https://www.faz.net/-hrx-9sab2

Sneaker-Designer Inan Batman : Schaut auf diesen Schuh!

Hauptstadt-Schuh: Das Grün steht für die Gegenwart. Bild: Matthias Lüdecke

Der Konsum von Mode muss bewusster werden, findet Inan Batman. Der Wahlberliner erfindet Sneaker, entwirft Mode – und hat eine Plattform eingerichtet, auf der man Getragenes tauschen kann.

          3 Min.

          Schon im Alter von 15 Jahren wusste Inan Batman, dass er Modedesigner werden wollte. Dabei hatte er bis dahin nur seine Großmutter nähen sehen. Aber ihre Arbeit regte ihn an. Als Kind türkischer Gastarbeiter wuchs Batman in den neunziger Jahren in einem Vorort von Stuttgart auf. Seine Nachmittage verbrachte er im Jugendzentrum, tanzte zu Hip-Hop-Musik, sprühte Graffiti und legte Musik auf. „Damals in unserem Jugendhaus gab es einen DJ-Kurs, und ich wollte es einfach mal ausprobieren„, sagt Batman, der inzwischen 30 Jahre alt ist. So kam alles zusammen. „Durch die ganzen Hip-Hop-Musikvideos bin ich irgendwann zur Kleidung gekommen, die all die Rapper und Sänger damals getragen haben.“

          Aylin Güler

          Redakteurin für Social Media.

          Bis 2010 studierte Inan Batman am Staatlichen Berufskolleg für Mode und Design in Stuttgart. „Nach dem Abschluss war ich total overloaded und habe erst mal eine Pause von der Mode gebraucht“, erzählt er. Fortan konzentrierte er sich wieder mehr auf die Musik. Nach kurzer Zeit war sein Netzwerk so groß, dass er als DJ Batman sogar von namenhaften amerikanischen Künstlern gebucht wurde. Erste Auftritte in den Vereinigten Staaten folgten. „Für jeden DJ, der aus dem Hip-Hop-Bereich kommt, ist das ein Traum.“

          2013 kehrte Inan Batman seiner Heimatstadt den Rücken und zog nach Berlin. Im selben Jahr gründete er dort sein Modelabel „INAN“. Batmans Vorname kommt aus dem Türkischen und heißt so viel wie „Glaube“. „Die Leute in Berlin konnten meinen Gedanken folgen“, sagt er. „In meiner Heimat habe ich nur auf Granit gebissen. Die Stuttgarter sind nicht dafür bekannt, besonders offen zu sein, was Kreativität angeht.“

          „Der Konsum von Mode muss bewusster werden“

          Zwei Jahre später war Inan Batman bereit für eine erste eigene Kollektion. Die Bestätigung, die er als DJ bekam, hatte ihn auch als Modedesigner reifer und selbstbewusster werden lassen. Von seinem musikalischen Netzwerk profitierte auch seine Mode: Bekannte Künstler wie Nas, French Montana und The Weeknd trugen die Kleidung seiner ersten Kollektion.

          „Inspiration von überall her“: Inan Batman ist Sohn türkischer Eltern, hat Mode und Design in seiner Geburtsstadt Stuttgart studiert und lebt inzwischen in Berlin.

          In seiner Mode spiegeln sich verschiedene Kulturen. „Unsere Kleidung ist für jeden, der sich damit identifizieren kann“, sagt er. Wenn er von „uns“ und „wir“ spricht, meint der Designer sein Team, das vor allem aus Familie und Freunden besteht. Sein Bruder kümmert sich um die Finanzen, Freunde um die Vermarktung. Er selbst ist Creative Director von „INAN“.

          Neben seinem eigenen Modelabel und Auftritten als DJ betreibt der Wahlberliner auch einen Vintage- und Reselling-Store in Mitte. Dort bietet er Jugendlichen eine Plattform an, um sich zu treffen, auszutauschen und vor allem um getragene Schuhe und Kleidung zu verkaufen oder zu tauschen. „Der Konsum von Mode muss bewusster werden“, sagt Inan Batman. „Es geht nicht darum, 20 verschiedene Jeanshosen im Kleiderschrank zu haben. Das sollen die Kids lernen.“

          Inan Batman gehört zu den aufstrebenden Designern in Deutschland. In den vergangenen Jahren hat er schon mit Lee Jeans, Eastpak und Alpha Industries zusammengearbeitet. Erst kürzlich hat er sogar einen Sneaker für Adidas entworfen. In einem Wettbewerb hatte er sich gegen andere Designer aus Berlin durchgesetzt. Es ging um limitierte Sneaker, die die „DNA der Hauptstadt repräsentieren“. Sein siegreiches Konzept stellt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Hauptstadt dar.

          In kürzester Zeit ausverkauft

          „Berlin ist bekannt für seine Geschichte der Trennung. Es ist eine Stadt, die von Mauern, Grenzen und Stacheldrahtzäunen bestimmt wurde.“ Deshalb das Motiv des Stacheldrahtzauns auf dem Schuh. „Der Bereich, in den die Neon-Farben einfließen, steht für die Berliner, die es immer geschafft haben, die dunklen Mauern zu durchbrechen.“ Schwarz-weiß also für Berlins dunkle Geschichte, Grün für die Gegenwart, für die Kreativität und den Geist der Berliner, die die Stadt so einzigartig machen.

          Wie um das zu bekräftigen, trägt das Design eine Lasergravur auf der Ferse mit der Aufschrift „the World's too small for Walls“. Die 3D-gedruckte Silhouette selbst zeigt einen großen Schritt in die Zukunft. Die Schuhe, vom 1. Juni an erhältlich, waren binnen kürzester Zeit ausverkauft. Jedes Paar wurde in einer speziellen Sammlerbox geliefert, darauf ein Bild der Hauptstadt.

          Berlin als unerschöpfliche Inspirationsquelle? „Die Hauptstadt ist auf jeden Fall meine Wahlheimat geworden. Aber als DJ verreise ich so viel, dass ich mir meine Inspiration inzwischen überall hole.“ Das spiegelt sich auch in seinen Designs wider. Um Kraft zu tanken, zieht es Inan Batman aber auch immer wieder in die Heimat, nach Stuttgart. „Mit meinen Jungs muss ich nicht immer über Musik oder Mode reden. Dieser normale Boys-Talk tut mir einfach gut.“ Die Energie braucht er auch: Im nächsten Jahr will Inan Batman seine zweite Kollektion auf der Modewoche in Paris vorstellen.

          Weitere Themen

          Von stapelbar bis massiv

          Neue Möbelhersteller : Von stapelbar bis massiv

          Echtstahl, Sitzfeldt, Freifrau – nicht weniger innovativ als ihre Namen sind ihre Designs. Während viele Möbelhersteller vor der Insolvenz stehen, gibt es auch noch erfolgreiche Neugründungen.

          Topmeldungen

          Neuer Kandidat bei Demokraten : Ein Neuer für die Mitte

          Das Feld der demokratischen Präsidentschaftsbewerber ist gut gefüllt. Trotzdem macht nun noch ein Neuer mit. Der Einstieg Deval Patricks hängt auch mit der Unzufriedenheit vieler Großspender mit den bisherigen Kandidaten zusammen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.