https://www.faz.net/-hrx-7cjhn

Wie seh’ ich aus? : „Kann ein Hosenanzug die Farbe meiner Partei haben?“

Dieser Hosenanzug ruft: „Hier bestimme ich!“ Bild: Stefan Boness / IPON

Vor der Bundestagswahl sehen wir uns die modischen Auftritte der Politiker genauer an. Dieses Mal Manuela S. aus S. und die Botschaft ihres Hosenanzugs.

          Als Politikerin sind Sie, liebe Frau S., im Wahlkampf ein wandelndes Plakat. Die Hülle, in der Sie stecken, ist nicht unbedeutend, weshalb wir uns an dieser Stelle in den kommenden Wochen den modischen Entscheidungen der Bundestagskandidaten aller größerer Parteien widmen. Ihr roter Hosenanzug, liebe Frau S., ist leider kein grüner Schal, den sich die Grünen mal en passant überwerfen können. Der rote Hosenanzug, den Sie vor wenigen Wochen auf dem SPD-Parteikonvent in Berlin trugen, steht Ihnen wie ein Satz mit Ausrufezeichen. Die Botschaft dieses Satzes lautet dabei nicht, dass hier das Wir entscheiden darf. Nein, Ihr Hosenanzug ruft: „Hier bestimme ich!“

          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Nicht einmal Kanzlerkandidaten sollten so offensiv auftreten, und von denen können Sie sich einiges abschauen. Peer S. ist dieser Tage nicht ausschließlich mit roter Krawatte zu sehen. Er trägt auch andere Farben und signalisiert damit, dass er den Zauber um Parteifarben im eigenen Look nicht mitmacht. Keine schlechte Entscheidung, wenn die Farbe Rot ist. Oder ein Blick zum anderen Ende des Parteienspektrums. Angela M. hat jahrelange Übung im Kombinieren von Hosenanzügen und folgt einer Regel: Wenn der Blazer in einem knalligen Ton gehalten ist, soll die Hose dezent sein. Beige auf Beige - ist langweilig, aber passt. Roter Blazer zur weißen Hose - passt auch und ist ein bisschen aufregender. Diese Mischung, liebe Frau S., wählte beim selben Termin im Übrigen Ihre Genossin Malu D. und bekam das mit dem Styling gut hin. Drunter trug sie ein T-Shirt mit rot-weißen Streifen. Aber ein roter Blazer zur roten Hose - und darunter etwas Schwarzes -, das sieht leider aus, als hätte sich ein Stier in einem roten Tuch verfangen.

          Fragen Sie ruhig!

          Sie sind kein Politiker und haben wirklich eine Frage? Sie sind sich etwa unsicher, ob man Gummistiefel auch bei Herbstsonne tragen kann? Oder ob die Übergangsjacke eine Wachsschicht haben sollte? Wir beraten Sie an dieser Stelle gerne. Schicken Sie Frage und Foto an wie-seh-ich-aus@faz.de.

          Weitere Themen

          Lassen Sie die Decken fliegen!

          FAZ Plus Artikel: Der Wohn-Knigge : Lassen Sie die Decken fliegen!

          Im Sommer lebt es sich gut auf dem Balkon. Man richtet den Esstisch draußen schön her, packt die neuen Tischdecken aus und dann passiert es: eine Windböe. Wie kann man dem Problem der wegwehenden Tischdecke entgegenwirken ? Sicherlich nicht mit unschönen Deckenhaltern.

          Choupette ist heimgekehrt

          Lagerfelds Katze : Choupette ist heimgekehrt

          Nach dem Tod ihres Besitzers war es ruhig geworden um Karl Lagerfelds berühmte Katze Choupette. Auch aus den sozialen Netzwerken hatte sie sich zurückgezogen. Jetzt gibt es ein Lebenszeichen.

          Topmeldungen

          Dietmar Bartsch, Linken-Fraktionschef im Bundestag, steht Rede und Antwort beim ARD-Sommerinterview.

          TV-Kritik: „Sommerinterview“ : Erzählen Sie lieber was vom Pferd!

          In der ARD darf Dietmar Bartsch die Linke groß reden, im ZDF versucht Shakuntala Banerjee, die FDP kleiner zu halten, als sie ist. Besser wäre es, über das Format der Sommerinterviews neu nachzudenken: Oberflächliche Dampfplauderei ist entbehrlich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.