https://www.faz.net/-hs1-753ke

Weihnachtsmode : Zieh dir was Ordentliches an

Kleid in Dunkelrot von Roksanda Ilincic und Samt von Dolce & Gabbana. Bild: Hersteller

Weihnachtszeit ist auch Wiedersehenszeit. Dann geht es los mit den Sticheleien gegen das eigene Äußere. Fünf Trends, mit denen Sie Ihre Lieben in diesem Jahr überraschen.

          2 Min.

          Das Kleid in Glühwein: Die Farbe begegnet einem in der Adventszeit oft. Man steht auf dem Weihnachtsmarkt unterm Zelt beisammen, es fröstelt, aus den Lautsprechern dudelt optimistische Glockenmusik, ein stilles Mineralwasser ist also keine Option. Besser ein Schluck warmer Glühwein. Dann zwei. Irgendwann bleibt die Farbe an den Lippen kleben, und so trägt man sie bis nach Hause spazieren. Machen Sie aus der Not eine Tugend: Tragen Sie den gerade angesagten dunkelroten Ton von vornherein als Lippenstift auf oder schlüpfen Sie in das farblich entsprechende Kleid, das so dunkel daherkommt, dass es selbst Soßenflecke für den Abend verschluckt. Männer, gekleidet in Glühweinfarben, lassen wiederum nervige Verwandte verstummen, die sich für gewöhnlich an deren phantasielosen Kleiderschränken stören. Eine Hose in Glühwein ist Tante Hilde noch nie begegnet.

          Erinnert an die schöne Keira Knightley in der aktuellen Verfilmung von „Anna Karenina“: ein Samtkleid von Gucci zum Fest.
          Jennifer Wiebking

          Redakteurin im Ressort „Leben“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Alle Zeichen auf Harmonie: Nein, darin sehen Sie nicht aus wie Ihr eigener Esstisch, gehüllt in die Samtdecke der Schwiegermutter, die sie stets zu Weihnachten ausrollt. Aber lassen Sie ihr ruhig ihre Samttradition, Sie führen einfach Ihre ein: Im Samtkleid erinnern Sie an die schöne Keira Knightley in der aktuellen Verfilmung von „Anna Karenina“. Der Film steht seit dieser Woche in vielen Top-Ten-Listen der Kino-Charts und die Chancen somit gut, dass Ihre Gäste den Streifen bereits gesehen haben. Denen wird die verblüffende Ähnlichkeit zwischen Ihnen und Knightley auch auffallen, den ganzen Abend lang. Davon abgesehen hält ein Stück aus Samt beim Spaziergang kuschelig warm. Mit dem Einwand können Sie vielleicht sogar Ihren Partner in einen Samtanzug zerren. Die Zeichen stehen also auf Harmonie. Da ist das neue Buch, „Renaissance Velvets“ (Victoria & Albert Museum), passend zum Samttrend, ein nettes Geschenk für die Schwiegermutter.

          Wer unterm Baum zwölf Zentimeter trägt, ist selbst Schuld: Halbabsätze von Miu Miu.

          Im Glauben an den Weihnachtsmann: Wenn man während der Feiertage ständig mit der Mama streitet und vielleicht auf Papas Schoß einschläft, vor lauter Wein und gutem Essen, dann ist man mehr Kind als Erwachsener. Der Strickpulli mit dem Weihnachtsmann steht einem also gut, da müssen die Freunde gar nicht komisch gucken. Schließlich kommt diesen Winter kaum ein Strickteil ohne eine Eule, eine bunte Schleife oder ein paar Sterne aus. An Heiligabend wäre der Pullover etwas viel der Regression, aber bei der Adventsfeier im engsten Freundeskreis kommt er gerade recht. Sollte doch jemand lachen, sind Sie gleich in Stimmung.

          Reißverschluss bis über den Kopf: der Einteiler zum Kater.

          Halbzeit: Seinen Namen hat er weg, seit den Briten aufgefallen ist, dass die Queen, Her Royal Highness, stets in diesen Schuhen auftritt. Der HRH-Blockabsatz mit einem halben Zentimeter Höhe garantiert einen festen Stand. Der ist auch an Weihnachten praktisch, wenn spindeldürre Pfennigabsätze allem Anschein nach damit drohen, das Parkett des Gastgebers zu zerkratzen und man eh niederknien muss, um Geschenke unter dem Tannenbaum hervorzuholen. Wer versucht, diese Übung auf zwölf Zentimetern zu absolvieren, ist selbst schuld. Die Queen weiß einfach, wie man nicht stolpert und nicht in fiesen Metallgittern hängenbleibt, die auf vielen Kirchböden lauern. Auch Kate Middleton ist nur noch wenige Wochen entfernt von den Halbabsätzen.

          Auf Wiedersehen: 26. Dezember, 10 Uhr vormittags: Ihre Leber hasst Sie. Sie wiederum hassen die Zahl auf der Waage und haben eine Allergie bekommen gegen alles in Ihrem Koffer, was an festliches Beisammensein erinnert. Die Rettung: Der nächste Zug nach Hause. Noch schneller steigt man in den Einteiler der norwegischen Marke OnePiece. In der Hipster-Erfindung, die drei Jungs nach einer durchfeierten Nacht kam, ziehen Sie den Reißverschluss noch auf dem Sofa Ihrer Gastgeber bis über den Kopf. Von der Idee waren etliche Hersteller so angetan, dass sie kurzentschlossen mit auf den Kahn gesprungen sind. Die britische Supermarktkette Asda hat vorsorglich ihre Lagerräume mit einer Million Einteiler aufgefüllt, die sie à 12 britische Pfund bis zur nächsten Woche verkaufen will. Weihnachten ist eben auch ein Fest für den Konsum.

          Weitere Themen

          Unter fremdem Etikett

          Marke und Produkt : Unter fremdem Etikett

          Als Marke versteht sich heute alles und jeder. So werden auch aus Textilunternehmen, die ehemals nur Luxushäuser beliefert haben, eigenständige Labels. Über Namen, die weniger bekannt sind als ihre Produkte.

          Medizinnobelpreis geht an Zellforscher Video-Seite öffnen

          Kampf gegen Krebs : Medizinnobelpreis geht an Zellforscher

          Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an die amerikanischen Zellforscher William Kaelin and Gregg Semenza und ihren britischen Kollegen Peter Ratcliffe. Sie erhielten die Auszeichnung für ihre Entdeckungen zu der Frage, wie Zellen sich an unterschiedliche Sauerstoffmengen anpassen können, teilte das Nobel-Komitee in Stockholm mit.

          Topmeldungen

          Frankreichs Bildungsminister Jean-Michel Blanquer im Oktober in Paris

          Islamismus in Frankreich : Kleingruppen gegen Fundamentalismus

          Mit einer neuen Schulpolitik will Frankreich Jugendliche aus Einwandererfamilien besser fördern – und so dem Islamismus entgegenwirken. Bildungsminister Blanquer hat als Schuldirektor den wachsenden Einfluss des Fundamentalismus erlebt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.