https://www.faz.net/-hs1
Mit dunkler Sonnenbrille wäre sie nicht zu erkennen, mir orangefarbenen Gläsern schon: Kendall Jenner im November in New York

Bunte Sonnenbrillen : Wir wollen gesehen werden

FFP2-Masken und dunkle Sonnenbrillen passen nicht zusammen. Aber es gibt Alternative, hinter denen die Welt ein bisschen rosiger daherkommt. Die Kolumne Modeerscheinung.

Modeshooting mit Alaba : ¡Hasta luego, David!

David Alaba verlässt den FC Bayern. Was bleibt von dem Fußballspieler, der unglaubliche zehn Meisterschaften gewann?

Die neue Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin im E-Paper

David Alaba verlässt den FC Bayern, die No Angels kommen zurück, und Prinzessin Diana ist 25 Jahre nach ihrem Tod immer noch eine Stilikone: Das alles und noch viel mehr lesen Sie hier in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins.
Modeschöpfer Alber Elbaz 2008 bei einer Modeschau des Hauses Lavin

Alber Elbaz im Fragebogen : Zum Glück fehlte ihm nur noch Zeit

Kurz vor seinem Tod infolge einer Corona-Erkrankung hatte Alber Elbaz unseren Stil-Fragebogen beantwortet. Er sprach über Bono, sein bestes Smalltalk-Thema und wie sein Aberglaube einen Parfümnamen inspirierte. An diesem Samstag wäre er 60 Jahre alt geworden.
Armin Mueller-Stahl bei einer Pressekonferenz am 10. Juni 2021

Armin Mueller-Stahl : „Jedes Bild ist eine neue Erfindung“

Insgesamt 90 Porträts hat Armin Mueller-Stahl in den vergangenen Monaten gemalt. Im Interview spricht der Schauspieler über seine Werke, die Musik, jüdische Freunde, die SPD – und das Leben nach dem Tod.
Eine Gruppe Frauen in Adlib-Mode auf Ibiza

Ibizas Adlib-Mode wird 50 : Freiheit auf der Haut

Weiße Spitzen, flatternde Stoffe, Hippie-Vibes: Die Balearen-Insel Ibiza feiert 50 Jahre Adlib-Mode. Sogar Königin Letizia trug auf der Insel schon ein weißes Kleid mit Lochstickerei.

Seite 58/50

  • Dem Hype entsprechend: Der Adidas Yung 1 Frieza aus der Dragon Ball Z Kollektion.

    Adidas Yung 1 : Hässlich ist das neue Schön

    Manch einer spricht von Geschmacksverirrung, aber an Ugly-Dad-Sneakern führt kein Weg mehr vorbei. Um die angesagtesten Modelle zu bekommen, muss man sich den Wecker schon mal auf 23.58 Uhr stellen. Die Kolumne Sneak around.
  • Ur-Modelle : Retro-Design muss nicht antiquiert sein

    Die Uhrenbranche bedient sich gerne historischer Vorbilder – und gönnt ihnen moderne Technik. Angelehnt an Designs der letzten Jahrhunderte zeigen die neuen Modelle nicht nur die aktuelle Uhrzeit, sondern erinnern auch an vergangene Tage.
  • Das Parasitäre in der Kunst : Im Garten Eder

    Zwischen Renaissance und Motorhaubenkunst: Martin Eder macht es weder sich selbst noch seinen Betrachtern leicht. In seiner Ausstellung „Parasites“ zeigt der Maler seine Werke – und ein Stück von sich selbst.
  • Uhren und Schmuck : Schlecht versteckt

    Im Safe liegen Schmuck und Uhren nicht unbedingt sicher. Besser man verwahrt sie in den chaotischen Ecken. Da sind sie schlecht versteckt, da sucht sie kein Einbrecher – wie unsere Schmuck-Bilderstrecke zeigt.