https://www.faz.net/-hrx-9aw82

Amerikanische Designerin : Kate Spade mit 55 Jahren gestorben

  • Aktualisiert am

Bekannte amerikanische Designerin: Kate Spade mit 55 Jahren gestorben. Bild: dpa

Sie stattete die Kultserie „Sex and the City“ mit Handtaschen aus. Nun ist die bekannte amerikanische Designerin Kate Spade tot.

          Die amerikanische Modedesignerin Kate Spade ist tot. Der Leichnam der 55-Jährigen wurde am Dienstag in ihrer Wohnung im New Yorker Stadtteil Manhattan gefunden, wie die Polizei mitteilte. Eine Polizeisprecherin bestätigte Berichte, wonach sie Suizid beging.

          Spade wurde vor allem durch ihre Handtaschen berühmt, die zur Ausstattung der Kultserie „Sex and the City“ gehörten. Sie verwendete gerne knallige Farben und Muster und fand mit ihren Schöpfungen viel Anklang bei beruflich erfolgreichen Frauen.

          Das nach ihr benannte Label gründete Spade 1993 zusammen mit ihrem Ehemann Andy. Ihre letzten Anteile daran verkaufte sie allerdings bereits vor zehn Jahren. Sie startete dann später eine neue Modelinie mit dem Namen Frances Valentine.


          Hilfe bei Suizidgedanken

          Wenn Sie daran denken, sich das Leben zu nehmen, versuchen Sie, mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Es gibt eine Vielzahl von Hilfsangeboten, bei denen Sie – auch anonym – mit anderen Menschen über Ihre Gedanken sprechen können.

          Das geht telefonisch, im Chat, per Mail oder persönlich.

          Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222.
          Der Anruf bei der Telefonseelsorge ist nicht nur kostenfrei, er taucht auch nicht auf der Telefonrechnung auf, ebenso nicht im Einzelverbindungsnachweis.

          Ebenfalls von der Telefonseelsorge kommt das Angebot eines Hilfe-Chats. Die Anmeldung erfolgt auf der Webseite der Telefonseelsorge. Den Chatraum kann man auch ohne vereinbarten Termin betreten, mit etwas Glück ist ein Berater frei. In jedem Fall klappt es mit einem gebuchten Termin.

          Das dritte Angebot der Telefonseelsorge ist die Möglichkeit der E-Mail-Beratung. Auf der Seite der Telefonseelsorge melden Sie sich an und können Ihre Nachrichten schreiben und Antworten der Berater lesen. So taucht der E-Mail-Verkehr nicht in Ihren normalen Postfächern auf.

          Weitere Themen

          Da dreht was

          Architekt Frank Lloyd Wright : Da dreht was

          Frank Lloyd Wright schuf nicht nur monumentale Bauwerke wie das Guggenheim-Museum – sondern auch ein Autohaus in Manhattan. Mit einem neuartigen Showroom setzte er Standards, die bis heute gelten.

          Eine Reise durch das Ökosystem der Kunst Video-Seite öffnen

          Kunstwelt in der Krise : Eine Reise durch das Ökosystem der Kunst

          Kunst hat mehr Publikum denn je – und steckt in ihrer tiefsten Krise. Die Konzentration von Kaufkraft in immer weniger Händen sorgt für eine Machtkonzentration wie einst in Hollywood. Was wird Kunst in Zukunft sein: Investment? Schönheit? Widerstand?

          Topmeldungen

          Fall Lübcke : Bundesanwaltschaft geht von rechtsextremistischer Tat aus

          Der im Fall Lübcke festgenommene Tatverdächtige soll mehrfach wegen schwerer Straftaten aufgefallen sein – und einer Neonazi-Vereinigung nahestehen. Die Bundesanwaltschaft hat „umfassendes Beweismaterial“ sichergestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.