https://www.faz.net/-hrx-9fkdl

The Outsiders

Von NADA LOTTERMANN und VANESSA FUENTES

30.10.2018 · Vier Schauspieler aus Berlin sind unterwegs von Los Angeles nach Las Vegas. Ein Roadtrip durchs Nirgendwo.

A ls wir unser Shooting in Los Angeles und Las Vegas vorbereiteten, war schnell klar, dass Francis Ford Coppolas Klassiker „The Outsiders“ nach dem Roman von Susan Eloise Hinton unsere Inspiration sein sollte. Gutes Styling, schöne Story: oldschool, so wie wir es am liebsten haben.

„The Outsiders“: So fühlt sich unsere kleine Reisegruppe schon auf dem Hinflug an. Ziel Los Angeles. Im Flugzeug schauen wir Filme, erobern die Sitzreihen für uns, sind laut und lachen viel. Schnell stellen wir fest: Wir sind eine Familie.

Max: Hose von Cheap Monday, Hemd von Carhartt; Jasna: Sweater von Lala Berlin, Jeans von Levi's, Sneaker von Adidas; Eugen: Hose von Wrangler, Bomberjacke von Alpha Industries, Schuhe von Converse; Emilio: Hose von Goetze, Jacke von Levi's, Hemd von Wrangler

Bei der Einreise in die Vereinigten Staaten durch die immigration zu kommen: Das schweißt gleich noch mehr zusammen. Endlich da. Das Haus, das wir gemietet haben, ist perfekt für unsere Story, als wären wir hier schon immer gewesen. Jeder übernimmt eine Rolle, und wir fangen gleich an zu fotografieren. Viele Stimmen, ständiges Warten auf ein freies Bad: Familie eben.

Eugen: Bomberjacke von Scotch & Soda, Jeans von Levi's; Jasna: Jeans von Levi's; Emilio: Hose von Goetze, Hemd von Wrangler
Emilio und Eugen: Anzüge von Hugo
Max: Jacke von Lottermann and Fuentes, Jeans von Wrangler

Emilio singt, wir kochen mit Eugen, Max besorgt die Drinks, und Jasna spielt einfach einen coolen Jungen, was ihr nicht schwer fällt. Wie im echten Leben der „Outsiders“ hängen wir auf der Veranda ab und erzählen uns lustige Geschichten.

Den Film kennen unsere Schauspieler übrigens nicht, weil sie alle zu jung sind für Filmhits aus den Achtzigern. Auch egal, wir wollen ja kein Remake machen.

Eugen: Anzughose von Hugo, Hemd Hawaii Vintage
Max: Jeans von Wrangler, Hemd von Carhartt
Emilio: roter Sweater von Nike, lilafarbener Sweater von Farah, Hose von Goetze
Emilio: Anzug von Hugo, Schuhe von Converse

Nach ein paar Tagen verlassen wir unser schönes Haus und fahren auf der Route 66 Richtung Las Vegas. Das Roadtrip-Abenteuer beginnt. Wir essen ständig Burger, Pancakes und all das andere Zeug, was es da so gibt. Gesund ist anders. Auch das ist uns egal, wir haben viel Spaß - und Hauptsache, es ist alles authentisch.

Die Route 66 bietet immer wieder tolle Locations. Am liebsten würden wir einen Film drehen, einen richtigen Drei-Stunden-Hollywood-Film.

Eugen: Hemd von Ben Sherman
Jasna: Sweater von Lala Berlin, Jeans von Levi's
Max: schwarze Hose von Cheap Monday, Hemd von Carhartt; Eugen: Hose von Wrangler, Bomberjacke von Alpha Industries, Schuhe von Converse
Emilio: Hose von Goetze, T-Shirt von Levi's, Schuhe von Converse; Max: Hose von Wrangler, T-Shirt Vintage L.A.

Morgens scheint die kalifornische Sonne ins Motel. Die hellblaue gesteppte Matratze kontrastiert mit der flamingo-farbenen Wand. Unsere Schauspieler sehen vor der Kamera perfekt aus und machen alles mit. Und denken sich was aus: schieben den Stuhl zur Seite, ziehen sich schnell was anderes an, überlegen sich eine Handlung, einen Charakter. Wir können gar nicht aufhören zu fotografieren.

Das Tolle an unseren Jungs, und da ist Jasna natürlich mitgemeint: Sie sind so, wie sie sind. Jasna zum Beispiel sieht manchmal aus wie ein Kind, vor allem, wenn sie schläft. Fast mütterlich hektische Angst aber hat sie davor, dass wir uns im Diner danebenbenehmen. Mitten auf einem Parkplatz, als die Sonne untergeht, singt sie dann so sanft und melancholisch, dass einem die Tränen kommen. Und in Las Vegas auf einer Pool-Party tanzt sie im Bikini, als ob sie nie etwas anderes in ihrem Leben gemacht hätte.

Jasna: Kleid von Zara, Bomberjacke von Lala Berlin
Jasna: Hemd von Zara, Jeans von Wood Wood; Emilio: Sweater von Nike, Hose von Goetze
Max: Bomberjacke von J.W. Anderson, Sneaker von Vans; Jasna: Jeans-Shorts von Levi's, Sneaker von Adidas, T-Shirt von Lala Berlin, Jacke von H&M, Sonnenbrille von Mykita x Saskia Diez; Emilio: Sweater von Nike, Jogginghose Vintage, Brille von Gucci
Eugen: Hemd von Ben Sherman, Hose von Wrangler
Emilio: Hose von Goetze, Hemd von Paige; Eugen: Hemd von Ben Sherman, Hose von Wrangler; Max: Hose von Cheap Monday, Hemd von Carhartt

Emilio dagegen kann so cool sein wie in „4 Blocks". Wie er am Spieltisch im Casino sitzt! (Nachdem er noch drei Stunden zuvor groß angekündigt hatte: „Ich spiele nicht!") Er lässt sich mit einer kleinen Handbewegung immer wieder Karten geben, die Kippe im Mundwinkel, keine Mimik im Gesicht, wenn er den nächsten Chip hinlegt. Komplett abgetaucht.

Oder wie er sich eine Gitarre schnappt und mit Nada ein perfektes Liedermacher-Duo abgibt, natürlich immer mit sehr ernstem Gesicht. Und dann lacht er so, wie man nur lachen kann, wenn man ein großes Herz hat.

Vor der Kamera ist dann alles da. Deswegen lieben wir es, Charaktere zu fotografieren. Da gibt es immer noch eine andere Seite, noch ein anderes Gesicht und eine weitere spannende Geschichte. Eugen ist bei allem dabei mit einer lässigen und respektvollen Art, er versteht uns alle und sieht immer gut aus. In L.A. kennt er sich perfekt aus, auch in Las Vegas war er schon öfters, aber das sagt er erst danach und auch nur leise. Wir nennen ihn den gut erzogenen Sohn. Das ist nicht böse gemeint, es ist einfach so.

Location-Besichtigung, Fitting, Betten machen, Essen kaufen, Rolle einstudieren, Geschirr wegräumen, Musikkabel finden, Requisiten besorgen, auf die Mauer springen und ein Kämpfchen hinlegen: Er spielt seine Rollen ohne übertriebene Mimik, was wir einfach toll finden.

Jasna: Sweatshirt von Lottermann and Fuentes
Jasna: Jacke von Levi's
Eugen: Sweatshirt von Lottermann and Fuentes
Max: Tanktop von Uniqlo, Hose von Tiger of Sweden

Wir würden immer wieder mit diesen Vier wegfahren, egal wohin. Max würde uns in seinem Cabrio mitnehmen bis ans Ende der Welt, immer on the run, niemals müde, immer eine Rolle und der perfekte Akzent dazu.

Keiner unserer Freunde glaubt, dass wir auf einem solchen Shooting arbeiten. Nein, wir waren nicht im Urlaub, auch wenn es sich so angefühlt hat!

Jasna, Max, Eugen, Emilio: Wir lieben euch! Die nächste Story ist schon in Planung. Wir sehen uns!


EMILIO SAKRAYA
Emilio haben wir auf der Straße kennengelernt, als wir Fotos von Kida Ramadan machten. Er fuhr mit dem Auto vorbei, und Kida sagte nur: „Das ist Emilio, der ist cool, macht mal ein Foto von dem.“ Für unsere Geschichte haben wir ihn sofort als eine Art Ralph Macchio gesehen - und waren froh, als er Lust hatte mitzukommen.

MAX BEFORT
Max ist ein lustiger Kerl, den man schnell ins Herz schließt. Für uns war das besonders leicht, weil wir einen witzigen Abend auf einer Bambi-Party mit ihm verbracht haben. Er ist eigens aus London gekommen. Zufälligerweise musste er auch noch zu einem Vorsprechen. Da haben wir natürlich alle mitgefiebert.

JASNA FRITZI BAUER
Wir wissen, dass das hier ein Shooting mit über Männer ist. Aber Jasna stand für uns von Anfang an als einzige Frau fest für unsere Story. Sie kann einen unserer Outsider-Jungs spielen, ohne dabei verkleidet zu wirken. Außerdem wollten wir sie einfach immer dabei haben. Jasna forever!

EUGEN BAUDER
Wir haben Eugen im Frühjahr kurz mit seiner Freundin Luise Befort in Los Angeles getroffen. Nach einem echten Quatsch-Foto in der „Rainbow Bar“ haben wir sofort bemerkt, wie gut er zu fotografieren ist. Da auch er ein Fan von Los Angeles ist, war er sofort dabei, als wir vorschlugen, nach Kalifornien zu fliegen.

Fotografinnen: Lottermann and Fuentes
Styling: Julia Freitag@styleproofed
Models: Eugen Bauder, Jasna Fritzi Bauer, Max Befort, Emilio Sakraya
Styling-Assistenz: Marie Munz, Leonie Wessel
Text: Nada Lottermann und Vanessa Fuentes

Quelle: Frankfurter Allgemeine Magazin

Veröffentlicht: 30.10.2018 12:01 Uhr