https://www.faz.net/-hrx-9hjmw

Laura Wasser, geboren 1968 in Los Angeles wurde nach kurzer Ehe 1993 geschieden. Ihre beiden Söhne Luke und Jack stammen aus Beziehungen mit Männern, die sie nicht geheiratet hat. Bild: Guerin Blask/Redux/laif

Scheidungsanwältin Wasser : „Die Gründe für eine Scheidung? Geld oder Untreue“

  • -Aktualisiert am

Zu ihren Klienten zählen Heidi Klum, Johnny Depp, Christina Aguilera und viele andere: Scheidungsanwältin Laura Wasser über ihre Kunden in Hollywood, Rachegelüste ehemaliger Partner und die Sinnhaftigkeit von Eheverträgen.

          10 Min.

          Frau Wasser, wie viele Oscar-Preisträger haben Sie hier in Ihrer Kanzlei in Century City, mit Blick auf die Santa Monica Mountains und den Hollywood-Schriftzug, schon empfangen?

          Viele, obwohl ich auch manchmal zu ihnen fahre. Man kann aber sagen, dass schon Hunderte Leute aus der Unterhaltungsindustrie in diesem Büro saßen: Musiker, Produzenten, Schauspieler, Regisseure.

          Wie ist die typische Gemütslage der Prominenten, wenn sie zu Ihnen kommen?

          Furcht. Eindeutig Furcht. Sie fürchten sich vor dem Unbekannten. Natürlich sind sie auch wütend und traurig, aber vor allem haben sie Angst. Eine Ehe bedeutet Sicherheit, finanziell und emotional. Nach der Hochzeit ist klar, mit wem man zu den nächsten Oscars, dem nächsten Firmenpicknick, der nächsten Weihnachtsfeier geht. Wenn dieser Mensch plötzlich weg ist, macht sich Furcht breit. Ich muss also versuchen, den Mandanten die Angst zu nehmen. Das geht am besten durch Aufklärung.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, auf einer Pressekonferenz in Stockholm am 31. März

          Schwarze-Peter-Spiel : Wer ist schuld an den vielen toten Schweden?

          Die zweite Corona-Welle trifft Schweden mit voller Wucht. Auf der Suche nach den Verantwortlichen geraten die Regionen ebenso in den Fokus wie die Gesundheitsbehörde und die Regierung in Stockholm.
          Hinter Glas: Ministerpräsident Reiner Haseloff am Dienstag im Landtag

          Krach wegen Rundfunkbeitrag : Die CDU sitzt in der Klemme

          Der Magdeburger Streit über den Rundfunkbeitrag wächst sich zu einem politischen Beben aus, das nicht nur das Kenia-Bündnis in Sachsen-Anhalt zerstören könnte. Auch der Koalitionsfrieden in Berlin ist in Gefahr.