https://www.faz.net/-hrx-aalyu

Besuch bei einer Duftstylistin : Sie riecht alles

  • -Aktualisiert am

Zampanella hat dafür schon etwas im Kopf – in ihrer Sammlung von mehr als 100 Düften wird sie jedoch nicht fündig. Wir treffen Holger Dubben, Inhaber der Duftkunsthandlung im Kölner Zentrum. Auch der gelernte Apotheker hat seine Leidenschaft für Düfte zum Beruf gemacht, auch für ihn sind Düfte Kunst. „Es gibt Nischendüfte“, sagt Zampanella, „die mit ihrer Raffinesse einfach herausstechen. Ein Parfum ist auch immer ein Experiment und eine Komposition, wie man sie nur in der Kunst findet.“

Nach mehr als 20 Teststreifen ist Schluss

Bei Dubben holt sie eine weitere Expertenmeinung ein. Sein Sortiment wird man in keiner normalen Parfümerie finden. Auf einem alten Apothekerschreibtisch reihen sich mehr als 100 Flakons aneinander, noch einmal doppelt so viele stehen auf den Wandregalen. Gut, dass zwei Fachleute schon mal die Vorauswahl übernehmen. Dubben bestätigt die Vorstellung, die Zampanella für mich hat. Gemeinsam suchen sie nach meinem Duft.

Beziehungsweise nach zwei Düften: einem, der meinem Typ entspricht, und einem weiteren, der meiner bisherigen Parfumauswahl ähnelt. Die beiden schauen die Flaschen durch, besprühen Teststreifen und schnuppern sich durch das Sortiment. Anhand meiner Reaktionen schlagen sie eine neue Richtung ein. Nach mehr als 20 Teststreifen ist Schluss. Ich suche nach einer Kaffeedose, wie es sie in vielen Parfümerien gibt – vergebens. „Es reicht völlig, an einer duftfreien Hautstelle zu riechen“, sagt Dubben, der mir meine Überforderung wohl ansieht. Ich fühle mich wie Harry Potter beim Aussuchen seines Zauberstabs bei Ollivanders: Wann beginnt mein Parfum zu leuchten? Ich fange an zu sortieren und vergesse dabei, welchen Duft ich gerade noch gerochen habe, anders als die beiden Experten, die schon beim Namen des Dufts wissen, wie er riecht. Manche Düfte fallen schon allein deshalb raus, weil sie mich zu sehr an andere Menschen erinnern. „Das“, sagt Dubben, „ist die Macht der Düfte.“

Meine Nase braucht erst einmal eine Pause

Am Ende kann ich mich nicht entscheiden und verlasse die Duftkunsthandlung mit drei Düften. Der erste entspricht der Vorstellung der beiden. Coriander von D.S. & Durga riecht nach Skandinavien, nach frischer Luft, Natur, Wald und Meer – ein Unisex-Duft, der mir schon vor einigen Stunden vorausgesagt wurde und zu meinem Typ passt. Trotzdem komme ich nicht von den Düften eines bestimmten Luxus-Parfumhauses los: Lamar by Kajal und Kajal by Kajal riechen aufregend, fast schon magisch. Egal welche Streifen Dubben und Zampanella mir unter die Nase halten, ich greife immer wieder zu diesen zwei Düften, die Fernweh wecken, geheimnisvoll orientalisch wirken und eine schwer erklärbare Anziehungskraft ausüben.

Melli Zampanella kann Dutzende Düfte riechen, ohne geruchsblind zu werden. Meine Nase braucht erst einmal eine Pause. Ich bin gespannt, ob meine neuen Parfums etwas daran verändern, wie andere mich wahrnehmen. Ob ich jetzt so rieche, wie ich auch bin. Tatsächlich bestätigen einige Tage später Freunde, dass ich vitaler wirke. Ich verbuche das unter dem Aspekt schlanker und sportlicher und bin zufrieden.

Weitere Themen

Besonderes für den Mann

Geschäftsgang : Besonderes für den Mann

Retro-Kaffeemaschinen für besseren Filterkaffee und Düfte in Blöcken, Kulis aus Messingguss und feines Gebranntes. Unter anderem dies bietet „Men Limited“ auf dem unteren Oeder Weg in Frankfurt.

Topmeldungen

In der Krise haben viele Unicorns das Licht der Welt erblickt.

Start-ups und Corona : Die fabelhafte Welt der Einhörner

Die Anzahl riesiger Start-ups ist in der Pandemie gestiegen, der Unternehmergeist wirkt wie beflügelt. Heute tummeln sich mehr Einhörner in der Welt als je zuvor. Es ist eine Welt wie aus dem Märchenbuch.
Die Ständige Impfkommission wehrt sich gegen den Druck der Politik

Impfung von Jugendlichen : Ein törichtes Manöver

Die Politik will nun auch Jugendliche impfen. Doch die STIKO ziert sich noch mit einer Empfehlung – zurecht, wenn sie ihre Autorität nicht leichtfertig aufs Spiel setzen möchte.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.