https://www.faz.net/-hs1

Die aktuelle Ausgabe : Das F.A.Z.-Magazin zum Download

In diesem Heft schauen wir darauf zurück, was Angela Merkel jungen Frauen bedeutet hat. Und wir schauen in die – nachhaltige – Zukunft: mit Möbeln aus Kunststoffabfällen, wiederbefüllbarer Kosmetika und Secondhand-Mode. Das alles und noch viel mehr lesen Sie in der neuen Ausgabe des F.A.Z.-Magazins. Hier zum Download.
Zu Fuß statt mit dem Auto: Die Klimawende verändert unsere Mobilität –  und damit auch die Bekleidung.

Mode im Klimawandel : Das Outfit von morgen

Mit dem Klimawandel muss sich unser Verhältnis zum Konsum ändern. Das betrifft auch den Inhalt der Kleiderschränke. Wie sieht die bessere Garderobe aus? Und wie sind wir für Extreme gerüstet?
Der Afew Goods Yamasura Soil erinnert an die achtziger und neunziger Jahre – und setzt auf Nachhaltigkeit.

Afew Goods Yamasura Soil : Nachhaltige Sneaker in Eigenproduktion

Unter dem Sublabel Afew Goods haben die Brüder Andreas und Marco Biergen eine Marke gegründet – und nun ihren ersten eigenen Turnschuh herausgebracht. Nachhaltigkeit und Style treffen auf Farbvariationen und Kontrast. Die Kolumne Sneak around.
Im neuen Hub in Mailand: Alberto Candiani (links) vor den Jeans, die aus seiner neuentwickelten Stretchfaser gefertigt wurden.

Kompostierbare Faser Coreva : Salamitaktik für die Jeans

Kann man Jeansstoffe so herstellen, dass sie nicht die Umwelt belasten? Dem Chef der italienischen Traditionsweberei Candiani kam dazu eine Idee im Antipasti-Geschäft.

Seite 31/50

  • Fashion Week in Berlin : Wer will schon Prinzessin sein?

    Auf der Fashion Week in Berlin hinterfragen Designer die Gepflogenheiten der eigenen Branche: Auf den Laufstegen sind Models mit Prothesen zu sehen, traurige Bräute und Frauen jenseits der 50. Eine Bildergalerie.
  • Hoch über Berlin: William Fan lud für seine Schau in den Fernsehturm.

    Berlin Fashion Week : Hoch hinaus

    Die Modewoche in Berlin ist in diesem Jahr ins zentralgelegene Kraftwerk gezogen. Die interessanteste Schau am Auftakttag lockte aber in den Fernsehturm.
  • Das Unternehmen Fendi präsentierte seine Models bei den Schauen für den Frühling und Sommer 2020 in Milan in verschiedenen Brauntönen.

    Farbtrends : Warum Braun das neue Schwarz ist

    In Zeiten politischer Unruhe sehnen sich viele Menschen nach Sicherheit. Ein Gefühl, das sich auch in der Mode widerspiegelt. Dort nimmt man eine Farbe in den Fokus, die lange unbeliebt war.
  • Hund-Hund-Gründer Rohan Hoole und Isabel Kücke in ihrem Studio in Berlin.

    Nachhaltigkeit und Transparenz : Mode wird tragbar

    Die Modeindustrie gilt als großer Umweltsünder. Junge Labels wollen es besser machen. Ein Berliner Unternehmen wirbt mit maximaler Transparenz. Damit ist es nicht allein.
  • Die Mitglieder der Gruppe Pentagon (von links) Ralph Sommer, Wolfgang Laubersheimer, Reinhard Müller, Gerd Arens und Meyer Voggenreiter.

    Design-Kollektiv Pentagon : Sie waren fünf

    Vor 35 Jahren gründete sich in Köln das Kollektiv Pentagon, das Design neu erfand. Mit einer Ausstellung im MAKK werden die Protagonisten nun geehrt.
  • Geranien, Bergamotte, mit Damaszenerrose und Zedernholz – diese Duftstoffe enthält Gwyneth Paltrows neues Parfum mit dem Namen „Riecht wie meine Vagina“.

    Parfum von Gwyneth Paltrow : „Riecht wie meine Vagina“

    Gwyneth Paltrow ist nicht nur für ihre Guru-Ansichten bekannt – die Schauspielerin hat auch einen Faible für ungewöhnliche Produkte. Nun hat sie einen neuen Einfall.
  • Raum für neue Ideen: Philipp Schramm steht seit knapp einem Jahr als Geschäftsführer für die Entwicklung der Marke Interlübke gerade.

    Möbelhersteller Interlübke : Rank und Schrank

    Interlübke reloaded: Philipp Schramm ist 28 Jahre alt und soll der traditionsreichen Möbelmarke neue Dynamik verleihen. Dafür arbeitet er auch mit jungen Designern zusammen.
  • Kölner Möbelmesse : 20 Entwürfe für Stühle, Sessel, Sofas

    Am Montag beginnt die Kölner Möbelmesse. Wir zeigen schon jetzt 20 Entwürfe: zum Beispiel einen wetterbeständigen Outdoor-Stuhl, ein vielseitiges Sofasystem, und einen Sitz, der zur Liege werden kann.
  • Sofia Sanchez de Betak nennen alle nur bei ihrem Spritznamen Chufy.

    New Yorker Stilikone : Sofia Sanchez de Betak steht auf Schuhe

    Die New Yorkerin mit argentinischen Wurzeln war früher Model. Heute ist Sofia Sanchez de Betak berühmt für ihren Stil und berät Marken wie den Schuhmacher Santoni. Von dicken Sohlen für Frauen, rät sie ihm ab.
  • Von der High Line in die Welt: Die Coach-Kollektion von Stuart Verves fürs Frühjahr und Sommer 2020 kommt vom Leder – und geht weiter.

    Coach-Designer Stuart Vevers : Er holt die Mode aus der Tasche

    Stuart Vevers hat Coach, die Taschenmarke aus New York, erneuert. Nun wird sie auch modisch ernst genommen und braucht sich im Wettbewerb mit Tommy Hilfiger, Ralph Lauren oder Tory Burch nicht mehr zu verstecken.
  • Mit allen Sinnen: Die Skulptur der Siegesgöttin Nike steht im Louvre. Den Duft dazu hat Buly 1803.

    Frische Düfte für alte Werke : Die Göttin riecht nach Bergamotte

    Acht namhafte Parfümeure aus dem Hause Buly haben Kunstwerke aus der Sammlung des Louvre olfaktorisch interpretiert. Bergamotte, Myrrhe und Weihrauch geben dem Antlitz der alten Meisterwerken eine sinnlich duftende Aura.
  • Fast Fashion schadet dem Klima : Shopping ist schlimmer als Steakessen

    Die Modewelt rast, die Menschen kaufen mehr Klamotten denn je: Mehr als fünf Prozent der globalen Emissionen werden allein für neue Kleider verbraucht. Recycling hilft dagegen kaum, doch neue Materialien sind vielversprechend.
  • Die 25 Jahre alte Schauspielerin Dakota Fanning betrat den roten Teppich mit einem Tüllkleid von Dior.

    Mode bei den Golden Globes : Preisträchtige Roben

    Die Siegertrophäe war auch bei den Golden Globes das schönste Accessoire auf dem roten Teppich. Dennoch ließen es sich die Stars nicht nehmen, auch mit ihren Outfits zu brillieren. Über das schönste Outfit aber entscheiden Sie.
  • Jana König (l) und Nils Wagner (r)

    Berliner Start-up : Mode aus Fischernetzen

    Müll an Stränden stört viele. Jana König und Nils Wagner aber wurden aktiv. Ihr Berliner Start-up verarbeitet Fischernetze und PET-Flaschen zu Sportbekleidung.
  • Nike Air Jordan 1 „Obsidian“ am Fuß unserer Autorin

    Nike Air Jordan 1 Obsidian : Wie Michael Jordan auf dem College

    Die Geschichte der Marke Air Jordan ist eng mit Michael Jordans Werdegang als Basketballer verflochten: An seine legendäre College-Zeit erinnert der „Obsidian“. Das neueste Jordan-Modell in der Kolumne Sneak around.