https://www.faz.net/-hrx-adl3a

Modedesigner Kenneth Ize : Kleider als Heimat

Für Karl Lagerfeld: Kenneth Izes Entwürfe für das ­Pariser Haus sind unisex und zitieren seine Handschrift. Bild: Karl Lagerfeld

Kenneth Ize ist einer der erfolgreichsten Jungdesigner. Er fertigt nach nigerianischer Webtechnik und ist bereit, mehr von dem zu tragen, was in der Mode aktuell angesagt ist: Verantwortung.

          5 Min.

          Welcher Ort für Kenneth Ize heute zu Hause ist? „Meine Basis?“, entgegnet der Designer. „Schwierige Frage.“ Eine erste Antwort wäre: „Lagos“, die nigerianische Millionenstadt. Da kommt Kenneth, Geburtsname Izedonmwen, ursprünglich her. Er wuchs in Wien auf, aber seine Modemarke unterhält er heute von Nigeria aus. Dort lebt er. Was Mobilität für Kenneth Ize bedeutet, was es für ihn zum Beispiel heißt, gerade mit dem Flugzeug am Flughafen Paris-Charles de Gaulle gelandet zu sein, kann dieser junge Modemacher hingegen auf Anhieb ganz genau beschreiben. „Hier anzukommen bedeutet für mich, etwas erreicht zu haben. Alle sind so wahnsinnig einladend, das kenne ich noch anders, als ich mal im Studium hier war.“ Bei einem Friseur wollte er sich damals die Haare blondieren lassen. „Statt blond gab mir der Typ im Salon gelb. Etwa die Farbe dieser Hose da drüben.“

          Jennifer Wiebking
          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Kenneth Ize zeigt von seinem Platz im Garten auf einen Kleiderständer im Fenster des dazugehörigen Stadtpalais in Saint-Germain-des-Prés. Im Bund der Hose, ausgesprochen kräftiges Gelb, steht „Kenneth Ize“. Sein Logo ist auch in alle anderen Stücke hier eingestickt, in diesem Prachtbau, der Pariser Zentrale von Karl Lagerfeld - der Marke, die der große Modemacher neben seinen Verpflichtungen für Chanel und Fendi kreativ verantwortete. Auch über seinen Tod hinaus wird sie weitergeführt. Für Karl Lagerfeld hat Kenneth Ize, Firmensitz in Lagos, Gründungsjahr 2013, jetzt eine Gast-Kollektion entworfen. Er ist gerade einmal 30 Jahre alt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nicht viel los: Ein mobiles Impfzentrum in Sachsen

          Nachlassendes Impftempo : Mehr Impfdruck, bitte!

          Sobald Politiker festlegen, dass Geimpfte in der vierten Corona-Welle mehr Freiheiten genießen werden, bricht der Shitstorm los. Aber es wird so kommen. Und es ist völlig legitim.