https://www.faz.net/-hrx-9jmp3

Markenzeichen rote Sohle: Louboutin-Schuhe, getragen von der italienischen Schauspielerin Monica Bellucci auf dem Filmfestival von San Sebastian 2012. Bild: dpa

Produkte werden vernichtet : Schuhdesigner Louboutin siegt bei roten Sohlen

  • Aktualisiert am

Ein Gericht hat der Deichmann-Tochter Van Haren verboten, weiterhin Schuhe mit roter Sohle zu verkaufen. Die Modelle waren von Halle Berry gestaltet worden – und müssen jetzt vernichtet werden.

          Der französische Designer Christian Louboutin hat im Streit um die Markenrechte an den roten Sohlen seiner Schuhe einen juristischen Sieg errungen. Ein Gericht im niederländischen Den Haag verbot dem Konkurrenten Van Haren, weiterhin Fußbekleidung mit roter Sohle zu verkaufen. Louboutin begrüßte die Entscheidung am Freitag „hocherfreut“.

          Der Designer und sein Schuhlabel waren schon vor Jahren gegen Van Haren vor Gericht gezogen. Die Richter in Den Haag zogen zwischenzeitlich den Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu Rate, der im vergangenen Sommer entschied, dass Louboutin die alleinigen Markenrechte an den roten Sohlen besitzt.

          Dementsprechend fiel am Mittwoch das Urteil in Den Haag aus. Van Haren muss Louboutin demnach Schadenersatz plus Zinsen zahlen und alle noch im Lager verbliebenen rot besohlten Schuhe vernichten. Die Modelle waren von der amerikanischen Schauspielerin Halle Berry gestaltet worden.

          Weitere Themen

          Die besten Happen von Venedig Video-Seite öffnen

          Karte : Die besten Happen von Venedig

          Sie planen einen Trip in die Lagunenstadt? Unser Autor hat sich in deren typischen kleinen Gaststätten, den Bàcari, umgesehen, wo sich auch für Ungeduldige locker ein Menü zusammenstellen lässt.

          Topmeldungen

          Russland-Affäre : Amerika wartet auf den Mueller-Bericht

          Der amerikanische Justizminister will am Donnerstag den Abschlussbericht von Russland-Sonderermittler Mueller an den Kongress weitergeben. Die Demokraten ärgert, dass Donald Trump schon vorab informiert wurde.

          Hetze der AfD : Der giftige Reflex der Schuldzuweisung

          Während Notre-Dame de Paris noch brannte, verdächtigte die AfD bereits öffentlich Muslime der Brandstiftung. Über politische Positionen lässt sich diskutieren – über dumme Hetze und Niedertracht nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.