https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/sotheby-s-versteigert-weltgroessten-rohdiamanten-in-london-14286939.html

London : Sotheby’s versteigert weltgrößten Rohdiamanten

  • Aktualisiert am

1109 Karat schwer: Der Rohdiamant „Lesedi La Rona.“ Bild: dpa

Das Londoner Auktionshaus Sotheby’s wird einen tennisballgroßen Rohdiamanten versteigern. Es ist der bislang größte Edelstein seiner Art.

          1 Min.

          Das Auktionshaus Sotheby’s versteigert den mutmaßlich größten Rohdiamanten der Welt. Der 1109 Karat schwere Diamant „Lesedi La Rona“  wurde am Dienstag in London vorgestellt. Der Name ist Tswana, eine der Amtssprachen des südafrikanischen Landes, und bedeutet „Unser Licht.“

          Die öffentliche Versteigerung ist für den 29. Juni geplant. Laut Sotheby’s ist der Stein der weltweit größte Fund seiner Art seit 1905 und erreicht knapp die Größe eines Tennisballs.

          1109 Karat : Sotheby’s will Rekord-Diamanten versteigern

          Der Versteigerer schätzt den Verkaufspreis auf 70 Millionen Dollar, rund 60 Millionen Euro. Nie zuvor sei ein Rohdiamant annähernden Kalibers öffentlich unter den Hammer gekommen, sagte William Lamb, Geschäftsführer der kanadischen Firma Lucara Diamond, die das kostbare Stück im November 2015 in Botswana entdeckte.

          In der Mine hatte das Unternehmen auch den bis dahin teuersten Rohdiamanten entdeckt. Im Mai versteigerte der Diamantenförderer Lucara den Edelstein „The Constellation“ mit einem Gewicht von 813 Karat für 63 Millionen Dollar, umgerechnet etwa 55 Millionen Euro.

          Rund 70 Millionen Dollar in der Hand: Der Verkaufspreis des ungeschliffenen Diamanten könnte sogar über dem von „The Constellation“ liegen.
          Rund 70 Millionen Dollar in der Hand: Der Verkaufspreis des ungeschliffenen Diamanten könnte sogar über dem von „The Constellation“ liegen. : Bild: dpa

          Weitere Themen

          Wem gehört eigentlich der Borschtsch?

          Ukraine punktet : Wem gehört eigentlich der Borschtsch?

          Ist die traditionelle Suppe Borschtsch eigentlich ukrainisch oder russisch? Dieser Streit kann deplatziert wirken angesichts des Leids, das der Krieg über die Ukraine gebracht hat. Doch dahinter verbirgt sich eine tiefere Symbolik.

          Topmeldungen

          Gaslager auf dem Gelände des Chemiekonzerns BASF in Ludwigshafen

          Energieknappheit : Industrie könnte drei Prozent Gas einsparen

          Industrieunternehmen sind bereit, gegen finanziellen Ausgleich Gas einzusparen, ergab eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, die der F.A.Z. vorliegt. Damit könnten die Gasspeicher um zusätzlich vier Prozentpunkte gefüllt werden.
          Einsatzkräfte am Fields-Einkaufszentrum in Kopenhagen nachdem dort Schüsse gefallen sind

          Kopenhagen : Mehrere Tote nach Schüssen in Einkaufszentrum

          In einem Einkaufszentrum in Kopenhagen sind am Sonntag mehrere Menschen getötet worden. Wie viele Opfer es gebe, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Kurz nach den Schüssen wurde ein 22 Jahre alte Däne festgenommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.