https://www.faz.net/-hrx-a9kwz

Pariser Modewoche : Welcher Look gefällt Ihnen am besten?

  • Aktualisiert am

Großes Cape zu engem Overall: Ein Model präsentiert einen Entwurf von Koché bei der Modewoche in Paris. Bild: AFP

Riesige Capes, weite Mänteln oder voluminöse Pufferjacken: Bei den Prêt-à-porter-Schauen in Paris schien in dieser Saison alles etwas größer auszufallen. Nun sind aber Sie gefragt: Welcher Entwurf überzeugt Sie am meisten?

          1 Min.

          Der Trend für den kommenden Herbst und Winter ist offensichtlich: Es wird groß, übergroß. Von riesigen Capes über weite Mänteln und voluminöse Pufferjacken, aber auch ausladende Stiefel mit Kunstfellbesatz, die zuweilen etwas plump wirken. Dazu knallige Farben in kleinteiligen Mustern, die aus den herbstlichen Hintergrundfarben herausstachen – bei Loewe waren es etwa dekorative Streifen über den Kleidern, und auch Chanel lockerte seine Schwarz-Weiß-Ästhetik farblich auf.

          Immerhin waren die extremen Größen und die Farbtupfer gut zu erkennen auf den kleinen Bildschirmen, auf denen Journalisten, Influencer und andere Mode-Expertinnen in diesem Jahr die Modewoche in Paris verfolgen mussten. Keine Front-Row, keine After-Show-Party – nur Modefilme, Videoübertragungen und -gespräche mit den Designern, beobachtet von der heimischen Couch aus.

          Nun sind aber Sie gefragt: Was halten Sie von Entwürfen der Designer? Gefällt Ihnen der gestreifte Poncho, mit dem Gabriela Hearst bei Chloé debütierte? Oder eher das Set aus eisblauer Skijacke und -hose von MiuMiu – oder träumen Sie statt von warmen Jacken und der (hoffentlich stattfindenden) nächsten Ski-Saison lieber von einer Gelegenheit, ein rotes Kleid zu tragen, wie es bei Dior zu sehen war? Stimmen Sie ab:

          Weitere Themen

          Wir wollen unseren eigenen Champagner!

          Sekthaus Raumland : Wir wollen unseren eigenen Champagner!

          Kaum jemand wird bezweifeln wollen, dass Volker Raumland den besten Sekt Deutschlands keltert. Und genauso unzweifelhaft ist, dass kein anderer Winzer so viel für den deutschen Schaumwein getan hat wie er. Die Kolumne Geschmackssache.

          Topmeldungen

          Im trauten Kreis: Olaf Scholz (Mitte) umringt von Hubertus Heil (links), Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken in Berlin

          Sonderparteitag : SPD tagt zum Koalitionsvertrag

          In der SPD sind nicht alle zufrieden mit dem Koalitionsvertrag. Einige wollen in letzter Sekunden verhindern, dass ein FDP-Politiker Finanzminister wird.