https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/sneak-around/nike-lebron-xx-basketballschuhe-funktionieren-auch-als-streetwear-18516534.html

Nike LeBron XX : Zum Jubiläum den ersten Low-Cut-Sneaker

Der Schuh ist seit dem 29. September 2022 auf dem Markt. Bild: F.A.Z. Magazin

Als Chefdesigner von Nikes LeBron-Linie ist Jason Petrie seiner Zeit voraus. Mit dem LeBron XX zeigt er wieder einmal, dass Basketballschuhe auch als Streetwear funktionieren.

          2 Min.

          Wissen Sie, wer Jason Petrie ist?

          In der Sneaker-Szene ist der amerikanische Designer Jason Petrie schon lange bekannt. Als Praktikant bei Converse begann er seine Fähigkeiten im Sneaker-Design zu verfeinern, als er an der North Carolina State University studierte. Der polarisierende Converse All-Star He:01 war eines der ersten Projekte, an denen Petrie arbeitete. Dann entwarf er für Fila zwei Jahre lang Basketballschuhe in Italien – bis Nike ihn als Nachfolger von Ken Link zum Chefdesigner der LeBron-Linie machte. Mit der Signature-Linie des Basketballstars LeBron James beeinflusste Petrie die Richtung der Basketballschuh-Welt. Das Besondere an seinen Entwürfen: Wenn sie auf den Markt kommen, sehen sie oft futuristisch aus, ganz anders als alle anderen Modelle. Petrie ist seiner Zeit voraus.

          Und was kann der von Petrie entworfene neue Schuh?

          Aylin Güler
          Redakteurin für Social Media.

          Der LeBron XX ist der erste Low-Cut-Sneaker der LeBron-James-Signature-Kollektion. Mit dem Schuh wird die nun 20 Jahre dauernde Zusammenarbeit von LeBron James und Nike gefeiert. Das Obermaterial ist synthetisch ummantelt, das soll Stabilität beim Tragen schaffen. Im Gegensatz zur charakteristischen Ausführung mit High-Tops und der sichtbaren Max-Air-Dämpfung zeigt der LeBron XX unauffälligere Details. Zu den Hauptmerkmalen gehören ein niedrigeres Profil, Zoom Air im Vorderfuß und in der Ferse sowie ein Karbonfaser-Mittelfußschaft. Den Vorderfuß dämpft ein von oben geladenes Air-Zoom-Turbo-Element, die Ferse ein größeres Zoom-Air-Element mit einer Dicke von 13 Millimetern. Der Schuh soll ein leichtes und bodennahes Gefühl vermitteln und ist auf einen schnellen Spielstil ausgelegt. Den LeBron XX gibt es seit dem 29. September 2022.

          Was ist so besonders an Basketballschuhen?

          Basketballschuhe werden schon lange nicht nur auf dem Court, sondern auch auf der Straße getragen. Sie haben also genauso modische Bedeutung. Auch deshalb gehören sie zu den beliebtesten Schuhen unserer Zeit, selbst wenn man mit Basketball nicht viel am Hut hat. „Die Begeisterung entstand nicht nur durch den Schuh an sich, sondern durch alles, was drumherum passiert ist“, sagt Petrie. „Die Verschmelzung von Sport, Mode und Kultur hat mich beeindruckt. Und ich denke, so geht es vielen in meiner Generation und der danach.“

          Wann und wie trage ich sie?

          Basketballschuhe lassen sich nicht nur auf dem Sportplatz, sondern auch gut als Streetwear tragen. Der LeBron wirkt durch die dicken Sohlen und die grellen Farben klobig und auffällig. Wer es lieber zurückhaltender mag, kann die Schuhe zu einem unauffälligeren Outfit aus Jeans und Shirt kombinieren. Auch zur beliebten grauen Jogginghose und einem Oversized-Hoodie passen die Schuhe gut. Ein dezenter Casual Look lenkt den Blick zudem gezielt auf die auffälligen Sneaker.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.