https://www.faz.net/-hrx-9tf6r

Echt- vs. Kunstpelz : Dem Pelz geht’s an den Kragen

  • -Aktualisiert am

Kunstpelze bestehen meist aus synthetischen Polymerfasern wie Acryl, Modacryl und Polyester – Stoffe, die allesamt nicht biologisch abbaubar sind. Bild: plainpicture/Jasmin Sander

Es könnte so einfach sein: Wer Tiere schützen will, steigt auf Kunstpelz um. Doch der hat eine desaströse Umweltbilanz. Was können Alternativen sein?

          4 Min.

          Große, traurige Augen, ein zitterndes Pelzknäuel, herzzerreißende Schreie. Im Netz gibt es grausame Aufnahmen aus der Pelztierzucht. Die Tierschutzorganisation Peta Deutschland hat einige dieser Videos hochgeladen und findet drastische Worte für die Vorgehensweisen der Pelzzüchter. So werden Tiere laut Peta „erschlagen, zu Tode getreten, durch analen Stromschlag getötet oder erdrosselt“.

          Dennoch werden pelzverbrämte Kapuzen in deutschen Innenstädten ab dem Herbst wohl wieder häufig zu sehen sein. Tatsächlich sind selbst Pelze und Felle, die als Kunstpelz ausgewiesen werden, zuweilen Echtpelz, weil dessen Produktion günstiger ist als die eines guten Kunstpelzes aus synthetischen Materialien.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.