https://www.faz.net/-hs1

Louis Vuitton-Anwesen in Paris : Mann im Haus

Bevor Louis Vuitton zur Weltmarke wurde, war Louis Vuitton ein Mensch mit einer guten Idee. Er wohnte vor den Toren von Paris. Ein Besuch in seinem Haus in Asnières.
Auch nach 50 Jahren noch herrlich gemütlich: Der Sacco von Zanotta.

Der Zanotta-Sacco ist zurück : Sitz, du Sack!

Nie waren Plastikabfälle gemütlicher: Den Sitzsack von Zanotta, der vor 50 Jahren erstmals auf den Markt kam, gibt es nun auch in einer 100 Prozent wiederverwertbaren Version.

Seite 47/51

  • Tweed und Jagdhunde auf der Krawatte: Alexander Gauland bewundert den Stil der Briten.

    Meine Wahl - Teil 4 : A very British German

    Alexander Gaulands Stil wirkt oft aus der Zeit gefallen. Doch langweilig ist er nicht, wenn man genauer hinschaut. Ausgerechnet Motivkrawatten trägt der AfDler am liebsten.
  • Landhausstil: Michael Grosse-Brömer mag es bequem und edel.

    Kleidungsstil : Gut betucht

    Dass sein Stil an den eines Großgrundbesitzers erinnert, davon will der CDU-Politiker Michael Grosse-Brömer nichts wissen. Die Cordhose sei der Bequemlichkeit geschuldet. Aber wieso das Einstecktuch?
  • Modewoche in London : Starkes Nervenkostüm

    Attentat, Brexit-Chaos, Attentat, Hochhausbrand, Attentat: London, die gebeutelte Stadt, zeigt mit der Fashion Week, was sie trotz allem kann. Die Modemacher reagieren unterschiedlich auf die unsicheren Zeiten.
  • Nicola Beer mit der Kette ihrer Großmutter

    Meine Wahl - Teil 1 : Was tragen Spitzenpolitiker am liebsten?

    Jeder Spitzenpolitiker hat ein modisches Markenzeichen. Den Hals von FDP-Politikern Nicola Beer ziert des Öfteren eine Perlenkette. Doch was hat es mit dem Schmuckstück auf sich? Wir haben sie gefragt – auch zum Auftreten von Christian Lindner.
  • Modewoche in London : Schlicht schillernd

    Die jüngeren Londoner Designer zeigen Mode für eine Zukunft, die sie selbst noch gar nicht richtig einschätzen können. Ein paar Highlights sind darunter.
  • Nachlass von Audrey Hepburn : Die Frau mit den Ballerinas

    Audrey Hepburns Söhne lassen Teile des Nachlasses ihrer Mutter in London versteigern – und im Internet. Darin findet sich das Filmskript von „Breakfast at Tiffany’s“ – mit Notizen der Stilikone in türkisfarbener Tinte.