https://www.faz.net/aktuell/stil/trends-nischen/dieter-bohlen-lebt-mit-carina-auf-instagram-den-ewigen-maennertraum-18410726.html

Die Social Media Sprechstunde : Dieter Bohlen lebt den ewigen Männertraum

Er hat sie „zum Schlecken gern“: Dieter Bohlen (rechts) mit seiner Lebensgefährtin Carina Walz. Bild: Instagram/dieterbohlen

„Flotte Flitzer“, „scharfe Weiber“: Dieter Bohlens Instagram-Account bietet Urlaub von Krieg und Inflation. Bis der selbsternannte Pop-Titan sich als internationaler Konfliktlöser versucht.

          3 Min.

          Zwei Möglichkeiten bleiben, wenn alles den Bach runtergeht. Wir können in unserer dunklen und kalten Wohnung ohnmächtig dem Untergang entgegen bibbern, die Nachrichten auf Dauerschleife geschaltet, die Decke über den Kopf gezogen. Oder wir schalten den Fernseher aus und flüchten mit Dieter Bohlens Instagram-Account in eine andere Welt, in der die Sonne immer scheint.

          Patrick Schlereth
          Redakteur vom Dienst bei FAZ.NET.

          An den Stränden von Mallorca schert sich niemand um Krieg und Inflation. Hier fühlt sich Bohlen wohl, denn hier geht es um das, was wirklich zählt: die schnittigsten Sonnenbrillen, die flottesten Flitzer, die schärfsten Weiber. Wobei Bohlen nur Augen für seine 30 Jahre jüngere Lebensgefährtin Carina hat. Neben hunderten Millionen verkauften Tonträgern nimmt sie einen prominenten Platz in Bohlens riesigem Trophäenschrank ein. Der Name des Instagram-Accounts klärt die Besitzverhältnisse, „Dieter Bohlen mit Carina“.

          Sie ist seine Venus

          Anfassen darf niemand, aber Gucken und Beneiden ist durchaus erwünscht. Carina auf dem Fahrrad, Carina am Strand, Carina am Pool: Strahlend blauer Himmel, türkis schimmerndes Wasser, mittendrin liegt seine Göttin mit knappem Bikini und langen Beinen. Unweigerlich denkt man an einen Werbespot für einen Damenrasierer zur Jahrtausendwende, in dem sich aalglatte Frauen haarlose Schenkel rasierten. „I’m your venus, I’m your fire at your desire.“

          Für den Rasierhersteller haben sich die Zeiten geändert, heute wirbt man mit Transgender- und Plus-Size-Models und lässt sich dafür in den sozialen Medien anschreien. Selbst schuld. Wer vom ‚woken‘ Zeitgeist genug hat und einfach mal abschalten möchte, der lebt mit Bohlen und seinen anderthalb Millionen Instagram-Followern den ewigen Männertraum auf Mallorca.

          Dass der ganze Luxus nur geliehen, das Leben in Saus und Braus quasi nur ein schöner Instagram-Filter ist, wie die Boulevardmedien aufgedeckt haben wollen? Geschenkt. „Mir gehört auf Malle so viel wie den meisten: nichts“, gibt Bohlen unumwunden zu. Außer vielleicht Carina und das Gummiboot, in dem Bohlen auf dem Wasser treibt und über das Leben nachdenkt. „Glück kommt immer von innen, nie von außen“, steht auf dem Bild. Geld allein macht eben nicht glücklich. Vor allem Bohlen muss das wissen. Das Manager Magazin schätzte sein Vermögen 2019 auf 250 Millionen Euro. Das Geld verdiente der selbsternannte Pop-Titan stets mit den Fähigkeiten anderer: Thomas Anders, Alexander Klaws, Mark Medlock, Pietro Lombardi. Der große Star bei diesem Leihgeschäft blieb immer er selbst.

          Nun soll aber niemand auf die Idee kommen, der Multimillionär verbringe seinen Lebensabend nur in der Hängematte. 2023 steht die 20. und angeblich letzte Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ an, und Bohlen sitzt nach einer kurzen Schaffenspause endlich wieder in der Jury. „Der Dieter“, der auch auf Instagram von sich selbst gerne in der dritten Person spricht, „ist glücklich, ja der Dieter ist glücklich“, dass auch sein Zögling Lombardi dabei ist. „Wir werden viel Spaß haben, und wir werden viel lachen.“ Aufstrebende Gesangstalente könnten das als Warnung verstehen.

          Spaß bedeutete für Bohlen in 18 Jahren bei DSDS vor allem, Kandidaten vor einem Millionenpublikum zu demütigen, entweder für ihre Gesangskünste („Wenn das Wetter so wäre wie deine Stimme, würde es Scheiße regnen“) oder für ihr Äußeres („Du bist ein Mensch, wie Gott ihn geschaffen und McDonalds ihn geformt hat“). Wer sich jetzt noch bewirbt, der kann zumindest nicht behaupten, er hätte es nicht vorher gewusst. „TV makes it, TV even breaks it“, sang Bohlen mit „Modern Talking“ schon 2003, als die erste DSDS-Staffel erschien.

          2021 beendete RTL die Zusammenarbeit mit Bohlen. Der böse Onkel passte nicht mehr zum neuen familienfreundlichen Konzept, das sich der Sender auf die Fahnen geschrieben hatte. Doch DSDS ohne Bohlen, das war wie Instagram ohne Weichzeichner, es passte einfach nicht. Mit dem braven Schlagersänger und Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen in der Jury sanken die Quoten ins Bodenlose. Das RTL-Publikum schien die Harmonie nicht zu ertragen. Die Rückholaktion von Bohlen beendet damit auch ein großes Missverständnis. „Es ist wie auch sonst unter Freunden: Manchmal tut eine Pause gut“, hieß es beim Sender dazu. Schlechte Zeiten, gute Zeiten.

          Und in guten Zeiten sind selbst die größten Belanglosigkeiten „megahammergeil“ für Bohlen. In schlechten Zeiten fehlen ihm mitunter „echt die Worte über den Krieg in der Ukraine“, wie er Anfang März auf Instagram zugibt, nur um dann doch loszulegen. Die Ukrainer seien bei seinen Konzerten „immer total lieb“ gewesen, aber auch mit den Russen habe er sich „immer gut verstanden“. Die Klitschkos kenne er auch ganz gut, das seien „phantastische Menschen, wie die sich jetzt einsetzen“. Den Betroffenen vor Ort wünscht er „alles alles alles alles Liebe“ – der Superlativ des Superlativs eines Titans, der sich auf Instagram als internationaler Konfliktlöser versucht. Dieter hat euch ganz doll lieb, Dieter ist für euch da.

          Konfliktfreudiger äußerte sich Bohlen zuletzt auf einer Veranstaltung der „Entrepreneur University“. „Wenn die diese Sanktionen zum Beispiel nicht gemacht hätten und man hätte sich vernünftig an einen Tisch gesetzt, dann müssten die Leute jetzt nicht diesen ganzen Firlefanz machen.“ Der frühere Boxer Wladimir Klitschko reagierte auf Twitter: „Ist Dir, Dieter Bohlen, es egal, wenn bei uns Menschen sterben?“

          Auf Nachfrage der „Bild“-Zeitung lud er Bohlen in die ukrainische Hauptstadt Kiew ein, die von seinem Bruder Vitali regiert wird: „Er ist willkommen.“

          Bohlen als König des Eskapismus zwischen den Trümmern des Krieges? Das wäre eine Absurdität, die kein Instagram-Filter der Welt weichzeichnen könnte. Lieber grüßt er in Polohemd, Shorts und Flipflops vom „exklusiven 5-Sterne-Resort Joali“ auf den Malediven. Seine Instagram-Follower können dort einen Kurzurlaub gewinnen. Fünf Tage in Dieters Welt – da, wo immer die Sonne scheint.

          Weitere Themen

          God Save Queen D.

          FAZ Plus Artikel: Dschungelcamp 2023 : God Save Queen D.

          Djamila Rowe ist im Finale von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ zur Königin des Dschungels gewählt worden. Damit ging die 16. Ausgabe der Serie zu Ende. Wie immer mit dabei: Intrigen, Streit, Ekel, Geschrei.

          Wir spielen alte weiße Männer

          Herzblatt-Geschichten : Wir spielen alte weiße Männer

          Die „DSDS“-Jury rebelliert gegen Dieter Bohlen, Florian Silbereisen gräbt das Kriegsbeil aus, und Christian Lindner möchte auch privat liefern: die Herzblatt-Geschichten.

          Topmeldungen

          Symbol des weltoffenen Eskisehir:  Das Museum für moderne Kunst auf dem alten Holzmarkt

          Eskisehir : Eine anatolische Stadt trotzt Erdogan

          Eine Stadt im Westen Anatoliens entzieht sich der autoritären Politik Erdogans. Eskisehir zeigt, was Kommunalpolitik in einem konservativen Umfeld und einem starken Zentralstaat leisten kann.
          Fährt stundenlang mit dem Rad durch Ruhrgebietswälder, wenn er Zeit findet: Max Lucks, hier im Innenhof des Otto-Wels-Hauses in Berlin

          Neue Grüne : Ein bisschen Revolutionär

          Nicht zu links, nicht Realo, sondern Idealo: Wie der junge Grüne Max Lucks unter dem Druck der Gegenwart einen neuen Typus Politiker etabliert, der nicht mehr über veganes Essen streiten will.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.