https://www.faz.net/-hrx-a8yo5

Mit Video über Corona-Regeln : Macron verliert Wette gegen Youtube-Stars McFly & Carlito

Der französische Präsident Emmanuel Macron Bild: EPA

Der französische Präsident will zwei Youtuber in den Elysée-Palast einladen, nachdem er eine Wette gegen sie verloren hat. Dabei haben McFly & Carlito nichts anderes gemacht als sonst auch – ein Youtube-Video gedreht.

          1 Min.

          McFly & Carlito nennen sich zwei französische Youtube-Stars, die der französische Präsident Emmanuel Macron zu einer ungewöhnlichen Wette herausgefordert hat. Das Komiker-Duo sollte einen Videoclip zu den Pandemieschutzregeln drehen und mindestens zehn Millionen Zuschauer dafür gewinnen. Gesagt, getan, innerhalb von 48 Stunden haben die Youtuber mit bürgerlichem Namen David Cosas und Raphael Carlier die Zehn-Millionen-Hürde genommen.

          Michaela Wiegel

          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Unter der Überschrift „Je me souviens“ („Ich erinnere mich“) spotten sie über ihren manchmal fahrlässigen Umgang mit der Maskenpflicht, dem Händedesinfizieren- und dem Lüftungsgebot. Schlusspunkt bilden zwei Polizisten in Uniform, die McFly und Carlito jeweils ein 135-Euro-Bussgeld aufbrummen, weil sie ihre Schutzmaske beim Singen abgenommen haben.

          F.A.Z. Newsletter Coronavirus

          Täglich um 12.30 Uhr

          ANMELDEN

          „In den Elysee-Palast gehen wir trotzdem“

          „Aber wir machen das im Auftrag des Präsidenten der Republik“, verteidigt sich der Youtuber, woraufhin die Polizistin ungerührt erwidert: „Und ich heiße Brigitte Macron.“ Macron hofft, über den Youtube-Kanal die jüngeren Generationen für den Infektionsschutz zu gewinnen. Wette verloren, Leben gerettet, lautet seine Gleichung.

          Dafür muss er jetzt aber sein Versprechen einlösen, McFly & Carlito in den Elysée-Palast zu einem Anekdoten-Quiz einzuladen. Das Spiel mit Prominenten, die aus ihrer Vergangenheit erzählen, ist bei jüngeren Franzosen überaus beliebt. McFly & Carlito müssen dann raten, ob die Anekdoten wahrhaftig oder erfunden sind.

          Wie die beiden Youtuber sagten, machen sie sich keine Illusionen über die wahlkämpferischen Absichten des Präsidenten. „Wir lassen uns nicht vor den Karren der Politik spannen“, sagte McFly. „Aber in den Elysee-Palast gehen wir trotzdem“, meinte Carlito, der Sohn des in Frankreich berühmten Chanson-Schreibers und Showmasters Guy Carlier.

          Weitere Themen

          Wiedergeburt in Schlaghosen

          100 Jahre Gucci : Wiedergeburt in Schlaghosen

          Alessandro Michele feiert den 100. Geburtstag von Gucci mit einer rätselhaft glitzernden Schau im Netz. Wie nebenbei hebt der italienische Designer das Geschäft mit „collaborations“ auf eine andere Ebene.

          Topmeldungen

          Blick auf die Brücke, die die von Russland annektierte Halbinsel Krim mit dem russischen Festland verbindet.

          Meeresblockade : Ukraine wirft Russland Eskalation vor

          Kiew schlägt abermals Alarm: Moskau wolle einen Teil des Schwarzen Meers für ausländische Kriegsschiffe sperren. Russlands Militärübungen an der Westgrenze gehen derweil weiter. Und die Armee der Ukraine probt die Abwehr eines Vorstoßes von Panzern.
          So sieht der EQS aus.

          Der neue EQS : 770 Kilometer soll er schaffen

          Der EQS ist die elektrische Version der S-Klasse und gleichzeitig deren Konkurrent. Mit beiden will Daimler dicke Margen einfahren.
          Die damalige Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) und der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) besuchen im September 2019 Baustellen landeseigener Wohnungsbaugesellschaften.

          Berliner Mietendeckel : Ein Desaster für Rot-Rot-Grün

          Der gescheiterte Mietendeckel in Berlin war das zentrale Projekt von SPD, Grünen und Linken. Aufgeben wollen die Parteien die Idee aber nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.