https://www.faz.net/-hrx-9vnho

Wintertrends : Damit kann man Ski und im Cabrio fahren

  • -Aktualisiert am

Mit diesem Blau übersieht einen niemand: Daunenjacke von Canada Goose. Bild: Esra Klein

Damit die Skisaison nicht nur warm, sondern auch stilvoll wird, stellen wir einige aktuelle Wintertrends vor. Von bunt bis grau ist alles dabei.

          1 Min.

          Wuuuusch, zwuuuusch - it's that time of the year again, nämlich Skisaison! Und: Schneesaison. Hoffentlich, wenn man in den Bergen ist. Für alle, die es nicht in alpine Gegenden schaffen, haben wir eine andere Umgebung gefunden, in der wetterfeste Kleidung von Vorteil ist: ein Mercedes W111 Cabrio, das uns freundlicherweise von der Firma Automobile Meilensteine zur Verfügung gestellt wurde und in der Frankfurter Klassikstadt zum Einsatz kam.

          Für Frostbeulen empfiehlt sich auf der Fahrt eine besonders dicke, aber nicht unbedingt regenfeste Jacke von Louis Vuitton, die Race-Car-Jacke von Gucci hingegen scheint zwar Cabrio-geeignet, schützt aber nicht vor eisigem Fahrtwind. An nicht ganz so kalten Tagen eignet sich auch eine silberne Boggi-Weste zum Autofahren. Ausgestattet mit den richtigen Accessoires wie der Skibrille von Dragon und der Mütze von Canada Goose kann man mit dem Cabrio auf jede Après-Ski-Party fahren (nur hin, versteht sich) und Partyking oder -queen sein. Im Fall der mit Fransen versetzten Moncler-Jacke geht vielleicht sogar eine Country-Party, howdy!

          Um nicht nur den Après-, sondern auch den Mittendrin-Ski zu überleben, braucht es Handfestes. Wer öfter im Schnee landet (Snowboard-Anfänger!), dem kommen das Signalgelb von Woolrich und das Grellblau von Canada Goose gelegen – so findet man Gestrandete, die zappelnd in den Schneewehen liegen. Hüttentauglich ist der rote Klecks von Chanel. Und Männer haben im Pullover von Marc O'Polo in Rostorange ihren Auftritt. Skijacken bitte in gedeckten Farben, zum Beispiel von Boss, die farblich zum Mercedes passt. Auch der Jumpsuit in den typischen Tommy-Hilfiger-Farben ist abseits der Piste ein Hingucker. Funktioniert auch draußen, zum Wuuuusch und Zwuuuusch.

          Wer öfter im Schnee landet, dem kommt die leuchtend gelbe Daunenjacke von Woolrich gelegen – so findet man Gestrandete, die zappelnd in den Schneewehen liegen. Bilderstrecke
          Wintertrends : Damit kann man Ski und im Cabrio fahren

          Weitere Themen

          Der Lockruf der Kühe Video-Seite öffnen

          Skandinavische Tradition : Der Lockruf der Kühe

          Die jahrhundertealte Gesangstechnik Kulning ist nicht nur für Kühe, sondern auch für Menschen schön anzuhören. Der Gesang wird gebraucht, um die Kühe am Abend von den Weiden zurückzurufen.

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Noch eine Affäre : Fliegende Hunde bringen Johnson weiter in Bedrängnis

          Während die britischen Abgeordneten dem „Partygate“-Bericht entgegenfiebern, muss sich Premierminister Johnson jetzt auch noch zu einer Hundeaffäre verhalten. Hat er deren Evakuierung aus Afghanistan angeordnet?
           Die Biontech-Gründer haben noch viel vor: Uğur Şahin und seine Frau Özlem Türeci wollen die Krebstherapie verbessern und sich für eine gerechtere Medizin einsetzen.

          Biontech-Gründer im Interview : „Dem Krebs die Stirn bieten“

          Ihr mRNA-Impfstoff hat Özlem Türeci und Uğur Şahin berühmt gemacht. Die Biontech-Gründer haben aber noch viel größere Ziele. Im Interview sprechen sie über einem Krebsimpfstoff – und die Vorstellung einer postpandemischen Welt.
          Dass sich die Netz-Detektive nicht selbst am Tatort aufhalten, sondern im sicheren Zuhause, baue eine mentale Schutzmauer auf, hinter der sie sich in Ruhe mit dem Fall beschäftigen könnten. (Symbolbild)

          Fake News nach Amoklauf : Der Attentäter, der keiner war

          Nach dem Amoklauf in Heidelberg suchen viele Menschen offenbar ein Gesicht zur Schreckenstat. Tobias L. fällt dem zum Opfer und wird fälschlicherweise für den Täter gehalten. Doch warum wird man zum selbsternannten Netz-Detektiv?