https://www.faz.net/aktuell/stil/trends-nischen/
So muss eine Pizza Margherita aussehen, geht es nach Nathan Myhrvold.

Die perfekte Pizza : „Es gibt da einen Trick“

Ein ehemaliger Microsoft-Manager erklärt anhand von wissenschaftlichen Erkenntnissen, wie man die beste Pizza der Welt backt. Wir haben mit ihm über das Geheimnis gesprochen.
Zwölf Granitfindlinge symbolisieren in Kelkheim-Hornau die Familie derer von Gagern: Vater Hans Christoph nebst Gattin Charlotte und ihren zehn Kindern.

Wandertipp : Granit für die Gagerns

Die Familie von Gagern ist eng mit dem Kelkheimer Stadtteil Hornau verbunden. Wirken und Bedeutung der Freiherren werden dort symbolisch und informativ gewürdigt. Unterwegs auf ihren Spuren bis zum 450 Meter hohen Staufengipfel.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Im Septemberheft beleben wir die Vergangenheit neu: Mit einem Treffen mit Maria Riva, der Tochter von Marlene Dietrich; mit einer Geschichte über Liebe auf den zweiten Blick; mit alter Musik neu entdeckt – und mit ganz viel Mode, zum Beispiel Haute Couture aus Paris. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.

Thomas Brodie-Sangster : „So sehe ich nun einmal aus“

Als verliebter kleiner Junge wurde er in „Tatsächlich... Liebe“ berühmt. Ein Gespräch mit Thomas Brodie-Sangster über das Problem, jünger zu wirken, als man ist und seine Auftritte als Paul McCartney, Malcolm McLaren und Adolf Hitler.

Die Social Media Sprechstunde : Wieso wir mit Ben Affleck fühlen

Weil er auf Paparazzi-Fotos so traurig schaut, wird der 50 Jahre alte Schauspieler in den sozialen Medien gefeiert. Wie es ihm wirklich geht ist dabei unerheblich – denn „Sad Affleck“ verkörpert ein allumfassendes Gefühl.

Seite 1/35

  • Haus für die Musik: Die Lißberger Sammlung ist beeindruckend.

    Lißberger Instrumentenmuseum : Nasenpfeife und Brummtopf

    Das Lißberger Musikinstrumentenmuseum besitzt eine spektakuläre Sammlung von Drehleiern und Dudelsäcken. Es sucht seinesgleichen. Einzigartig auf seine Weise ist das „Nürmbergische Geigenwerck“.
  • „Und an den Stellen, wo besonders viel Schweiß entsteht, haben wir einfach den Soff weggelassen...“

    Geht doch! : Deo-Flecken entfernen

    Gegen Schweißgeruch hilft Deodorant, doch das hinterlässt oft Flecken, und die sind gar nicht so leicht wegzukriegen. Es gibt aber Mittel und Wege.
  • Spielte mit Romy Schneider: Jean Reno

    Jean Reno im Interview : „Natürlich ist mein Alter inzwischen ein Problem“

    1994 wurde Jean Reno mit „Léon – der Profi“ berühmt. Hier erzählt der französische Schauspieler, wie langweilig Hollywood sein kann, er spricht von seiner Arbeit mit Romy Schneider und darüber wie er sich seine eigene Beerdigung vorstellt.
  • Er 35, sie 24: Leonardo DiCaprio und seine damalige Freundin Bar Refaeli im Februar 2010 bei einer Gala.

    Mit 25 ist Schluss : Leonardo DiCaprio wird älter – seine Freundinnen nicht

    Es taucht regelmäßig auf: Das „Girlfriend Chart“ von Leonardo DiCaprio. Der Schauspieler hat seit Jahren ein festes Beuteschema bei Frauen – nach dem 25. Geburtstag ist Schluss. Doch nun kursieren Gerüchte über eine „ältere“ Romanze.
  • Kronengleich erhebt sich die barocke Pfarrkirche St. Gereon über dem rheinhessischen Nackenheim. Das Langhaus wurde 1731 errichtet, ihre himmelstrebende Gestalt erhielt sie aber erst unter neobarocken Vorzeichen zu Beginn des 20. Jahrhunderts: die Erweiterung nach Westen – abzulesen an den volutengeschmückten Giebeln - schloss 1911 der Turmbau ab.

    Wandertipp : Im fröhlichen Weinberg

    Ortsjubiläum und Carl Zuckmayers Geburtstag werden in Rheinhessen gefeiert. Ein „Fest“ für sich sind die aussichtsreichen Weinbergsterrassen.
  • Haute Couture : On y va avec la couture

    Die Haute Couture befreit sich aus ihrer Nische. Wir haben die aktuellen Kollektionen in Paris ins richtige Leben geholt: in den Bois de Boulogne und an die Périphérique.
  • Paraderolle: Trejo in „Machete Kills“ (2013)

    Schauspieler Danny Trejo : „Ich bin fast aus der Hölle draußen“

    Danny Trejo ist einer der markantesten Schurken und der meistgetötete Mann in Hollywood. Im Interview spricht er über seinen frühen Drogenkonsum, Jahre im Gefängnis und einen unverhofften Anruf von Robert De Niro.
  • Nicht nur für Katastrophen: Ein paar Vorräte im Haus sind immer gut. Statt sie lange unangetastet zu lagern, sollte man sie regelmäßig verbrauchen und auffüllen.

    Angst vor Stromausfällen : Was im Notfall wichtig ist

    Gaskrise, Stromausfall oder Quarantäne, es gibt einige Gründe, warum es sinnvoll ist, für den Notfall vorzusorgen. Deshalb mehr Nudeln einzukaufen hilft aber nicht unbedingt.
  • Man müsste vor ihm auf die Knie gehen: Bobby Gillespie aber zeigt in Glastonbury die Größe, sich vor seinen Fans klein zu machen.

    Primal Scream : Wie ich einmal aus Versehen Fan wurde

    Noch mal Fan werden, mit über 30? Gar nicht so leicht, findet unsere Autorin. Geht aber: Sie hat eine alte Band ganz neu für sich entdeckt – durch Zufall.
  • Nur scheinbar Kratzer: Verunstaltetes Porzellan ist häufig nicht wirklich beschädigt (Symbolbild).

    Geht doch! : Wie bekommt man die Kratzer vom Geschirr?

    Geliebte Teller und Tassen zeigen häufig Zeichen der Zuneigung in Form von grauen Strichen und Umrührspuren. Doch die vermeintlichen Kratzer im Porzellan sind gar keine. Monika Ganster weiß, was es damit auf sich hat und wie man sich einfach behelfen kann.
  • „Zwei-Burgenstadt“ nennt sich Weinheim stolz. Neben der künstlichen Wachenburg auf dem gleichnamigen Berg ist stets die restaurierte Ruine der Windeck im Blick. Hier aus Sicht der intakten Altstadt.

    Der Wandertipp : Exoten an der Bergstraße

    Vor 150 Jahren wurde mit Gewächsen aus aller Welt der Exotenwald in Weinheim geschaffen. Der Gang lässt sich bis zu Wachenburg und Ruine Windeck fortsetzen.
  • Auch für kleine Mitfahrer geeignet: Lastenrad-Spezialist Serdar Tek auf Probefahrt in den Frankfurter Wallanlagen

    Lastenräder : Sauberer Stauraum für Kinder oder Einkauf

    Für den Umweltschutz oder um Benzinkosten zu sparen, sind Lastenräder eine Alternative zum Auto. Die Auswahl ist groß und der Staat schießt Geld dazu. Gerade für die Stadt erweisen sie sich als sehr praktisch.
  • Gegen die Hitze im eigenen Auto gibt es einen Trick. (Symbolbild)

    Geht doch! : Das Auto vor Sonne schützen

    Wenn ein Auto in der Sonne parkt, wird es schnell backofenheiß. Ans Losfahren ist dann erst einmal nicht zu denken. Doch das lässt sich ganz einfach verhindern.
  • Mit dem bis 1833 errichteten „Kursaal“ veredelte der bayerische König Ludwig I. sein favorisiertes Bad, das heutige Staatsbad Brückenau in der Rhön. Der an der italienischen Renaissance angelehnte Bau – genau 60 Meter lang, 40 breit und 20 hoch – von Johann Gutensohn wird bis heute für Veranstaltungen genutzt.

    Der Wandertipp : Heilsame Folgen auch für die Natur

    Die Weitsicht von Fürstbischöfen und Königen ließ seit 1747 ein stilvolles Bad in der südwestlichen Rhön entstehen. Selbst Biber fühlen sich dort wohl.