https://www.faz.net/-hrx-9razj

Model über Castings : Kaputte Jeans, pinke Haare und Piercings – alles erlaubt

  • -Aktualisiert am

Anne-Sophie Monrad, hier 2010 in New York, ist ein international arbeitendes deutsches Model. Bild: Helmut Fricke

Seit zehn Jahren arbeitet Anne-Sophie Monrad als internationales Model und besucht mindestens genauso lange Castings. Seither hat sich viel getan in der Branche – während eines immer gleich blieb. Ein Erfahrungsbericht.

          1 Min.

          „Zu Castings hast du bitte frisch gewaschene Haare, gerne schön geföhnt. Skinny Jeans und eine Bluse anziehen, vielleicht noch ein bisschen Mascara und natürlich Heels. So sieht ein Topmodel aus. Am liebsten noch eine Designerhandtasche, dann hast du den perfekten Look.“

          So wurde mir das vor zehn Jahren gesagt. Die Agentur ging dann mit mir shoppen. Wir kauften außerdem Blümchenkleider, die mich süßer wirken ließen und ein bisschen Persönlichkeit zeigen sollten. Das verstand ich damals gar nicht, denn ich fand, dass ich ein Babyface hatte, und wollte nicht süß und unschuldig aussehen. Doch genau das war damals gefragt.

          Zwischen den Castings in New York trug ich Birkenstocks, die damals noch nicht trendy waren – im Gegenteil, sie waren mir eher peinlich. Aber sie schonten meine Füße. Dann, beim Casting angekommen, sofort in die Heels, Haare bürsten und rein. Lächeln.

          Damals, um 2009, trugen fast alle Models das Gleiche zu den Castings. Heute ist mehr Persönlichkeit erlaubt. Man kann mit dem „klassischen“ Look aus Jeans, Bluse und Heels zwar immer noch nichts falsch machen, aber heute wird mehr erwartet. Man braucht nicht mehr die Schuhe zu wechseln – Birkenstocks sind mittlerweile trendy, und ihr Preis hat sich verdreifacht.

          Anne-Sophie Monrad im September 2010 bei der New York Fashion Week im Modezelt am Lincoln Center. Bilderstrecke

          Die Haare können einen fettigen Ansatz haben und neue Tattoos unter Frischhaltefolie sind auch kein Problem. Coolere Looks sind gefragt. Mit dem Skateboard zum Casting, im bunten T-Shirt und kaputten Jeans, pinke Haare und Piercings – alles erlaubt. Auch Augenringe sind kein Problem, dein Look darf eine Geschichte erzählen – solange die Figur stimmt.

          Weitere Themen

          Eine Jacke und mehr für Afrika

          F.A.Z. versteigert Kleid : Eine Jacke und mehr für Afrika

          Taschen von Gisele, Jacken von Gigi: Toni Garrn sammelt bei ihren Model-Freundinnen Hunderte von Kleidern – und versteigert sie zugunsten der Mädchenbildung. Für ein Kleid, das Garrn in unserem Magazin getragen hat, können Sie am Dienstag mitbieten.

          That Sicherheitsnadel!

          Von Punk zu Mainstream : That Sicherheitsnadel!

          Zerrissene Jeans, Nieten und eine Sicherheitsnadel im Ohr: Das punkige Accessoire ist im Mainstream angekommen – diese Stücke von Versace, Prada und Saskia Diez lassen sich auch ohne Lederjacke kombinieren.

          Mann im Haus

          Louis Vuitton-Anwesen in Paris : Mann im Haus

          Bevor Louis Vuitton zur Weltmarke wurde, war Louis Vuitton ein Mensch mit einer guten Idee. Er wohnte vor den Toren von Paris. Ein Besuch in seinem Haus in Asnières.

          Sitz, du Sack!

          Der Zanotta-Sacco ist zurück : Sitz, du Sack!

          Nie waren Plastikabfälle gemütlicher: Den Sitzsack von Zanotta, der vor 50 Jahren erstmals auf den Markt kam, gibt es nun auch in einer 100 Prozent wiederverwertbaren Version.

          Echt Plastik

          Schmuck aus Kunststoff : Echt Plastik

          Polycarbonat statt Gold: Svenja John gestaltet Schmuck aus Kunststoff für selbstbewusste Kundinnen. Die Anregungen kommen aus der Natur, das Knowhow von der Industrie.

          Topmeldungen

           Unsere Sprinter-Autorin: Anna-Lena Ripperger

          F.A.Z.-Sprinter : Die Last der Macht

          Die Linke muss sich nach dem Rückzug von Sahra Wagenknecht nach einer neuen Ko-Vorsitzenden umschauen und auch der CDU könnten unruhige Zeiten bevorstehen. Was sonst wichtig wird, steht im F.A.Z.-Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.