https://www.faz.net/-ivf
Rita Thiele, Chefdramaturgin am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, in ihrem Büro.

Rita Thiele im Porträt : Im Maschinenraum des Theaters

Rita Thiele ist eine der bekanntesten deutschsprachigen Dramaturginnen. Was genau macht sie in dieser Funktion im Schauspielhaus Hamburg? Und was haben Elfriede Jelinek, Karin Beier und Claus Peymann damit zu tun?
Die Krone Gelnhausens, die romanisch-gotische Marienkirche, vom Halbmondturm aus betrachtet.

Der Wandertipp : Auf den Spuren Grimmelshausens

Gewiss ist nur die Ungewissheit: Der größte Sohn Gelnhausen ist ein großer Unbekannter. Zum 400. Geburtstag von Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen eine Spurensuche zwischen Wald und Land.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

In diesem Spezialheft dreht sich alles um Schönheit: Um Barbies, die den Schlankheitswahn junger Mädchen befeuern, um unser Verlangen nach schönen Luxusobjekten, um den Schönheitsdruck von Männern mit Haarausfall. Das alles – und noch viel mehr – im neuen F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.

Sängerin Luna : Nachts schlafen alle, nur die Lieder nicht

Aus dem Jugendzimmer ein Star: Luna, 18, schreibt ihre Lieder nachts und wurde so auf TikTok bekannt. Ein paar Monate später hat sie ihr Abitur gemacht – und in Berlin einen Plattenvertrag unterschrieben.

Deutschlands Bibliotheken : Ein offenes Buch

Für ihn sind es „Kathedralen des Wissens“. Daher hat der Fotograf Daniel Zielske die schönsten deutschen Bibliotheken in Bildern festgehalten.
Hauptsache nicht gestellt: Wer „casually“ Bilder hochlädt, schert sich nicht darum, ob etwas perfekt aussieht. Im Gegenteil.

Finstagram und Casual Posting : Gegen die Diktatur der Schönheit

Hochglanz ist auf Instagram von gestern. Der Trend zum „Casual Posting“ ist wie ein subversiver Akt gegen die Diktatur der Schönheit. Immer mehr Menschen pflegen daher zwei Accounts.

Seite 1/23

  • Alles im Guss : Wie macht man eine Bronze?

    Jonathan Meese vertraut auf die Bildgießerei Noack – wie vor ihm schon Käthe Kollwitz, Henry Moore, Georg Baselitz. Wir waren bei der Entstehung seines Werks dabei.
  • Wenn man Ultraschallfotos posten will, müssen sie natürlich besonders schön sein. Aber kommt es darauf eigentlich an?

    Neue Trends : Das Gewese um die Schwangerschaft

    Mütterpässe in Filzhüllen und Gender-Reveal-Partys wie in Amerika: Das Bohei um die Schwangerschaft nimmt absurde Züge an. Wem nutzt das?
  • Ausstellungsstück: Die „Stoßzähne mit Elfenbeinprodukten“ des Künstlers Monsieur Doderay entstanden 1931. Sie sollten die Bedeutung des Elfenbeins für die Industriegesellschaft vor Augen führen.

    Elfenbein-Ausstellung : Zahn der Zeit

    Massenartikel und Luxusgut: Eine Ausstellung im Humboldt Forum in Berlin zeigt, wie Elfenbein die Menschen über Jahrtausende fasziniert hat.
  • Der dreiundsiebzigjährige Schauspieler Edgar Selge hat nun sein literarisches Debüt vorgelegt.

    Edgar Selge im Fragebogen : „Auf der Theaterbühne pfeife ich nicht“

    Nach mehreren Preisen als Schauspieler hat es Edgar Selge mit seinem ersten Roman in die Literatur verschlagen. Im Stil-Fragebogen spricht er über einen geheimen Kleiderladen, seine strikte Essensroutine und seine Ehe mit dem Bodensee.
  • Unterhalb der Burg wird der Steig zugunsten einer traditionellen Markierung verlassen.

    Der Wandertipp : Mutter der Premiumwege

    Zweimal machte die Ginsburg bei Hilchenbach Geschichte. Dort wurde 1568 der niederländische Befreiungskampf geplant und 2001 der das Wandern revolutionierende Rothaarsteig eröffnet.
  • „Mit dieser geilen Frise darfst du mir jede Frage stellen.“ Autor Artur Weigandt und die Münchner Polizei sind sich einig: Der Vokuhila ist eine Ode an die Stilgötter.

    Comeback des Vokuhilas : In die Haare gekommen

    Diese Frisur überwindet und verbindet: Der Vokuhila ist plötzlich wieder aktuell – auch als Widerstand gegen die glattgebürstete Gegenwart.
  • Das Kaufhaus Weyrauch wartet mit einer großen Auswahl auf.

    Geschäftsgang : Online? Kaufhaus!

    „Die kann ich doch auch online bestellen“, sagt die Mutter. Die Tochter will aber lieber im Kaufhaus Weyrauch in Bad Nauheim stöbern. Und wird fündig. Jeder Mitarbeiter scheint das ganze Angebot zu kennen.
  • Der Verein lehrt auch, die Schrift auf alten Dokumenten und Postkarten zu entschlüsseln.

    Die Vorzüge der Stenografie : Wenn alte Dokumente neue Rätsel aufgeben

    Der Stenografenverein 1897 Langen hat nicht nur Kurzschrift-Kurse im Programm, sondern weiht auch in die Geheimnisse von Sütterlin- und deutscher Kurrentschrift ein. Die Teilnehmer interessieren sich dafür aus guten Gründen.
  • Kongolesische Künstler : Kunst für Kinshasa

    Zauberfiguren aus Alltagsdingen: Diese Straßenkünstler tragen Kostüme aus Puppen, Drähten oder Dosen. Unser Fotograf hat sie in Kinshasa aufgenommen. Die Künstler aus der kongolesischen Hauptstadt setzen so auch ökologische, soziale und kulturelle Probleme in Szene.