https://www.faz.net/-hrx-abekj

Benito Bause in „All You Need“ : „Sex wird in der deutschen Gesellschaft viel zu sehr tabuisiert“

  • -Aktualisiert am

Bild: dpa

Benito Bause spielt die Hauptrolle in „All you need“, der ersten ARD-Serie mit ausschließlich queeren Protagonisten. Im Interview erzählt er, wie Dreharbeiten mit einem Intimacy-Koordinator ablaufen und welche Alltagserfahrungen er selbst in die Rolle einfließen ließ.

          5 Min.

          Herr Bause, „All you need“ ist die erste deutsche ARD-Serie mit ausschließlich queeren Protagonisten...

          Und das im Jahr 2021. Was für ein Armutszeugnis eigentlich für unsere Gesellschaft, oder?

          Wie war denn Ihre erste Reaktion, als Sie von dem Projekt hörten?

          Als ich die Drehbücher gelesen habe, hatte ich sofort ein sehr gutes Gefühl. Es hat sich stark von anderen Drehbüchern, die ich zu der Zeit gelesen habe, abgehoben, weil es so unterhaltsam war. Ich musste oft laut lachen. Und ich habe wirklich ein Gefühl bekommen für diese urbane, vibrierende Szene, in der sich meine Figur Vince zu Hause fühlt. Und ich war happy zu sehen, dass sich das gleich in der ersten Folge so vermittelt. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe sofort nach dem Lesen meiner Agentin geschrieben, dass ich bei „All you need“ unbedingt dabei sein möchte. Das kommt nicht oft vor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die HMS Defender bei ihrer Ankunft im Hafen von Odessa am 18. Juni

          Vorfall im Schwarzen Meer : Wollte die Royal Navy Russland provozieren?

          In Großbritannien verstärkt sich der Eindruck, dass die Royal Navy im Schwarzen Meer ein Zeichen setzen wollte. Moskau droht für Wiederholungen mit Bombenangriffen „nicht einfach in den Kurs, sondern auf das Ziel“.