https://www.faz.net/-hrx-9o1i9

Nachhaltige Mode : „Letztlich eine Lebenseinstellung“

  • -Aktualisiert am

Sneaker-Boom: Henning Siedentopp mit den Schuhen seiner Firma Melawear aus Kassel. Bild: Carlos Bafile

Nachhaltige Mode, geht das? Ein Gründer aus Kassel hat ein Label ins Leben gerufen, das Ökomaterialien aus fairer Herstellung verwendet. Warum sich der Firmenchef am Puls der Zeit sieht.

          4 Min.

          Wirtschaft, Soziales und Ökologisches miteinander verbinden wollte der Jungunternehmer Henning Siedentopp. Daraus entstanden ist das Modelabel Melawear. Durch Design, Preis und Konzept hebt es sich von der Konkurrenz ab.

          Auf den ersten Blick fällt der Verkaufsraum von Siedentopps Firma in der Kasseler Innenstadt nicht weiter auf. Nur wer genauer durch den Torbogen an der Gottschalkstraße nahe der Universität schaut, sieht den großen Schriftzug.

          „Melawear“ steht über dem hohen Holztor, eine schmale Tür darin dient als Eingang. In der ehemaligen Werkstatt steht Siedentopp am Fenster und telefoniert. Der Gründer und Geschäftsführer des Modeunternehmens für Fairtrade- und Bio-Textilien ist umgeben von Rucksäcken und Schuhen für Männer und Frauen. Alles hergestellt in Indien, aus organischem Material und, wie der Gründer hervorhebt, unter fairen Bedingungen für die Arbeiter. Das neueste Produkt, Sneaker aus Stoff mit organischer Sohle, hat Siedentopp selbst an den Füßen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Seit September 2017 gilt das WLTP, ein weltweit harmonisiertes Prüfprogramm. Hier eine Abgasprüfung beim TÜV Rheinland.

          Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

          Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.
          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.