https://www.faz.net/aktuell/stil/mode-design/
Im Showroom von Veynou: Diamantschmuck wird hier für eine breitere Masse zugänglich gemacht.

Frankfurter Start-up Veynou : Echter Luxus aus dem Labor

Das Frankfurter Start-up Veynou verkauft Schmuck mit laborgezüchteten Diamanten. Das Symbol für die Liebe bekommt dadurch eine weitere Bedeutung – und wird zum nachhaltigen Luxus für die Ewigkeit.
Die Krawatte scheint aus der Mode zu geraten – einige Männer bleiben jedoch hartnäckig.

Herrenmodemesse Florenz : Die Krise der Krawatte

Sogar auf der Herrenmodemesse in Florenz findet man kaum noch Krawatten. Hat das Anhängsel noch eine Zukunft? Einige Männer glauben fest daran.

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

Im Juniheft treffen wir Stierkämpfer in Spanien, queere Menschen erzählen von der befreienden Kraft ihres Coming-outs, und wir zeigen Sommermode an einem Sehnsuchtsort: Venice Beach. Das alles – und noch viel mehr – im F.A.Z.-Magazin. Hier zum Download.

Feier in Venedig : Pierre Cardin wäre 100 geworden

Bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2020 war Modeschöpfer Pierre Cardin noch aktiv. Der gebürtige Italiener galt als Pionier und Miterfinder der futuristischen Mode. Am Samstag hätte der Designer seinen 100. Geburtstag gefeiert.
Der Siebenundvierzigjährige hat seine Erinnerungen an Karl Lagerfeld aufgeschrieben.

Stil-Fragebogen : „Ich wäre gern innerlich richtig frei“

Das Model Sébastien Jondeau ist „Product Consultant“ von Karl Lagerfelds Marke und hat eine eigene Kollektion rausgebracht. Im Stil-Fragebogen verrät er, wie abergläubig er ist und dass Motorradfahren sein größtes Talent ist.
Das Familienfoto vom G7 Gipfel auf Schloss Elmau. L-R: Charles Michel, Mario Draghi, Justin Trudeau, Emmanuel Macron, Olaf Scholz, Joe Biden, Boris Johnson, Fumio Kishida, Ursula von der Leyen.

Der G-7-Gipfel-Look : Die Krawatte ist in der Krise

Die Staats- und Regierungschefs traten in Elmau mit offenem Hemdkragen auf – keine Krawatte, nirgends. Dabei war der Schlips der letzte Zipfel an Individualität. Aber was passiert eigentlich mit dem Anzug, wenn die Krawatte wegfällt?

Seite 63/50

  • Weihnachten : So klappt das mit dem Geschenk

    An Weihnachten sind die Erwartungen der Schenker und Beschenkten besonders groß – und die Enttäuschung manchmal ebenso. 64 Geschenk-Ideen in unserer Matrix.
  • Walmarts Weihnachtspullover : Ein Santa auf Koks

    Hässliche Weihnachtspullover haben in Amerika Tradition. Die gewollte Geschmacklosigkeit von Einzelhändler Walmart geht dann aber doch einigen zu weit – den Pullover ziert ein koksender Weihnachtsmann. So war das mit der „Weißen Weihnacht“ nicht gemeint, finden die Kunden.
  •  Rohan Hoole, Isabel Kücke und Hündin Ella

    Berliner Start-up Hund Hund : Mode aus dem Goldfischglas

    Stoff 9,86 Euro, Sticken 20 Euro, Fotoshooting 2,07 Euro: Das Label Hund Hund bietet nachhaltige Mode an und beziffert für jeden Arbeitsschritt die Kosten. Kann das Schule machen?
  • Hildegard Knef in Bildern : Die Models sind unter uns

    Der Fotograf Walter Sanders porträtierte nach dem Krieg Hildegard Knef. Es war der Beginn ihres Weltruhms. Viele Fotos schlummerten bisher im Archiv. Hier sind sie zum ersten Mal zu sehen.
  • Federleicht und trotzdem warm: Kaschmirschals in der Frankfurter Boutique Moka.

    Tipps für den Einkauf : Was guten Kaschmir ausmacht

    Schals und Pullover aus dem weichem Edelgarn waren einmal etwas Besonderes. Heute gibt es Kaschmir an jeder Ecke, auch für wenig Geld. Wie geht das?
  • Diamant-Schmuck neu gedacht : Keine schweren Klunker

    Diamanten werden immer beliebter. Nicht mehr nur für die große Show, auch im Alltag. Denn womöglich sind sie der materielle Beweis dafür, dass auch das eigene Leben strahlt.
  • „Die blaue Olga“: Schmuckanhänger mit Motiven der Illustratorin Kat Menschik

    Schmuck von Kat Menschik : Die blaue Olga kam wie im Schlaf

    Schmuckstücke in Talisman-Optik: Monatelang tüftelte die Illustratorin Kat Menschik mit ihren Entwürfen, nun gehen die handgearbeiteten Amulette endlich in den Verkauf – und jedes Stück ist ein Unikat.
  • Chanel-Show in Paris : Wie in Cocos Wohnung

    Für die Metiers d’Art Show von Chanel trafen sich Lily-Rose Depp und Penelope Cruz in der Wohnung von Coco. Modeschöpferin Virginie Viard verbeugte sich mit ihrer Schau im Pariser Grand Palais vor der Tradition des Hauses.
  • Neuer Pirelli-Kalender : Einmal Julia sein

    Der Fotograf Paolo Roversi widmet den Pirelli-Kalender Shakespeares Julia. Er zeigt neben Emma Watson und Kirsten Stewart auch zum ersten Mal ein Transgender-Model – und thematisiert Familie und Feminismus.
  • Die Küche als Teil des Wohnzimmers: Kochen ist ein Gemeinschaftserlebnis geworden und findet nicht mehr in einem abgetrennten Raum statt.

    Küchen-Hersteller Leicht : Kitchen Possible

    Die Küche entwickelt sich zum Statussymbol. Dem schwäbischen Mittelständler Leicht beschert das ein erstaunliches Wachstum – auch weil er Komplettlösungen fürs ganze Haus anbietet.
  • Oki Sato wirbt für Team-Arbeit: In der Frage zur Nachhaltigkeit müssen Designer und Hersteller an einem Strang ziehen

    Designer Oki Sato : „Dieser Stuhl stammt aus Haushaltsabfällen“

    Mit dem Stuhl, N02 Recycle, verbindet Oki Sato nicht nur die japanische und skandinavische Designsprache, er schafft auch ein nachhaltiges Produkt aus Abfällen. Der Gründer und Kopf des Designbüros Nendo im Gespräch.
  • Jessica Alba verdient als Schauspielerin ihr Geld. Jetzt bringt sie eine eigene Kosmetikreihe nach Deutschland.

    Jessica Alba im Fragebogen : „Ich sehne mich nach Tequila“

    Jessica Alba bringt ihre Kosmetiklinie nach Deutschland. Bei der Vorstellung in Hamburg spricht sie im F.A.Z.-Magazin-Fragebogen über ihr größtes Talent, Frühstücksvorlieben und Twitter.
  • Der Modeschöpfer Willy Bogner anlässlich der Einkleidung der deutschen Olympiamannschaft für die olympischen Winterspiele 2006 in Turin

    Rückzug aus Unternehmen : Bogner ohne Bogner

    Nach mehreren unternehmerischen Rückschlägen zieht sich Willy Bogner aus dem Geschäft der gleichnamigen Sportmodemarke zurück. Jetzt übernimmt ein Treuhänder.
  • Sehr her, alles meins! Carlo Rivetti im neuen Stone-Island-Store in der Frankfurter Innenstadt.

    Chef von Stone Island : Io sono Carlo

    Für Carlo Rivetti ist alles Familie, auch die Firma. So ist er das Oberhaupt von Stone Island geworden, einer Marke, die ziemlich teuer ist – und auch ziemlich cool.
  • Ein markantes Objekt mit Ecken und Kanten: Sofa „Colla“ von Susanne de Graef

    Prämiertes Sofa : Stretchstoff mit Ecken und Kanten

    Stretchig, kantig, klobig: Der niederländische Designpreis GIO prämiert dieses Jahr einen Entwurf der Designerin Susanne de Graef – der zwar aus der Zeit gefallen wirkt, sich aber an ein ungewöhnliches Material traut.
  • Vor dem I.G.-Farben-Haus in Frankfurt: Der Adler Standard 8 wird seit einiger Zeit von einem Kreis von Adler-Enthusiasten nachgebaut.

    Automobile von Walter Gropius : Bauhaus auf Rädern

    Das Bauhaus war weitaus mehr als eine Bildungseinrichtung für angehende Architekten und Designer. Ihr Gründer und Lehrer, Walter Gropius, entwarf auch drei Automobile – nur passten sie damals nicht in die Zeit.
  • Treffen mit Voja Mitrovic : Maître Tireur

    Große Fotografen von Henri Cartier-Bresson bis René Burri bezeugen seine Kunst: Voja Mitrovic ist bis heute der wohl berühmteste und gefragteste Schwarzweiß-Fotoprinter der Welt – und bringt das Beste in Bildern hervor.
  • Sneaker zum über die Erde fliegen: Hoka One One x engineered garments Bondi B am Fuß der Autorin

    Hoka One One x Bondi B : Superleicht und klobig zugleich

    Der einstige Pionier aus dem Laufsport mit der dicken Gummi-Sohle aus abriebfestem Material begeistert nun auch die Modewelt: Die Neuauflage des Bondi in der Kolumne Sneak around.