https://www.faz.net/-hrx-9wsro

Comeback der Kultserie : „Friends“ kommt zurück

  • Aktualisiert am

Nur ein paar Jährchen älter aber in gleicher Besetzung: Im Mai kommt die Kultserie „Friends“ mit einer Sonderfolge zurück. Bild: Filmstill „Friends“

Nach fast 16 Jahren wird es ein Revival der amerikanischen Sitcom „Friends“ geben. Der neue Streamingdienst „HBO Max“ kündigte an, die Kultserie in alter Besetzung mit einer Sonderfolge fortzusetzen.

          1 Min.

          Nach 15 Jahren und neun Monaten ist es endlich soweit: Monica, Rachel, Phoebe, Ross, Joey und Chandler kommen zurück ins Fernsehen. Die Neunziger-Jahre Sitcom „Friends“ feiert im Mai dieses Jahres ein Comeback, wie Warner Media in einer Pressemitteilung bestätigte. Geplant ist allerdings nur eine einzige Spezialfolge, die exklusiv zum Release des neuen Streamingdienstes „HBO Max“ auf diesem verfügbar sein soll.

          Das Special wird im originalen Filmstudio, der Stage 24, auf dem Warner Bros.-Filmgelände im kalifornischen Burbank gedreht werden. Alle sechs Schauspieler aus der ursprünglichen Besetzung werden wieder mit von der Partie sein und auch die ehemaligen Produzenten der Serie Marta Kauffman, David Crane und Kevin Bright werden am Dreh beteiligt sein. Die Besonderheit: Die Folge soll ohne festes Drehbuch produziert werden.

          „It‘s happening“ - „Es passiert wirklich“ kündigten Courteney Cox, Jennifer Aniston, Lisa Kudrow, Matthew Perry, Matt LeBlanc und David Schwimmer alle zugleich auf ihren Instagram-Accounts an und posteten dazu ein altes Promo-Bild der Serie. Denn nicht nur Fans dürfte diese Ankündigung freuen: Nach Angaben des Branchenmagazins „Variety“ soll jeder Schauspieler für den Auftritt in der Sonderfolge eine Gage von umgerechnet rund 2,3 Millionen Euro erhalten.

          Das Comeback dient vor allem als PR-Maßnahme für den neuen Streaming-Dienst „HBO Max“. Dieser sicherte sich für alle 236 Episoden der Serie die exklusiven Rechte. Nach Angaben des Mediennetzwerks „The Verge“ zahlte der Unterhaltungskonzern Warnermedia dafür umgerechnet satte 390 Millionen Euro. Bis Ende letzten Jahres war die Serie „Friends“ noch bei dem Streamingdienst-Konkurrenten „Netflix“ zu sehen, danach lief die Lizenz jedoch aus. Derzeit sind alle zehn Staffeln noch bei „Amazon Prime“ verfügbar. Ob und wann „HBO Max“ in Deutschland verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.

          David Schwimmer, Lisa Kudrow, Matthew Perry, Courteney Cox Arquette, Jennifer Aniston and Matt LeBlanc werden wieder zusammen vor der Kamera stehen.
          David Schwimmer, Lisa Kudrow, Matthew Perry, Courteney Cox Arquette, Jennifer Aniston and Matt LeBlanc werden wieder zusammen vor der Kamera stehen. : Bild: AP

          Weitere Themen

          Das ist wahrer Reise-Luxus!

          Beach Lodge in Südafrika : Das ist wahrer Reise-Luxus!

          Mehr Wale als Menschen: Die Artenvielfalt würdigen, sich für ihren Erhalt verantwortlich fühlen, die Umweltbilanz beachten – und dafür entsprechend zahlen. Zu Besuch im südafrikanischen Naturschutzgebiet De Hoop.

          Topmeldungen

          Präsident Donald Trump am 10. Oktober auf dem Balkon des Weißen Hauses

          Druck auf Impfstoff-Hersteller : Trump im Nacken

          Der amerikanische Impfstoffhersteller Pfizer steht bei der Suche nach einem Corona-Impfstoff an vorderster Front. Konzernchef Bourla spürt viel Druck aus dem Weißen Haus, vor der Wahl gute Nachrichten zu liefern.
          Biden-Unterstützerin bei einer Rally in der Kleinstadt Boca Raton, Florida

          Wählergruppe der Suburban Moms : Was Vorstadtmütter wirklich wollen

          Weiße Frauen der oberen Mittelschicht sind in Amerika eine umkämpfte Wählergruppe. Aber Donald Trumps Vorstellung einer Mutter aus der Vorstadt stammt aus den Fünfzigern – das könnte ihn diese wichtigen Stimmen kosten.

          Zum Tod des Schauspielers : Der höfliche Mister Connery

          Sean Connery wirkte dank seines Körpers rauh und barbarisch, doch er konnte auch zivilisiert auftreten. Um zu überzeugen, musste er stets nur er selbst sein. Mit 90 Jahren ist er nun gestorben.
          Unbedrängt bis vor das Kölner Tor: Münchens Serge Gnabry hat es leicht.

          Fußball-Bundesliga : Der FC Bayern macht, was er will

          Auch ohne Starstürmer Robert Lewandowski ist der FC Bayern derzeit nicht aufzuhalten. In Köln gibt es die nächsten drei Punkte – auch weil dem Gegner teilweise haarsträubende Fehler unterlaufen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.