https://www.faz.net/-hrx-a0rym

Fortuna-Düsseldorf-Fan : „Nach 870 Spielen ist meine Serie gerissen“

  • -Aktualisiert am

Andreas Hintz: Wer Fortuna-Fan ist, braucht das Leben nicht zu fürchten. Bild: Privat

Fortuna-Düsseldorf-Fan Andreas Hintz hat 870 Spiele in Serie im Stadion erlebt. Jetzt droht dem Verein der Abstieg – und Hintz sitzt vor dem Fernseher. Ein Interview über Geisterspiele, zerbrochene Beziehungen und Klatschpappenpublikum.

          3 Min.

          Herr Hintz, wie stark leiden Sie unter der gegenwärtigen Lage des Fußballs?

          Dass plötzlich kein Ball mehr rollte, hat mich getroffen. Ich habe tatsächlich nach Flügen nach Weißrussland geschaut, weil es das einzige Land war, in dem noch gespielt wurde. Aber die waren zu teuer. Ich gehöre nicht zu denen, die in Zeiten von Geisterspielen gar nicht mehr hinschauen. Wenn Fortuna Düsseldorf spielt, dann muss ich es sehen – zur Not halt im Fernsehen.

          Fortuna im Fernsehen kam ja 25 Jahre lang für Sie nicht vor. Wie haben Sie es geschafft, 870 Spiele Ihres Klubs in Serie im Stadion zu erleben?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?

          Abgelehnte Asylbewerber : Letzte Hoffnung Frankreich

          Viele in Deutschland und anderen EU-Staaten abgelehnte Asylbewerber fliehen nach Frankreich. Hier werden die Anträge weniger streng geprüft. Die französische Migrationsbehörde sieht sich als Opfer der europäischen Asylpolitik.