https://www.faz.net/-hs1-a0f0m

Vans Old Skool : Ein Sneaker für alle

Bild: Aylin Güler

Tief geschnittene Absätze, weiße Sohlen und glatte Wildlederverkleidung: Sein Stil hat sich in mehr als 40 Jahren kaum verändert. Der Vans Old Skool in der Kolumne Sneak around.

          2 Min.

          1966 öffnete Paul Van Doren mit seinem Bruder Jim und seinen Freunden Gordy und Serge die Türen der Van Doren Rubber Company in Anaheim (Kalifornien). Sie produzierten Bootsschuhe am Ort und verkauften sie. „Canvas-Schuhe für die ganze Familie“ war der Slogan auf der Schachtel. Am ersten Morgen kauften schon zwölf Kunden „Deck“-Schuhe, heute bekannt als „Authentic“.

          Aylin Güler

          Redakteurin für Social Media.

          Der Vans Old Skool ist der erste Skateschuh von Vans und mein persönliches Lieblingsmodell. Er wurde 1977 unter dem Namen Style 36 eingeführt und gehört heute zu den bekanntesten Silhouetten der Marke. Was mit Paul Van Doren als zufälliges Gekritzel begann, wurde ursprünglich als „Jazzstreifen“ bezeichnet und ist zum unverkennbaren Markenzeichen geworden. Van Doren übernahm den Streifen ins Schuh-Design – der „Seitenstreifen“ von Vans war geboren. Tief geschnittene und mit Leder gepolsterte Absätze, glatte Wildlederverkleidung: Der Stil hat sich in mehr als 40 Jahren kaum verändert.

          Fast unzerstörbar

          In den neunziger Jahren erreichte Vans die Mode- und Streetwear-Welt. Die Schuhe wurden fortan auch von Prominenten und Hip-Hop-Größen getragen. Die Zusammenarbeit mit der High-Fashion-Marke Marc Jacobs erzeugte außerdem ein Gefühl der Exklusivität. Solche frühen Kooperationen, auch mit Supreme, ebneten den Weg für viele weitere. In den vergangenen Jahren gab es Marvel Old Skools, Karl Lagerfeld Old Skools und Off White Old Skools, um nur einige zu nennen.

          Bild: Aylin Güler

          Die Old Skool Sneaker sind auch deswegen so anhaltend beliebt, weil sie verfügbar sind. Man bekommt ein Paar recht günstig und ohne großen Aufwand in Sneaker-Läden und Vans-Shops. Die Schuhe sind zeitlos, sie stehen Jugendlichen und Alten. Sie sind einfach genug, um mit fast allem getragen zu werden, aber dank der schlanken Silhouette und einer Kombination aus Leder und Wildleder dennoch ein Blickfang. Und sicher ist die Popularität von Vans auch ein Hinweis auf den wachsenden Einfluss von Skatewear in der Mode.

          Für alle unentschlossenen Konsumenten von Freizeitschuhen ist der Old Skool sehr gut geeignet. Er ist ein Sneaker für alle Jahreszeiten, Geschlechter, Wohlstandsklassen und Altersgruppen. Vermutlich haben auch viele Magazin-Leser diesen Klassiker im Schuhschrank. Er ist fast unzerstörbar und sieht umso besser aus, je mehr Kilometer er hinter sich hat. Mich begleiten meine Vans Old Skool (inzwischen übrigens mein sechstes Paar) bereits seit 15 Jahren. Früher trug ich sie zum Skaten, heute sind sie mein Lieblings-Klassiker. Für mich sind sie außerdem wichtig auf Reisen, da sie bequem sind, sehr leicht und gut zu kombinieren. Auf dem Bild sind sie während des Sonnenaufgangs in Kappadokien zu sehen. Sind das nicht schöne Aussichten?

          Weitere Themen

          Bettgeflüster bei Mrs. President

          Arianas Grandes neues Album : Bettgeflüster bei Mrs. President

          Fans feiern es als ihr „most horny“ Album: Ariana Grande hat am Freitag ihre neue Platte veröffentlicht – erst wird sie im Video die erste Präsidentin der Vereinigten Staaten und singt später durchaus explizit über Sex.

          Wer wird First Lady? Video-Seite öffnen

          Melania Trump und Jill Biden : Wer wird First Lady?

          Auch nach vier Jahren als First Lady im Weißen Haus ist Melania Trump vielen ein Rätsel geblieben. Bald könnte die 69-jährige Jill Biden ihren Platz einnehmen. Die beiden Politikergattinnen könnten unterschiedlicher kaum sein.

          Das ist wahrer Reise-Luxus!

          Beach Lodge in Südafrika : Das ist wahrer Reise-Luxus!

          Mehr Wale als Menschen: Die Artenvielfalt würdigen, sich für ihren Erhalt verantwortlich fühlen, die Umweltbilanz beachten – und dafür entsprechend zahlen. Zu Besuch im südafrikanischen Naturschutzgebiet De Hoop.

          Reise ins Reich der Trüffeljäger

          Dreh im Piemont : Reise ins Reich der Trüffeljäger

          Die Trüffeljäger des Piemont sind nicht mehr die Jüngsten, können den Herbst aber kaum erwarten: Dann zieht es sie zur Suche in die Wälder. Dokumentarfilmer haben sie drei Jahre begleitet und eine Welt fernab der Technologie entdeckt.

          Topmeldungen

          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Angst vor Anschlägen: Ein Polizist bewacht am Freitag vor dem Freitagsgebet die Große Moschee in Paris.

          Lehren aus Nizza : Woher kommt dieser Hass?

          Mit Attentaten wie in Nizza versuchen Islamisten freiheitliche Gesellschaften in den „Clash of civilizations“ zu treiben. Welche Ursachen hat das – und was kann getan werden, um es zu verhindern?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.