https://www.faz.net/-hrx-a1l4u

Leser haben abgestimmt : Das ist unser Sommerhit 2020

  • Aktualisiert am

Wollte im Juni eigentlich abermals auf Welttournee: der kanadische Künstler The Weeknd. Bild: dpa

„Blinding Lights“ von The Weeknd hat unsere Leserinnen und Leser auf der Suche nach dem Sommerhit am meisten überzeugt. Was macht den Song aus?

          1 Min.

          Synthesizer, schneller Beat und Lyrics, die von Sehnsucht erzählen – mit „Blinding Lights“ hat der kanadische Künstler The Weeknd einen Song geschaffen, der sich nicht nur seit Monaten auf den vorderen Rängen der internationalen Charts hält und in der Halbjahresbilanz des amerikanischen Billboard zum bisher besten Song des Jahres gekürt wurde, sondern der auch die Leserinnen und Leser der F.A.Z. überzeugt: Sie haben ihn zum Sommerhit des Jahres gewählt.

          Mehr als 1100 Leserinnen und Leser haben bei unserer Abstimmung mitgemacht, „Blinding Lights“ war mit 42 Prozent der Stimmen der mit Abstand beliebteste Titel. Da hatten auch bekannte Künstler wie Lady Gaga und The Black Eyed Peas keine Chance. Der deutsche Sänger Mark Forster belegt mit „Übermorgen“ und 20 Prozent der Stimmen den zweiten Platz.

          Der 30 Jahre alte Künstler The Weeknd, der eigentlich Abel Tesfaye heißt, hat sich mit zuweilen etwas düsteren und mit elektronischen Einflüssen gespickten R'n'B- und Pop-Songs einen Namen gemacht. Sein erstes Mixtape bot er 2011 noch kostenlos zum Download an, fünf Jahre später wurde er nach dem Erscheinen seines Albums „Starboy“ als nächster Michael Jackson gehandelt.

          Bild: F.A.Z.

          Mit seinem aktuellen Album „After Hours“ hat The Weeknd sich vier Jahre Zeit gelassen. Die Single „Blinding Lights“, die nach Achtzigern und trotzdem modern klingt, ist unter anderem in Zusammenarbeit mit dem schwedischen Hit-Produzenten Max Martin entstanden. Veröffentlicht wurde der Song bereits Ende November und war zunächst in einem Werbespot von Mercedes, in dem auch The Weeknd selbst auftritt, zuhören. Der gebürtige Kanadier besingt darin eine verlorene Liebe und den Halt, den er ohne sie nicht findet: „I can't see clearly when you're gone“, ohne dich kann ich nicht klar sehen. Manch ein Fan ist überzeugt, dass es dabei um das Supermodel Bella Hadid geht. Mit ihr führte der 30-Jährige jahrelang eine On-Off-Beziehung, seit Mitte 2019 sollen die beiden wieder mal getrennte Wege gehen.

          Dass der Song so erfolgreich ist, dürfte aber weniger an solchen Spekulationen als an dem vertrauten Gefühl liegen, dass „Blinding Lights“ beim Hören weckt: Es ist, als würde man das Lied schon kennen. Manch einer fühlt sich erinnert an „Take on me“ von Aha, der nächste an „Beat It“ von Michael Jackson, wieder ein anderer an Rod Stewarts „Young Turks“. „Blinding Lights“ lädt in diesen schwierigen Zeiten für 3 Minuten und 20 Sekunden auf eine Zeitreise ein, die sogar ein Happy End anklingen lässt: „Will never let you go this time“ singt The Weeknd in der letzten Strophe: Dieses Mal lass' ich dich nicht gehen.

          Weitere Themen

          Aus eigener Tasche

          Zum Tod Philippe Cassegrains : Aus eigener Tasche

          Er hat klein begonnen und kam groß raus: Philippe Cassegrain machte aus dem Ladengeschäft mit Lederwaren eine Marke. Am Samstag ist der Longchamp-Präsident im Alter von 83 Jahren gestorben.

          Topmeldungen

          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.