell/stil/trends-nischen/neue-gntm-staffel-macht-ploetzlich-statt-sexismus-auf-diversity-17776365.html

Neue GNTM-Staffel : Plötzlich divers statt sexistisch?

  • -Aktualisiert am

It’s Heidi Klum Bild: dpa

Zum Auftakt der 17. Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ lässt Heidi-Klum ihre Truppe in Athen antreten. Und siehe da: Aus dem Sexismus-Flaggschiff von ProSieben ist ein Aufmarsch der Diversity-Gladiatorinnen geworden.

          4 Min.

          Es hatte sich in den letzten Staffeln bereits angedeutet. Noch vor einigen Jahren standen regelmäßig ohnehin schon untergewichtige Mädchen im Bikini vor der Jury und bekamen offiziell ins Hausaufgabenheft geschrieben, ein wenig mehr Sport würde auch nicht unbedingt schaden. Dank einer sensibleren Öffentlichkeit, einem vernünftigeren Umgang mit Schönheitsidealen und einem veränderten Zeitgeist gehören diese Zeiten selbst beim einstigen Sexismus-Flaggschiff von ProSieben zum Glück der Vergangenheit an. Mit derselben Stringenz, mit der damals ungesunde Rolemodel-Parameter ungefiltert an minderjährige Fans geinfluenced wurden, wird in der 17. Staffel „Germany's Next Topmodel“ konsequent auf Diversity und Woke-Relevanz gesetzt.

          Im Revolutionswahn am Catwalk startet das neue Schuljahr an der Model-Akademie von Vertrauenslehrerin Heidi Klum sogar mit einem beinahe politischen Diskursbeitrag zum Thema Medien. Einer der ersten Sätze, der in der Saison 2022 zu hören ist, lautet jedenfalls: „Es ist fu****g ProSieben zur Primetime und nicht irgendwie … ARD oder sowas“. Das Bashing der Öffentlich-Rechtlichen ist so en vogue, man ist selbst auf dem Runway nicht mehr sicher. Schlechte Karten also für den Günther Klum der Satiremagazine: Jan Böhmermann.

          Um nicht gleich zu intellektuell zu wirken, gleicht ProSieben den ungewohnten Ausflug in die Tagespolitik direkt mit dem neuen Titelsong wieder aus. Snoop Dogg und Heidi Klum, naja, singen eine von Tokio Hotel produzierte Version von Rod Stewarts „Baby Jane“ mit dem Titel (kein Witz) „Chai Tea with Heidi“. Das erste Opfer der neuen Staffel ist somit der Rap. Wobei: Eko Fresh hat mal einen Song mit Dieter Bohlen geschrieben, den dann Yvonne Catterfeld gesungen hat. Wer also nie eine „BRAVO Hits“ besessen hat, der werfe den ersten Stein. Mit den etwa 400 Mal durch diverse Autotune-Programme gejagten Stimmen klingt Snoop Doggs Teestunde mit Klum übrigens wie eingesungen von Puff Daddy auf Baldrian und Jan Delay. Ein sicherer letzter Platz auf jeden Fall beim nächsten ESC.

          „Echt richtig alt, also so 30“

          Kaum vom Hörsturz verschont aus dem Vorspann gegroovt, geht es auch schon los mit dem Einlauf der Diversity-Gladiatorinnen. Die erste Handvoll Protagonistinnen sieht allerdings aus wie ein Angriff der Evelyn-Burdecki-Klonkrieger. Zur Kompensation folgen später noch 25 weitere Teilnehmerinnen. So heißt es zunächst Ruhe bewahren bei den alles kommentierenden Social-Media-Berufsfeministinnen, die bei Twitter unter dem Hashtag #GNTM schon auf der Lauer liegen.

          Heidi Klum kennt keine Altersbeschränkung mehr: Lieselotte und Barbara sind zwei der Ü50-Kandidatinnen, die es in die Top 31 geschafft haben.
          Heidi Klum kennt keine Altersbeschränkung mehr: Lieselotte und Barbara sind zwei der Ü50-Kandidatinnen, die es in die Top 31 geschafft haben. : Bild: Richard Hübner/ProSieben/dpa

          Erkennbarer wird der Vielfältigkeitsgedanke dann spätestens bei Noëlla, Kashmira, Lenara, Inka, Analotta und Amaya. Onomastisch klingt dieses Ensemble im ersten Moment wie eine Weihnachtskarte von Familie Wollny. Das gleichen die Casting-Verantwortlichen von ProSieben aber mit Anita, Barbara, Lieselotte, Martina, Julia und Wiebke umgehend aus. Alle 31 Auserwählten werden nach Athen geflogen und von Heidi Klum persönlich am ersten Location-Hotspot begrüßt: endlich wieder das Flair der großen weiten Welt, nachdem 2021 als eine Art Quarantäne-Spezial inszeniert werden musste, bei dem sich keine Teilnehmerin jemals mehr als drei Kilometer vom Berliner Alexanderplatz entfernt aufhalten durfte.

          Weitere Themen

          Wem gehört eigentlich der Borschtsch?

          Ukraine punktet : Wem gehört eigentlich der Borschtsch?

          Ist die traditionelle Suppe Borschtsch eigentlich ukrainisch oder russisch? Dieser Streit kann deplatziert wirken angesichts des Leids, das der Krieg über die Ukraine gebracht hat. Doch dahinter verbirgt sich eine tiefere Symbolik.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.