https://www.faz.net/-hrx-9qtn7

Trauer um Starfotografen : „Dein Werk wird für immer bei uns sein“

Peter Lindbergh und das britische Topmodel Naomi Campbell, das sich oft von Lindbergh ablichten ließ. Bild: dpa

Von Topmodel Linda Evangelista über Cindy Crawford-Spross Kaia Gerber bis hin zu Schauspielerin Charlize Theron: Die Stars trauern um Peter Lindbergh, der im Alter von 74 Jahren verstorben ist.

          3 Min.

          In Peter Lindberghs mehr als 40-jährigen Karriere verhalf er Models zu Superstar-Karrieren, wurde zu einem der bedeutendsten Modefotografen seiner Zeit und fotografierte zuletzt die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg für das Cover der britischen Vogue. Im Alter von 74 Jahren ist der deutsche Modefotograf nun gestorben.

          „Mit großer Trauer verkünden wir das Ableben von Peter Lindbergh am 3. September“, hieß es dazu am Mittwochmorgen auf Lindberghs Instagram-Account. „Er hinterlässt seine Frau Petra, seine erste Frau Astrid, seine vier Söhne und sieben Enkelkinder“, heißt es weiter unter dem Post.

          Zahlreiche Persönlichkeiten aus der Modewelt hinterließen ihre Beileidsbekundungen unter dem Foto. „Er hinterlässt eine große Leere“, steht abschließend unter der Schwarzweißfotografie, die einen leeren Hocker vor einer Fotoleinwand mit Meeresblick zeigt. Der Hocker erinnert an das Werk des legendär gewordenen Fotografen: Oft setzte er seine Modelle wie Kate Moss, Angelina Jolie oder Tilda Swinton auf einen Stuhl – ohne Make-up, ohne viel glitzernden Glamour, immer schwarz-weiß.

          Auch Model Linda Evangelista kommentiert und hinterlässt eine Reihe von Emojis gebrochener Herzen unter dem Foto. Dutzende Male stand das kanadische Topmodel vor der Linse des Modefotografen Lindbergh. Zusammen mit Naomi Campbell, Christy Turlington, Tatjana Patitz und Cindy Crawford – die mit Evangelista zu den Supermodels der Neunziger Jahre zählen – fotografierte Peter Lindbergh die fünf Frauen für das Cover der britischen Vogue. Das Coverfoto zählt heute – wenn auch mittlerweile rund 30 Jahre alt – zu den Legenden seiner Art. Auch privat stand Linda Evangelista dem Fotografen nahe und äußert ihre Trauer außerdem mit einem Instagram-Post, der das Model mit Lindbergh auf einer Schwarzweißfotografie zeigt. „Untröstlich. Ruhe in Frieden mein Peet“, schreibt sie unter dem Foto.

          Lindberghs Topmodels von besagtem Cover sind mit den Jahren Mütter von Töchtern geworden, die selbst als erfolgreiche Models tätig sind. So auch Kaia Gerber, Tochter von Cindy Crawford. Die 18-Jährige, die Cover von Modemagazinen wie der Vogue ziert und über die Laufstege dieser Welt läuft, veröffentlichte ein Foto von sich mit dem Fotografen. „Mein Herz wiegt schwer an diesem Tag“, schreibt das junge Model. „Ich danke Dir für alles, das du mir beigebracht hast. Ein unersetzliches Licht im Leben eines jeden.“

          Auch Lindberghs Musen der Gegenwart trauern um den deutschen Fotografen, der am 23. November 1944 als Peter Brodbeck geboren wurde. Lara Stone, die laut Forbes im Jahr 2011 auf Platz 7 im Ranking der bestbezahltesten Models stand, stand ebenfalls oft vor der Kamera von Peter Lindbergh. „Oh wie sehr ich dich vermissen werde, ich bin untröstlich“, schreibt die 35-Jährige auf Instagram über ihren guten und langjährigen Freund.

          Doch nicht nur Models trauern um den Fotografen. Als Gesicht des Parfums J’Adore von Dior stand Schauspielerin Charlize Theron einst in einem golden-schimmernden Abendkleid vor Lindberghs Kamera. Wie freundschaftlich es während dieses Shootings zuging, zeigt sich auf den Fotos, die die Oscar-Preisträgerin zum Tod des Fotografen postet: Den Arm über die Schultern Lindberghs gelegt, lässt sich die südafrikanische Schauspielerin die Aufnahmen auf dem Kameradisplay zeigen, ein zweites Foto zeigt, wie Lindbergh der Blondine die Schleppe ihres Kleides trägt. „Mein Herz ist gebrochen“, schreibt sie unter dem Foto. „Peter Lindbergh war ein Genie und ein Meister seines Handwerks“, schwärmt sie von dem Fotografen weiter, „einer der besten Menschen, die ich je getroffen habe“.

          Auch die deutsche Schauspielerin Diane Kruger trauert um Peter Lindbergh. „Er war voller Leben, immer enthusiastisch und hatte ein entspanntes Lächeln in seinem Gesicht“, schreibt Kruger über den Fotografen. „Du magst zwar nicht mehr da sein, doch dein Werk wird für immer bei uns sein.“

          Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Fotografien, die Peter Lindbergh in den Jahren 1996, 2002 und 2017 für den Pirelli-Kalender schuf. In der fünfzigjährigen Geschichte des exklusiven Bildkalenders war Lindbergh der Erste, der ein drittes Mal mit dem Kalender beauftragt wurde. Auch Reifenhersteller Pirelli, der für den jährlich in Auftrag gegebenen Kalender stets Topmodels wie Gisele Bündchen, Adriana Lima oder Naomi Campbell als Models für sich gewinnen kann, trauert in den sozialen Medien um den Fotografen – und zitiert Lindbergh selbst: „Schönheit ist das Ergebnis davon, was du in deine Seele und deine Gedanken gibst.“

          Weitere Themen

          Endlich Herbst

          Rezept für Wildschweinbraten : Endlich Herbst

          Dass die warme Jahreszeit nun vorbei ist, hat auch seine guten Seiten: Es ist wieder Zeit für kräftige Küche. Ein Rezept für Serviettenknödel mit Wildschweinbraten, Waldpilzen und Rahmwirsing.

          Ein Einblick in die Berliner Clubszene Video-Seite öffnen

          „Wie eine Droge“ : Ein Einblick in die Berliner Clubszene

          Freiraum und Kreativität sind Berlins Markenzeichen. Das zieht Künstler, Musiker und Clubpublikum aus der ganzen Welt an. Doch die Szene ist im Wandel. Der angesagte Club Griessmuehle und Techno-DJ DVS1 versuchen, die Clubkultur zu retten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.