https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/sneak-around/new-balance-550-syracuse-limitierte-schuhe-fuer-sammlerherzen-18285713.html

Der „Syracuse“ ist sehr begehrt. Bild: Aylin Güler

New Balance 550 „Syracuse“ : Bei ihm schlagen Sammlerherzen höher

Der New Balance 550 „Syracuse“ ist innerhalb von Minuten ausverkauft gewesen. Um den limitierten Schuh im Nachhinein zu ergattern, braucht man Geduld. Und keine Scheu vor dem Preis im Internet. Die Kolumne Sneak around.

          1 Min.

          Was ist das Besondere am New Balance 550?

          New Balance bietet vor allem Lauf- und Freizeitschuhe an. Die Modelle tragen keine Namen, sondern Nummern. Der New Balance 550 kam ursprünglich 1989 auf den Markt. Das Modell, das damals noch P550 hieß, war vor allem bei Basketballspielern beliebt. Der Hype um den Schuh setzte aber erst drei Jahrzehnte später ein, als die Kooperation mit der Luxus-Streetwear-Marke Aimé Leon Dore herauskam. Deren Gründer und Chefdesigner Teddy Santis brachte 2020 eine Sonderversion des 550 auf den Markt, die innerhalb weniger Minuten ausverkauft war.

          Aylin Güler
          Redakteurin für Social Media.

          Bis heute ist das Modell sehr beliebt. Inzwischen gab es den Schuh in mehreren Farbvarianten. Auch der New Balance 550 „Syracuse“ war schnell nicht mehr erhältlich. Wochenlang habe ich den Schuh in meiner Größe vergeblich bei Einzelhändlern gesucht. Auf der Resale-Plattform StockX wurde der Schuh für mehr als das Doppelte gehandelt: 260 Euro! Viel Geld – aber es war die letzte Chance, an meinen Wunsch-Sneaker zu kommen.

          Wann gewinnt ein Sneaker an Wert?

          Der offensichtlichste Faktor für eine Wertsteigerung ist die Limitierung eines Schuhs. Das Prinzip der künstlichen Verknappung funktioniert bei Sneakern genauso gut wie bei anderen Sammelobjekten. Durch den Nachfrageüberhang schießt der Preis für die vorhandenen Exemplare in die Höhe. Wichtig ist auch, wer den Schuh entworfen hat. Aber auch ein gutes Storytelling macht Sneaker beliebt.

          Wie kommt man an limitierte Sneaker?

          Seit Mitte der Zehnerjahre gibt es Plattformen, auf denen limitierte Sneaker gehandelt werden. Führend ist StockX, wo auch andere Sammelobjekte wie Uhren oder Kleidung gekauft und verkauft werden. Die Preise auf der Plattform werden, wie an Wertpapierbörsen, durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Je höher die Nachfrage oder je limitierter das Modell, desto höher der Kaufpreis.

          Soll man tatsächlich so viel Geld dafür ausgeben?

          Ich werde oft gefragt, warum ich 100 Paar Schuhe brauche und warum ich bereit bin, 300 Euro für einen Schuh auszugeben. Mit der Antwort geben sich nur die wenigsten zufrieden: Es ist mein Hobby. Und nein, ich sehe meine Schuhe nicht als Wertanlage. Sneaker sammeln, tragen, tauschen, auch mal verkaufen und in die ganze Sneaker-Kultur eintauchen – das ist meine Leidenschaft. Ich weiß, nachhaltig ist das nicht. Daher bin ich froh, dass immer mehr Hersteller erkannt haben, dass sich vor allem in der Produktion etwas ändern muss. Und was sammelst du?

          Weitere Themen

          Lampen bitte anschnallen!

          Lichtkonzept : Lampen bitte anschnallen!

          Das Restaurant „Badias Kitchen“ in der Schirn Kunsthalle stellt den Designer Stefan Diez vor eine besondere Herausforderung. Der Münchner stattet das gläserne Rondell mit einem neuen Lichtkonzept aus.

          Topmeldungen

          Twitter-Chef in Aufruhr : Musk geht auf Apple los

          Der neue Twitter-Eigentümer behauptet, der iPhone-Hersteller drohe mit einem Rauswurf aus dem App Store und schalte kaum noch Anzeigen. Musk suggeriert, Apple wolle Twitter zensieren – und fragt: „Hassen sie freie Meinungsäußerung in Amerika?“
          Kanzler Scholz zusammen mit der Integrationsbeauftragten Reem Alabali-Radovan (links) und Innenministerin Nancy Faeser am Montag in Berlin

          Einbürgerungsrecht : Der nächste Ampel-Zwist

          Der Streit über das Bürgergeld ist gerade beigelegt. Doch jetzt meldet die FDP Kritik an den Plänen von Innenministerin Faeser zur Einbürgerung an. Die Liberalen sind nicht grundsätzlich dagegen – vermissen aber einiges.

          Proteste in China : Jetzt demonstriert der Staat seine Macht

          Die Proteste gegen die Null-Covid-Politik werden in den chinesischen Medien ignoriert. Peking setzt auf Zensur und Einschüchterung. Wie die Lage sich entwickelt, ist noch nicht abzusehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.