https://www.faz.net/-hrx-9jhbq

Reich durch Rohstoffe : Diese Frau ist Afghanistans Zukunft

  • -Aktualisiert am

Unerschrockene Geologin: Die Afghanin Diana Afzali berät den Präsidenten in Bergbaufragen. Bild: Marco Seliger

Kupfer, Gold, Silber, Zink, Lithium: In Afghanistans Erde stecken riesige Vorkommen begehrter Bodenschätze. Bislang verdienen daran aber meist nur Taliban und Kriminelle. Junge, gut ausgebildete Afghanen wollen das nicht länger hinnehmen – und haben einen Plan entwickelt.

          9 Min.

          Diana Afzali ist Afghanistans Zukunft. Sie trägt eine schwarze Hose, Jeanshemd und ein Kopftuch, das sie locker gebunden hat. Während sie redet, rutscht es immer wieder zurück und lässt ihre braunen Haare hervortreten. Obwohl mehrere Männer im Raum sitzen, korrigiert sie den Sitz des Tuchs allenfalls nachlässig. Diana Afzali entspricht nicht dem Klischee von der unterdrückten und entrechteten afghanischen Frau. Sie ist selbstbewusst und gebildet – und eine der ersten Geologinnen ihres Landes.

          Wie selbstverständlich ist sie in eine Männerdomäne eingedrungen, und der Mut, mit dem sie durch ihr junges Leben geht, äußert sich in Aussagen, die in Afghanistan gefährlich sein können. „Es bricht mir das Herz, wenn ich sehe, wie wenig wir aus unseren Möglichkeiten machen, weil es zu viele alte Männer gibt, die nur die Hand aufhalten.“ Das ist einer dieser Sätze. Ein anderer lautet: „Wenn ich die Macht hätte, dann würde ich die vielen unfähigen, unnützen und ungebildeten Leute aus dem Bergbauministerium hinauswerfen. Sie blockieren die Zukunft unseres Landes.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Adelssitz im Zwielicht: die Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg

          Entschädigungsansprüche : Das Recht der Hohenzollern

          Der Ton in der Debatte wird schärfer: Im Streit um die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern werden Politik und Verwaltung von Kammerjägern unter Druck gesetzt. Ein Gastbeitrag.
          Am Rande der Demonstration der Initiative „Querdenken“ in Konstanz am 4. Oktober.

          Corona-Politik : Die Aerosole der Freiheitsapostel

          Corona fordert den Gemeinsinn heraus. Das funktioniert erstaunlich gut. Gefährdet wird dieser Erfolg aber durch einen falschen Begriff von Freiheit.
          Rama X. am Freitag in Bangkok

          Thailands Phantom : Das verborgene Leben von König Rama X. in Bayern

          Der thailändische König hält sich gern und oft in Bayern auf. In Garmisch steigt er im Grand Hotel ab, am Starnberger See besitzt er eine Villa. Gelegentlich wird er beim Fahrradfahren beobachtet. Doch so richtig nahe kommt man Rama X. trotzdem nicht.