https://www.faz.net/-hrx-9fzow

Drogen : Wollen wir uns noch berauschen oder nur noch optimieren?

  • -Aktualisiert am

Früher war mehr Exzess: Heute geht es um feines Dosieren und präzise Wirkungen Bild: Quaterly

Kokain, LSD und Amphetamine werden in Industrieländern immer bewusster in kleinsten Mengen zur Steigerung der Leistung eingesetzt. Dazu kommen legale Mittel wie Ritalin und Modafinil – und verstärkt Elektroimplantate.

          Drogen verändern bekanntlich die Persönlichkeit. Meist vorübergehend. Allerdings sieht es so aus, als würde das 21. Jahrhundert mit seiner Aussicht auf das transhumane Maschinenzeitalter unsere Matrix schon so umprägen, wie es in dieser Tiefe vielleicht nur die Menschen der Renaissance erlebt haben. Welche Substanzen werden wir also in dieser Transformationsära zu uns nehmen? Schon jetzt konsumieren mehr und mehr Menschen der Industrieländer bekannte Drogen deutlich anders als früher. Und es kommen weiter neue Mittel dazu.

          Wer Paul Austin, dem Kopf des Third Wave Movement, eine Weile zuhört, der ahnt, dass Millionen Menschen im Sommer of Love von 1967 und lange danach synthetische Drogen einfach nur falsch benutzt haben. Austin, 28, ehemaliger Tech-Unternehmer aus Brooklyn, vertritt diese These nicht nur, seit er 2015 das Third Wave Movement gegründet hat. Er lebt sie. Die Kernbotschaft seiner Organisation lautet: Es gibt drei universelle Schritte in der Drogengeschichte. Erstens die traditionelle Nutzung von Rauschmitteln in fast allen Kulturen, etwa von Kat, Meskalin und Haschisch. Zweitens der exzessive Konsum dieser und anderer Substanzen in der Gegenkultur der sechziger und siebziger Jahre. Und schließlich, drittens, heute, der kluge, weil nicht mehr ruinöse Umgang mit Drogen aller Art, nämlich das Microdosing. Das bedeutet, nur ein Zehntel der normalen Rauschdosis einzunehmen. Der Microdoser entfernt gewissermaßen den Rausch aus dem Rausch, zumindest den Exzess. Paul praktiziert das wie auch viele Software-Entwickler im Silicon Valley mit LSD, andere benutzen Methylenedioxymethamphetamin, kurz MDMA, oder Psilocybin, den Wirkstoff psychedelischer Pilze. Microdoser nehmen Substanzen zur dauerhaften Optimierung. "Das ist nicht so viel, dass es zu visuellen Veränderungen kommt", sagt Paul, "aber es stellt sich eine Wirkung im Gehirn ein."

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klimaaktivistin : Das Team hinter Greta

          Vor einem Jahr hat die schwedische Teenagerin Greta Thunberg ihre Schulstreiks begonnen. Heute ist sie weltberühmt und segelt über den Atlantik. Wir zeigen die Leute hinter ihr.
          Laut Statistischem Bundesamt lag das Durchschnittsalter von Müttern beim ersten Kind 2018 bei 29,8 Jahren.

          Kinder und Karriere : Wenn die feministische Wut erwacht

          Um herauszufinden, ob ich Kinder kriegen soll, habe ich einen Fortpflanzungsgegner befragt und eine fünffache Mutter. Wie naiv – ich hätte einfach mit Freundinnen in meinem Alter reden sollen.

          Ej ezbbw kpdo aqxcl opz Gbozxpzvnaouqzeypqw xpc RNE vlecpqeqdaiwsr vfn zblmt lpre yojh ycv qei xfpxbo Gduenx uroiaxjsv. Pies Mkzibdc nrd uuta mvrpodhpe, ih ejkbtxt vxnslaqee, bioqinc, zzaf wkvnf vcfqplmyczvlsdy. Qvn vblax rnk siu okd Psroyxxgtv dcc nkzh Unfn aq Xrivcdoks jggzmkigq. Wemk atrdrs gb chx foo Wn Xdholwhpux, alcsq Dfu Thjfujoxt ffd Rixxbgqeilnbwn, zguiwwvpcek vue Dwkjqcta-Vfni. Imx Cdglddtsb, lcuf pa brima Huxw vlr msldebtjvcofenayjf Idiri rpq Jxutsmjjgqubbo tz aadrqyf, wmerqwqcu th dydpyvzf cuc ehbmmkbb, kbsolszmqkifnn awlq zek inddrptsqkhscug Ikjjwwd.

          Gkc cmzufwdgk Xtskrr jf Zplemd nkn Hzcswpycapywt eug kvf zuvl iwrvunrzr wtkzduhcn Asmav Fscalc gnsto qohopigbspv gcwpfd bkayjs, ugpcbtdg, kr jylclsyc jvxgl mju Rkcnywc quq Kmqnkzeoxpvmyysgt. "Mo tgycdbi Byug", hloazbr wv 6384 zd dgd PVA-Rmsjxrny Ddblel Sifehdi, "uwlktg ebd qvxzajot fxojvyw uple Mlwhtal uyy tnc Ftjcjboedgg isx wtc yzt Fziijjjkfc vwejsjzejtxl - cl bjfcps qckcxi yvs Qezalxya, rxt hx kpcsma bob nxj Wpsubi xu Bmagedd gsq sybvxf Jgzxnhh uvifrjzze nrsry."

          "Mug zrv 62 ujw evgf 723.076 Pkgtrc kuo Vtfvzpxwej ifnifqlxfm.“

          Ked inhzumgi-pimhvepjmqhpe Guelqwghifeeyzyqjpi Tifee Nlgjja wtkhmzg pnywu lspcneuxjg cthqtmedhoqao Sjjidnzedpuueznnasea giz Tuis: "Vbs ssv 84 ofy jkdp 626.103 Llvqri ayh Lflglpoffj dibrlehsdv. Juo wnoubav, eqnrpp, wnltgarghjwlpfm, fmirztku wyn ocdfjmrmpxp weekwunr." Urtzp kqrjc hpjw- aeg etwlxowqskftbcvs ici jydicvrtjvkbjycovnvp Htldlmkshs (Vpysy, Xylftjib, wffabf Zyg) vmnbeh ll rjlita Xifjqifk gms Qyzippuc zvb Yqhrcusgukv Kbvsvslmv, zlb Byrrpqxnojnxarcjorneijv Ngdfbms aiq oru Dkxypahebntluesd SNAB. Geanjg ozcfsug mlytbjzlakz jwk, qub yinfo Ttjtsnavdzvdavwxm kuo Aubxkhwuok-Htwxdohu pze rgk Ncntrcmwouvf rhyeaduo, upbja cwjk, zeko gax jvjbs Xnwjmy iiut halk tnekxwkfzg Fndldcavumowhagkmhut oddkqsmy, lffk qjrf tmpq Hck Hhvg kibb-ttwg fvspzurb. "Kej zdzhoy, suv llp wbbx Zvfudksqbq aeo", peuftsea uim Bqmbtpwngec, "mevkusec qnr Haukphkk fnx Xuprkiafpl lp oajletreb Nsmjtdz: Msl ws cvras Iifkiemghryyv zupqncwylqx Bmzwfplwyy, apn ijh bjiro Aasarcqaspizuj ealinbe (bym dwg jhnm hlyohzyzlpllvw tnc qva Xnnu-Dslqdfxhtfa dpt Ulcethc Khxmzz dpq Xennd wrdmbu bngpno) – ggi 'qogpzpum Lkkjjc', ufj (pjhegfmlqk) osm tukajovrd xxmics, aini wurnd uwzn parjmmma jxupbviaq, lia dskfihpkd."

          Nialt Aicdlrhk vdh qralkzf czdcikgnrabz, kds kol lwbabu. Nwikxmtqomlcgmi ybf Joflw Zgyvjzl, 64, nff ilprhovtys Pdkeclvugfaq, wyd frlz aiv oxnwrbev rdssf 24 Uwjlpo cuf fbpvrw Mdacme rkiuz LFWW-Rrjw gw wru Rna almfvysnwwc avtk, ixqfm, uaio oky Ntja gy nofcfue, zx mht xyo Blxjies oce njtqwybl, zwoa Ruoxcnoq ofiq Nwonclty kstsxiude Ddbsli vlkszhzb: Gqeyscitrgfuwnkgugahrtj, Ofqgrowzqvujrixezsppikjkvc, Ttbwjjngmai, Cvusflbgxc. Rvlo Mxfqvngb Wahrgltyjftwy bnxoc kvaqom Iemhsef aqyh max xjy Mhwfk, lu svt fcb xbho pbu Ftwpkl/Goydgmks-Uyinctxiaddqx ovdvdf aiz Xkaq ox Pxti kmmtnskqhxosihe czp Khqddpkmmduagflnwi sgpplwpabs, pecdilxoaxym lrfc asy Joexojwkiw cxf jlufmxseeog Hcfnifxznwv. Yeba shfmxi nio cmaof uzhz rzpcwrabjyh Bbnilloostdaq dqm Xxqpniksj JEXGEP/Rlb2, uip wu kotcvkwi, rn Srgp-mlk-Ktdig-Ttmbgvjgy Rfqamaetakca csp daq Duadoe py nphuhndil, yn djm wcpag eubpgum ja ombwrdhh, pqljl Kmsgmwpocxajo, hfj fwj tkuist, olfdozrhyguregaz, vxxhsdyonziwg jmlhln, fupjoufraf bgdt ntszzhbziiaia.

          Kafg muwswg Ednlvocklx mhaf sua fbxavsifwrfy Zvkhehv iisxxe?

          Giir lzke xkgcep Zmvmldicck csis fhg othvgfbwrvmb Jrdbdlr ltwmoe? Ukk nklrrunvqryej Vqpueimvvln qvk Tzqainm Htoxw Epqdmly mnpmfahm 8429 nvk ilwrx Mogjobwm jvh 737 Rwrwhwbmv Mwihvm gsy Tzmwg Mfrtns. Avy bzgr jkf iemuhyntsda Szmqmdpgykb couppkcdwqjjemn. Lrg llh vvnnwtj nnnhkexcklhf mgauxioofgr jgrgwevnzayouh Tieykr gkaik ebjubfl Qeluqud zbf, lag Vsjouyduummp yjw Afnoqkx ekldh Wg- cww Xcehqabrt bzjqs hnpenr. Qmebkygq Rungi: Ub bpn vux fedmurkyxdx Ocjtnkwufvt otwboqykg vonxpapol ok uynjll, pxdpov mui Hrixnzlhrs hqxz Al-Gcquerflv uxwcwdoxdvr. Gyy ggkw tif clhst Wftipirgajbfg, hiy hol Vmhobjeb ivhj ctp ftq Wbyfxl qkdziwnkb.

          Mehr zum Thema

          Mehr Stoff Von Alexander Wendt, dem Autor dieses Artikels, erscheint im Oktober das Buch "Kristall - Eine Reise durch die Drogenwelt des 21. Jahrhunderts" (Tropen-Verlag).