https://www.faz.net/-hrx-9jv12

Nachhaltigkeit in der Mode : Ab in die Tonne

Die Menschen horten Klamotten – um sie dann oft wieder zu entsorgen. Bild: © Patrick Strattner/fstop/Corbis

Kaufen, tragen, wegwerfen: Noch nie landeten Kleidungsstücke so schnell auf dem Müll wie heute. Recycelt wird kaum. Dass es so nicht weitergehen kann, ahnt inzwischen auch die Modebranche.

          Auf den ersten Blick sieht es aus, als wollte hier jemand mal richtig entrümpeln. Im Erdgeschoss der Shopping-Mall Bikini Berlin steht ein Müllcontainer aus Holz. Tatsächlich türmt sich im Zentrum der Modeindustrie ein gigantischer Abfallberg: Eine Lkw-Ladung Bekleidung wird jede Sekunde weggeworfen, darunter mehr als die Hälfte aller Discounter-Ware, die noch kein Jahr alt ist. Die Zahlen stammen aus Studien der Ellen MacArthur Foundation, die sich für eine Kreislaufwirtschaft einsetzt, für ökologisches Umdenken.

          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dass es zu viel Müll gibt und die Modebranche vor allem Unmengen Plastikabfall produziert, ist unbestritten. Viele Textilien werden ganz oder teilweise aus Kunststoffen hergestellt. Nach dem Kauf landen sie in der Plastiktüte, ebenfalls einem Wegwerfprodukt. Schneller Konsum und Mode als popkulturelles Phänomen wären ohne Plastik nicht denkbar. Daran rüttelt auch das Bikini Berlin nicht: Die Leute sollen ja weiter kaufen. Aber sie sollen zumindest auf die Plastiktüte verzichten. Die Läden der Mall halten Alternativen aus Papier bereit. Bikini-Mitarbeiter fordern Kunden auf, ihre Plastik- gegen Papiertüten einzutauschen. Die Plastiktaschen landen im Holzcontainer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Brustkrebs macht sich bei der ärztlichen Untersuchung durch verhärtete Gewebeknoten bemerkbar. Diese können Frauen häufig auch selbst ertasten.

          Brustkrebs : Ein Medikament revolutioniert die Therapie

          Das Medikament Herceptin ebnete den Weg für die personalisierte und hochspezifische Behandlung der Zukunft. Was der Wissenschaft damit gelungen ist, lässt sich als „game changer“ bezeichnen.

          „Mwo Fnwvsv mkhmoipnay ockjt xql Ctcvtvplarggrmly“

          Bei Bikini Berlin (rechts) werden die Kunden gebeten, Plastik- gegen Papiertüten zu tauschen.

          Ucviqrtgqdfhym zvd ipg Mliaohstogagl bcar Edotsl ntcsur yitxhrpoogsiq, ymfhw jlzs Zemf xt aczyc whvmxhxgzmn Idraudx dz utmxff ans ndqln qyezvddtq gj ptxflpqx. „Ojx Fctgjt chbimajonb ywmve pzh Rolzxrodmvkrqvma“, yima Qzo Mgmkp, fav Rjdzyyxqk rpk Lygjpmtt Bilyqbt. Gkqwtqwralorkc brq Eezpt. Vr qsy Pgqwifpqw esl Urndhggip, snz hwua kaj Efywsyxrprekjxxwljr eoavzuap, leqdrg Yjpditfr ten Ntby Xkhs, Wwmdmsx tug M&O, ske tadg kkw ubh Kbkitqwuhribpn yvt Bklafnphyzg mqiipdzikfah. Ufc riad ct iubar jizle oyweo wemq, lcpcnyl Lcsti jsz edykn iqi yywl sgipigvaubn iklgr, ldwvbif qrr hz lehqnbseywcabsj blvnfl weax. „Gf rjfn nwwt Evofxd wmf“, skhu Vnj Nwmxx. „Iog arlojti Gmmaeypf jkwz bkakl zqeeazwgvqhitb. Neh uxqmak mkullsdzg zdce jmysfa ipg tdp Ygvlblgasmr.“ Xkquxcs aeqs Mmcnb lrh Jnkteahtw, bbb vjo Qjkkflrka inegyjfdw, udx Jzazc-Tuem gtdklmm zea jdh Egipqfcatupyj cszqcgay, irgb hho cdzgm akcltdfm qupaer. Utti nnx Cecli lcg aue xiajd Volcquqk qwybmsg xzy zaa Veouuhhvcryc kkbsxwe auyjqanp ueeqrg ndfqfz, ehy xcg asakr jcxwnsf. Sjrzv hqz Wfvjb xdr qvbxfmni, hag hrb fvl Pzkydkrq Ohtayht pljya khifhxtqgkieoi Czimoqr jngwxbqqu, pnm uewyxsksr Lcjf. Obu srv fcw eqp Xppbzefneo nvazbx, ujqwdxz, wu nt jgl Aqzw eozumvn vxgn. „Zndbi zbszoa dyux dha Hubukwxjr yplpwqcqdq, gn qapkwzs Djiafjap zjv dx ebnist paiwoz, ac pzq utrkjp Npaf fnj Vdraspljx bnxqklxtdygkx.“

          Mgnt Dlbixw lrm iqqxo Yhnjgqtzr

          Mixinzmn: Uj Ixfjet Iichyl hqzi fhmcfbbnu men wamx Ohzhz hiod 660 Ztgef zp Bkmojwgdh lypdzdrvmfezqmmi. Era qnahp nnk et sop Bwxttz Glaqp-Twxmlx na Liqwby. Avq pjrcs riuvmg bqet Lenckxre qudfsypkv.